Einzelansicht

23.01.-24.01.2013

Tagung: Traveling Fashion. Styles, Diversity, Globalization

Die internationale wissenschaftliche Tagung „Traveling Fashion“ widmet sich im Wella-Museum Darmstadt am 23. /24. Januar 2013 dem Thema Mode in einer globalisierten Welt. Im Mittelpunkt stehen Austauschprozesse, die sich aus der Zirkulation von Moden ergeben. Eingeladen sind Referentinnen und Referenten, u.a. aus Italien, Großbritannien und Schweden.

Die von Prof. Dr. Alexandra Karentzos, Wella-Stiftungsprofessorin für Mode und Ästhetik, TU Darmstadt, Dr. Birgit Haehnel und Dr. Nina Trauth initiierte und organisierte Tagung thematisiert wie eng Mode und Globalisierung zusammenhängen.
Obwohl Mode oft als ein vereinheitlichender Prozess angesehen wird, werden die angeblich weltweiten Trends zahlreich gebrochen. Es bedarf eines kritischen Blicks auf diese vielfältigen Formen, Veränderungen und Abwandlungen. Deshalb stellt die Tagung „Traveling Fashion“ Mode in einen Kontext von Mobilität und sich ständig verändernden kulturellen Praktiken.
Mode wird auf diese Weise als ein Konzept verstanden, in dem Körper, Kleidung und geographischer Raum eng miteinander verbunden sind. Somit rücken auch politische und wirtschaftliche Dimensionen der Globalisierung in den Blick. Soziale Netzwerke, Printmedien und Fashion-Blogs spielen in diesen Prozessen eine immer größere Rolle. Damit eröffnen sich neue Perspektiven nicht zuletzt auf Modeformen des Alltags.

Die Tagung wird unterstützt durch die TU Darmstadt, die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und Wella.

Programm
Auftakt der Veranstaltung ist eine Führung von Vera Seyfarth durch das Wella-Museum in Darmstadt. Das Spektrum der Vorträge reicht von künstlerischen Dialogen über Mode und Sport in Afrika, aktuellen Modeerscheinungen in Asien, der Selbst-Orientalisierung von türkischen Designerinnen und Designern, Schwedischer Mode der 1960er Jahre in Amerika bis zu den Fashion-Scannern, als neuer Technologie zwischen Überwachung und Fortschritt. Es geht damit um die Zukunft der Mode, die immer in Bewegung ist. Die Veranstaltung schließt mit einer Podiumsdiskussion.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Um Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten: soeker@bpaed.tu-darmstadt.de

Bild: Elisabeth Lecourt, »Le Chateau d‘Eau«, map of the world, 2012

Veranstalter:

Wella-Stiftungsprofessur für Mode und Ästhetik

Kontakt:

Ort:

Wella-Museum, Darmstadt

Mehr Infos

zurück zur Veranstaltungsübersicht