Ringvorlesung Erdsystemforschung

Wie funktioniert und tickt das Erdsystem? Entlang globaler Umweltveränderungen beleuchten Expert*innen unterschiedlicher Disziplinen zentrale Zusammenhänge und geben damit fundierte Perspektiven an die Hand, um die gegenwärtige planetare Krise einzuordnen. Die einführende Ringvorlesung richtet sich neben Studierenden als primäre Zielgruppe auch explizit an die interessierte Öffentlichkeit. Fragen ausdrücklich erwünscht! Die Vorträge werden so gehalten, dass ausreichend Zeit zur Diskussion bleibt.

Programm der Ringvorlesung (wird in neuem Tab geöffnet)

Die Ringvorlesung führt in das Forschungsfeld der Erdsystemforschung ein. Dieses begreift die Erde als System und hat zum Ziel, dessen Herausbildung und Funktionsweise zu verstehen und leistet somit einen zentralen Beitrag für die Erfassung des „Zustands“ unserer Erde. Hierzu werden Erkenntnisbestände und Methoden aus einer Vielzahl an Wissenschaftsbereichen integriert. Durch die Analyse empirisch bewährter Modelle und ihre Projektion in die Zukunft versucht die Erdsystemforschung sogenannte „Kipppunkte“ im Erdsystem zu identifizieren und damit verbundene Umweltfolgen sichtbar zu machen.

In der Ringvorlesung werden die Methoden, Forschungsansätze und Erkenntnisse der Erdsystemforschung anhand unterschiedlicher globaler Umweltveränderungen (z.B. Klimawandel, Biodiversitätsverlust, Ozeanversauerung) beleuchtet. Im Mittelpunkt steht die Interaktion zwischen Land, Atmosphäre, Wasser, Eis, Biosphäre, Gesellschaften, Technologien und Wirtschaft unter Berücksichtigung des menschlichen Einflusses. Dabei werden interdisziplinäre Bezüge hergestellt und die Erdsystemforschung selbst kritisch in den Blick genommen.

Diese Ringvorlesung wird jeden Winter angeboten und steht Studierenden aller Fachbereiche sowie der interessierten Öffentlichkeit offen.

Eckdaten

Zeit: Dienstags, 18.05 bis 19.45 Uhr
Ort: virtuell (via Zoom)
Leistungsumfang: 3 CP (benotet, Klausur)
TUCan-Nr: 13-K3-0011-vl

Zielgruppe

Studierenden aller Fachbereiche: Anmeldung über das Modul 13-K3-M014 in TUCan.
Interessierte Gasthörende: Separate Anmeldung für jeden Termin erforderlich (siehe unten).

So funktioniert die Anmeldung für Gasthörende

1. Im Programm der Ringvorlesung (siehe unten) finden Sie alle Termine im Überblick. Für jeden Termin müssen Sie sich separat anmelden.
2. Klicken Sie auf Anmeldung zu diesem Termin.
3. Geben Sie Ihren Namen sowie Ihre E-Mailadresse an. Klicken Sie anschließend auf Registrieren.
4. Sie erhalten nun per E-Mail die Zugangsdaten für diesen Termin.

Programm der Ringvorlesung

19.10.21: Einführungsvortrag
PD Dr. Heike Hübener (Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie)
Klima im Wandel – von global bis lokal
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

26.10.21: Vortrag
Prof. Dr. Holger Tost (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

Grundlagen der Erdsystemmodellierung
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

09.11.21: Vortrag
Prof. Dr. Angelika Humbert (Alfred-Wegener-Institut)
Eisschilde und Gletscher im Erdystem
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

16.11.21: Vortrag
Dr. Johann Jungclaus (Max-Planck-Institut für Meteorologie)
Der Ozean im Klimasystem
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

30.11.21: Vortrag
Prof. Dr. Markus Reichstein (Max-Planck-Institut für Biogeochemie)
Ökoysteme: global Player im Erdsystem
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

07.12.21: Vortrag
Dr. Jana Hinners (Helmholtz-Zentrum hereon)
Marine Ökosysteme im Klimasystem
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

14.12.21: Vortrag
Prof. Dr. Jens Hartmann (Universität Hamburg)
Möglichkeiten und Herausforderungen von „Carbon Dioxide Removal“-Techniken zur Klimastabilisierung
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

11.01.22: Vortrag
Prof. Dr. Guido Grosse (Alfred-Wegener-Institut)

Die Rolle des Permafrosts im Klimasystem
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

18.01.22: Vortrag
Dr. Fanny Frick-Trzebitzky und Dr. Robert Lütkemeier (Institut für sozial-ökologische Forschung)

Globale Verflechtungen lokaler Land | Wasser-Nutzungen
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

01.02.22: Vortrag
Prof. Dr. Rolf Altenburger (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung)

Chemikalien, neue Materialien und das Erdsystem
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

08.02.22: Vortrag
Prof. Dr. Claus Leggewie / Dr. Frederic Hanusch (Justus-Liebig-Universität Gießen)
Planetares Denken
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

15.02.22: Vortrag
Prof. Dr. Markus Lederer (TU Darmstadt)
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – wie kommen wir zu einer Institutionalisierung von effektivem und legitimem Klimaschutz?
Anmeldung für Gasthörende zu diesem Termin

Weitere Vorträge für den 16.11.22 und 15.02.22 folgen.

Organisationsteam

iSP Umweltwissenschaften (Prof. Dr. Liselotte Schebek, Tobias Berger, Rhea Riegler)

Kontakt für Fragen: