Zerstörungsfreie Prüfung und Glasinspektion

Zerstörungsfreie Prüfung und Glasinspektion

Mikroskopie der Glaskante (© S. Müller-Braun)
Mikroskopie der Glaskante (© S. Müller-Braun)

Die Festigkeit von Glas wird durch mikroskopisch kleine Schäden an der Glasoberfläche bestimmt. Der Zusammenhang zwischen den Oberflächendefekten und der Festigkeit kann durch bruchmechanische Theorien hergestellt werden, um die Festigkeit zerstörungsfrei zu bestimmen. Zudem können mit diesem Hintergrund Produktionsprozesse optimiert werden. Neben den mikroskopischen Untersuchungsmöglichkeiten können die spannungsoptischen Eigenschaften von Glas dazu genutzt werden zerstörungsfreie Prüfungen durchzuführen.

Fluoreszierende Eindringprüfung (© S. Schula)
Fluoreszierende Eindringprüfung (© S. Schula)

Auch Analysen und Bewertungen von Schäden der Glasoberfläche, z.B. infolge der Glasreinigung, können durch die Erfahrungen und anhand von Forschungsarbeiten des GCC im Bereich der Kratzanfälligkeit von Gläsern durchgeführt werden.

Tätigkeiten

  • Mikroskopische Untersuchung der Glasoberfläche
  • Beurteilung von Oberflächendefekten auf Glasoberflächen
  • Spannungsoptische Untersuchungen
  • Entwicklung von zerstörungsfreien Prüfmethoden
  • Detektion von Nickelsulfid-Einschlüssen
  • Schadensfallanalysen
  • Analyse von Produktionsprozessen