Dr. Anita Petrick erhält Schenker Award 2009

22.10.2010

Dr. Anita Petrick erhält Schenker Award 2009

Auch das betreuende Fachgebiet Operations Research wird ausgezeichnet

Dr. Anita Petrick und Prof. Dr. Robert Klein für das Institut nehmen die Auszeichnungen von Dr. Karl-Friedrich Rausch entgegen. Bild: DB Mobility Logistics AG
Dr. Anita Petrick und Prof. Dr. Robert Klein für das Institut nehmen die Auszeichnungen von Dr. Karl-Friedrich Rausch entgegen. Bild: DB Mobility Logistics AG

Dr. Anita Petrick ist für ihre an der Technischen Universtität Darmstadt verfasste Dissertation „Multimodale Produkte im Revenue Management: Potenziale und Ansätze zur Realisierung einer Kapazitätssteuerung“ mit dem Schenker Award 2009 ausgezeichnet worden. Das Preisgeld beträgt 10.000 Euro. Ebenfalls 10.000 Euro erhielt das Fachgebiet Operations Research am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften für die Betreuung der Arbeit von Dr. Petrick.

In Ihrer Dissertation beschäftigt sich Frau Petrick mit Problemstellungen bei multimodalen Produkten. Das sind Produkte oder Dienstleistungen mit vielfältigen Services. Interessant sind solche Angebote besonders für Flug- und Reiseunternehmen, aber auch Logistiker.

Nach ihrer erfolgreichen Dissertation hat Dr. Petrick die Technische Universität verlassen, um eine Stelle in der freien Wirtschaft anzunehmen.

Der Preis geht nicht zum ersten Mal an die TU Darmstadt. Bereits 2002 wurde Dr. Gabriele Mayer für ihre Dissertation mit dem Schenker Award ausgezeichnet.

zur Liste