TU-Wissenschaftler gewinnen E-Learning-Preis

03.02.2010

TU-Wissenschaftler gewinnen E-Learning-Preis

In der persönlichen Studienumgebung MyPaed können Studierende lernen, arbeiten, kommunizieren und digitale Werkzeuge ausprobieren. Bild: Katrin Binner / TU
In der persönlichen Studienumgebung MyPaed können Studierende lernen, arbeiten, kommunizieren und digitale Werkzeuge ausprobieren. Bild: Katrin Binner / TU

Wissenschaftler aus dem Arbeitsbereich „Bildung und Technik“ haben den D-ELINA-Award 2010 gewonnen. Mit dem bundesweit ausgeschriebenen Preis zeichnet das Deutsche Netzwerk für E-Learning-Akteure (D-ELAN e.V.) Projekte aus, die mit Hilfe digitaler Medien Lernprozesse neu gestalten.

Die dreizehn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gewannen den mit 1.500 Euro dotierten Preis für ihr Projekt MyPaed. MyPaed ist eine persönliche Studienumgebung, in der Studierende lernen, arbeiten, kommunizieren und digitale Werkzeuge ausprobieren. So können sie unter anderem gemeinsam Hausarbeiten verfassen oder sich zu Lerngruppen zusammenschließen. Gleichzeitig lernen sie, wie man Wikis, Blogs oder ähnliche Tools gezielt zum Lernen einsetzen kann. In der Begründung der Jury hieß es: „Die Zusammenführung dezentraler Onlineangebote in einer persönlichen Lernumgebung ist innovativ und zukunftsweisend. Die Lerninhalte sind mediendidaktisch sehr schön realisiert und garantieren durch die Einbindung von Expertinnen und Experten hohe Qualität. Hoch zu bewerten ist auch das Transferpotenzial der Plattform in Universitäts- und Unternehmensumgebungen.“

Der D-ELINA-Award ist der einzige E-Learning-Innovationspreis für den Nachwuchs im deutschsprachigen Raum. Die Bestimmung der Preisträger lag in den Händen einer vierzehnköpfigen Jury mit Experten aus Bildungswirtschaft, Forschung und Wirtschaft. Der D-ELAN e.V. wurde 2004 von Vertretern der Bildungs-, E-Learning- und IT-Wirtschaft gegründet. Ziel ist es, bei den Planungsverantwortlichen in Unternehmen, Bildungsorganisationen und bei den Lernenden die Akzeptanz von E-Learning zu steigern und die Integration in Bildungs- und Personalentwicklungskonzepte voranzutreiben.

Zum Thema:

MyPaed

Vollständige Pressemeldung vom 03.02.2010

zur Liste