Zeit- und Selbstmanagement in der Promotionsphase (18. & 19.12.2017)

Zeit- und Selbstmanagement in der Promotionsphase (18. & 19.12.2017)

172_ZM0201

jeweils 09:00 – 17:00 Uhr

Als Doktorand/in ist man vielfältigen Anforderungen und Erwartungen ausgesetzt, die Zeit zu promovieren ist jedoch begrenzt. Im Arbeitsalltag haben die täglichen kurzfristigen Erfordernisse häufig Vorrang, während die Promotion in den Hintergrund tritt. Folglich wird die Zeit meist eher reaktiv als proaktiv genutzt. Die meiste Energie und Zeit gehen verloren, weil klare Zielsetzungen, Planung, Prioritäten und Übersichten fehlen. Daher ist es gerade bei hohem Arbeitsvolumen bedeutend, zunächst den Blick für die wichtigen und langfristigen Aufgaben zu schärfen und dann alltagstaugliche Arbeitsorganisationsstrategien zu entwickeln.

Vermittelte Kompetenzen/Lernziele:

Die Teilnehmenden entwickeln Strategien zum effektiven und selbst gesteuerten Umgang mit ihrer Zeit. Im Einzelnen heißt das:

  • Sie entwickeln persönliche berufliche Ziele und Klarheit über ihr Selbstverständnis als Promovierende
  • Sie wissen, wie sie ihre Ziele erreichen können
  • Sie sind in der Lage, ihr Verhalten zu monitoren
  • Sie entwickeln persönliche Strategien zur autonomen Verwendung ihrer Zeit

Inhalte:

Ziele

  • Selbstreguliert Handeln
  • Zielformulierung, -setzung und -erreichung

Prioritäten

  • Unterscheidung von wichtigen und dringenden Dingen
  • Prioritäten richtig setzen und Ballast abwerfen
  • Effektives Delegieren
  • Das Pareto-Prinzip
  • ALPEN-Methode

Planung

  • Rollierende Planung
  • Der Einsatz von Tagesplänen
  • Schriftlich planen
  • Pufferzeiten

Arbeitsorganisation

  • Zeitfresser erkennen und vermeiden
  • Störungen reduzieren

Methoden:

  • Impulsvorträge
  • individuelle Übungen
  • kollegialer Austausch in kleinen Gruppen sowie in der Gesamtgruppe

Zielgruppe: Promovierende aller Fachrichtungen

Referentin: M.Sc. Psych. Britta Haiduk | Schmeink Consulting

Termin/Zeit: (2-tägig)

  • Montag, 18. Dezember 2017 | 09:00 – 17:00 Uhr
  • Dienstag, 19. Dezember 2017 | 09:00 – 17:00 Uhr

Ort: S1|03 (Altes Hauptgebäude), Raum 212

Druckversion

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an: