TU-Absolventin erhält Dechema-Studentenpreis

16.10.2008

TU-Absolventin erhält Dechema-Studentenpreis

Auszeichnung für besonders effizientes Studium für Chemikerin Katrin Becker

Verleihung des DECHEMA Studenten-Preises im Bereich Technische Chemie: v.l. Prof. Dr. G. Kreysa (Geschäftsführer der DECHEMA), Dr. A. Oberholz (Vorsitzender der DECHEMA) sowie die Preisträger Dipl.-Chem. Sandra Rabl (Universität Stuttgart) und Dipl.-Ing. Katrin Becker (Technische Universität Darmstadt).
Foto: Andreas Drollinger, © DECHEMA 2008
v.l. Prof. Dr. G. Kreysa (Geschäftsführer der DECHEMA), Dr. A. Oberholz (Vorsitzender der DECHEMA),Preisträger Dipl.-Chem. Sandra Rabl (Uni Stuttgart), Dipl.-Ing. Katrin Becker (TU Darmstadt). Foto: Andreas Drollinger, © DECHEMA 2008

Die Chemikerin Katrin Becker von der TU Darmstadt ist für ihr „besonders effizientes Studium“ mit einem von sechs Studentenpreisen der Dechema ausgezeichnet worden. Der Preis wurde im Rahmen der ProcessNet-Jahrestagung im Kongresszentrum Karlsruhe durch den Vorsitzenden der Dechema Dr. Alfred Oberholz vergeben.

Thema der Examensarbeit von Katrin Becker war „Modellierung mikrostruktureller Polymereigenschaften von Ethen-Vinylacetat-Copolymeren“. Becker entwickelte mathematische Modelle zur Berechnung der Mikrostruktur sogenannter Ethen-Vinylacetat-Copolymere, die das komplexe Reaktionsnetzwerk bei der Polymerisation widerspiegeln und auch die Reaktionsbedingungen und Reaktionsführung abbilden.

Mit den Dechema-Studentenpreisen werden hervorragende fachliche Leistungen und eine besonders kurze Studiendauer in den Bereichen Technische Chemie, Chemische Verfahrenstechnik / Chemieingenieurwesen und Biotechnologie ausgezeichnet. Die Preise wurden in diesem Jahr bereits zum 15. Mal vergeben und sollen zur Effizienzsteigerung des deutschen Hochschulstudiums beitragen.

Die Dechema Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. ist eine gemeinnützige wissenschaftlich-technische Gesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Mehr als 5.000 Naturwissenschaftler, Ingenieure, Firmen, Organisationen und Institute gehören ihr als Mitglieder an. Aufgabe der Dechema ist es, die Entwicklung chemischer Technologien und Verfahren aktiv zu begleiten und neue Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung für die Praxis aufzuarbeiten.

zur Liste