Süß duftender Erfolg

26.09.2008

Süß duftender Erfolg

Hocheffiziente chemische Synthese mit ionischen Flüssigkeiten als Katalysatoren

Wissenschaftler am Fachbereich Chemie der TU Darmstadt haben einen effizienten Katalysator entwickelt, der eine fast 100-prozentige Ausbeute von Citronellal aus Citral erlaubt. Aufgrund ihres zitronenartigen Duftes sind Citral und Citronellal wichtige Stoffe für die Aroma- und Duftmittelindustrie und werden zum Beispiel Parfümen und Reinigungsmitteln oft zugesetzt.

Das Team von technischen Chemikern um Prof. Dr. Peter Claus an der TU Darmstadt verwendete dabei neuartige Lösungsmittel, sogenannte ionische Flüssigkeiten, als Katalysatorzusatz. Dabei wurde die Oberfläche des Katalysators mit einem dünnen Film einer solchen ionischen Flüssigkeit modifiziert. Dadurch läuft die Umsetzung von Citral zu Citronellal hocheffizient ab. Nebenprodukte treten bei dieser Hydrierreaktion im Vergleich zum üblichen Edelmetall-Katalysator nicht auf, was zu einem Ressourcen schonenderen Gesamtprozess führt.

Die Wissenschaftler der TU haben die Hoffnung, das dieser „duftende Erfolg“ sich auch auf weitere wichtige chemische Fragestellungen wie klimafreundliche Prozesse oder die Gewinnung von Wertprodukten aus bioverfügbaren Quellen wie Zucker oder Ölen übertragen lässt.

Originalpublikation:

„The promoting effect of a dicyanamide based ionic liquid in the selective hydrogenation of citral“, Jürgen Arras, Martin Steffan, Yalda Shayeghi and Peter Claus, in: Chemical Communications, 2008, 4058 – 4060.

Arbeitsgruppe Technische Chemie II an der TU Darmstadt

zur Liste