Im Querschnittsfeld "Forum Nachhaltigkeit" werden Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung thematisiert. Im SoSe wird die Ringvorlesung "Global Challenges" angeboten, im WiSe das Seminar "Forum Nachhaltigkeit".

Die im Forum Nachhaltigkeit angebotenen Lehrveranstaltungen lassen sich in einer Vielzahl an Studiengängen als Wahlmodul einbringen. Im Rahmen des iSP-Zertifikats fallen beide Lehrveranstaltungen unter Themenfeld 1 – mindestens eine ist hierfür erfolgreich als „zusätzliche Leistung“ abzuschließen. Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Anmeldung und Anerkennung.

Ziele und Inhalte

Das Forum Nachhaltigkeit behandelt aktuelle Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung und gibt Studierenden Raum für Diskussionen und die Erörterung grundsätzlicher Fragestellungen zum Thema. Das Forum Nachhaltigkeit bildet das gemeinsame erste Themenfeld aller drei interdisziplinären Studienschwerpunkte (iSP). Innerhalb dieses weitläufigen Feldes bieten die iSP in wechselnder Verantwortlichkeit zwei regelmäßig wiederkehrende Lehrformate an, die jedes Semester unterschiedliche Schwerpunktsetzungen verfolgen:

Seit Jahren widmet sich die interdisziplinäre Ringvorlesung einer drängenden globalen Herausforderung und beleuchtet diese über ein Semester hinweg aus einer Vielzahl von Blickwinkeln. Die hierzu eingeladenen Referierenden, meist anerkannte Expert*innen auf dem Gebiet, kommen aus Deutschland sowie der ganzen Welt. In der Vergangenheit waren bereits eine Vielzahl an Themen Gegenstand der Diskussion, mitunter Fake News, Konfliktmineralien, planetare Grenzen, Armut und Circular Economy. Im Rahmen der Veranstaltung findet traditionell eine Podiumsdiskussion statt, die in Kooperation mit der Schader-Stiftung durchgeführt wird. Die Ringvorlesung ist auch für die interessierte Öffentlichkeit geöffnet. Geben Sie diese Information gerne weiter!

Im Mittelpunkt dieses Seminars steht die kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff „Nachhaltigkeit“ sowie dessen Kontextualisierung, Diskussion und Anwendung in verschiedener Hinsicht. Je nachdem, welcher der drei interdisziplinären Studienschwerpunkte (iSP) die Federführung des Seminars übernimmt, unterscheidet sich Form und Inhalt. Die Ausgestaltung orientiert sich dabei entweder

  • ökologisch und umweltwissenschaftlich in Bezug auf Lebenszyklus- und Stoffstromanalysen, Zertifizierung und Bewertung (iSP UWS),
  • entwicklungspolitisch in Bezug auf Globalisierung, Risiko- und Nutzenverteilung, Stabilität und Sicherheit (iSP TuE),
  • oder philosophisch in Bezug auf Werte, Normen und Vorsorgeprinzipien (iSP NAG).

Das diesjährige Seminar Forum Nachhaltigkeit trägt den Titel „GREEN IT? Nachhaltigkeit und digitale Transformation“.

Aktuell: Seminar Forum Nachhaltigkeit im Wintersemester 2021/2022

Seminar Forum Nachhaltigkeit im Wintersemester 2021/22

„GREEN IT? Nachhaltigkeit und digitale Transformation“

Zeit: Donnerstag, 16:15 bis 17:55 Uhr

Beginn: 21. Oktober 2021, Ende: 10. Februar 2022

TUCaN-Nr.:02-NG-0001-ku

Lehrende: Prof. Dr. Alfred Nordmann; M.A. Annette Ripper

Beschreibung

Die Folgen der zunehmenden Digitalisierung für die Umwelt werden unterschiedlich eingeschätzt Während einerseits etwa der hohe Energiebedarf der Rechenzentren und der Abbau von Seltenerden für die Bestandteile von Hardware negativ bewertet werden, werden andere Effekte, wie bspw. digitale Optimierungen im ÖPNV für ihre nachhaltige Umweltwirkung hervorgehoben.

Doch welche Rolle spielt die Wissenschaft und ggfs. alte und neue Wissenschaftspraktiken in der Beziehung zwischen Nachhaltigkeit und digitaler Transformation?

In diesem Seminar wollen wir Positionen und Einschätzungen aus verschiedenen Disziplinen und aus der Praxis erörtern und uns der Beziehung zwischen digitaler Transformation und nachhaltiger Entwicklung widmen. Dabei geht es gerade auch um Fragen, wie Nachhaltigkeit und digitale Transformation in diesen Wissenschafts- und Praxisfeldern gedacht werden und welche Möglichkeiten im Gespräch sind, die Beziehung beider nachhaltig und verantwortungsvoll zu gestalten.

The consequences of digitization have been rated differently. While the high energy demand of data centers and also the use of rare earth elements for the production of smartphones and hardware are discussed critically, the sustainable effect e.g. of digital optimization in public transport has been stressed.

But how can – and how does – science come into play in determining the relationship between sustainability and digital transformation?

In this seminar, we will explore positions and assessments from different disciplines and from various practical fields. All are concerned with the relationship between sustainable development and digitization. We will also refer to ideas and meanings attributed to both, sustainability and digital transformation, as well as to suggestions to shape this relationship sustainably and responsibly.

Kontakt bei Fragen zum Seminar:

nag@gugw.tu-darmstadt.de

Weitere Informationen zum Programm in Kürze!

Veranstaltungen vergangener Semester