Neues aus der TU

Neues aus der Technischen Universität Darmstadt

  • Kurz gemeldet

    - Fünf Jahre Master-Studiengang „Sustainable Urban Development“ in Vietnam

    - Open Access in den Ingenieurwissenschaften: BMBF fördert Projekt OpenIng

    - Professor Christoph Glock mit Adjunct Professur gewürdigt

    - Professor Durth in Historikerkommisssion berufen

  • 16.01.2018

    „Alternative Fakten“ ist das Unwort des Jahres 2017

    Jury-Sprecherin Prof. Nina Janich verkündet das Unwort des Jahres 2017. Bild: Patrick Bal

    Jury verkündet Unwort an der TU Darmstadt

    Das Unwort des Jahres 2017 lautet „alternative Fakten“. Damit rügt die Jury der sprachkritischen Aktion den Versuch, Falschbehauptungen als legitimes Mittel der öffentlichen Auseinandersetzung salonfähig zu machen. Ebenfalls als Unwörter kritisiert wurden die Begriffe „Shuttle-Service“ und „Genderwahn“.

  • 15.01.2018

    „und du so?“

    Messestände der TU Darmstadt auf den Hochschul- und Berufsinformationstagen "hobit". Bild: Patrick Bal

    TU Darmstadt präsentiert sich mit über 30 Ständen auf der „hobit“ 2018

    Wer heute die Schule beendet, hat die Qual der Wahl: Mehr als 18.000 Studiengänge und 300 anerkannte Ausbildungsberufe gibt es in Deutschland. Die 22. Hochschul- und Berufsinformationstage „hobit“ helfen vom 23. bis 25. Januar 2018 bei der Orientierung. Das Motto zeigt, dass es um Nachdenken und Austausch geht: „Und du so? – Eigenes Ding machen. Aber welches?“

  • 15.01.2018

    Wirtschaftsinformatik bleibt Champion

    Studierende beim Lernen in der Universitäts- und Landesbibliothek. Bild: Jan-Christoph Hartung

    TU Darmstadt im neuen Hochschul-Karriereranking der „WirtschaftsWoche“

    Die Personalverantwortlichen von Unternehmen in Deutschland setzen weiterhin größtes Vertrauen in die TU Darmstadt: Im soeben erschienenen neuen Hochschul-Karriereranking der „WirtschaftsWoche“ wahren fünf Fächer ihre Platzierung in der jeweiligen Spitzengruppe. Die Darmstädter Wirtschaftsinformatik bleibt auf Rang eins.

  • 10.01.2018

    Leuchtende Aphorismen

    Karwath+Todisko, HLR Lichtenberg1, 2018. Foto: Claus Völker

    TU Darmstadt nimmt Kunstwerk „HLR Lichtenberg1“ in Betrieb

    Leuchtende Aphorismen in Binärcode und Klartext aus den „Sudelbüchern“ des Universalgelehrten Georg Christoph Lichtenberg sind seit heute als Lichtinstallation an der Fassade des Hochleistungsrechner-Gebäudes der TU zu sehen. Das Kunstwerk „HLR Lichtenberg1“ der Künstlerin Karwath+Todisko nimmt gleichermaßen Bezug auf den Namenspaten wie auf die Rechenvorgänge im Inneren des Gebäudes.

  • 05.01.2018

    Sehlehrer für Computer

    Professor Stefan Roth. Bild: Katrin Binner

    Professor Stefan Roth lehrt Algorithmen, Gegenstände zu erkennen

    In digitalen Bildern und Videos steckt sehr viel mehr Information, als Computer derzeit aus ihnen gewinnen. Mit Hilfe lernfähiger Algorithmen will ein Forscherteam um Professor Stefan Roth ein Maximum an Wissen aus Bildern ziehen.

  • 21.12.2017

    Mehrfach punkten mit Doppelabschluss

    Doppelabschlüsse bieten Studierenden intensive Auslandserfahrungen. Foto: Katrin Binner

    Hohe Studienzufriedenheit und gute Vorbereitung auf internationale Karrieren

    Die TU Darmstadt bietet mit Partneruniversitäten weltweit rund 40 Double-Degree-Programme an. Was solche Abschlüsse den Absolventinnen und Absolventen bringen, ist im Rahmen eines EU-Projekts anhand von Online-Befragungen und Interviews untersucht worden. Auf Basis der Ergebnisse wurden Leitlinien zur Entwicklung und Verbesserung der Programme erarbeitet.

  • 20.12.2017

    Gut organisiert gegen Hacker-Netzwerke

    Blick auf einen in Griechenland ausgelegten „Honeypot“: in kurzer Zeit erfolgen Angriffe aus allen Teilen der Welt. (Bild: Jan-Christoph Hartung)

    Mit Honeypots Angreifer anlocken

    Cyberkriminelle gehen hoch koordiniert vor, während ihre Opfer isoliert agieren. Ein Forscherteam um Professor Max Mühlhäuser will das ändern – indem es die Abwehrkräfte der Opfer bündelt.

  • 18.12.2017

    Stimme der Ingenieurwissenschaften

    Porträt von Hans Jürgen Prömel. Bild: Katrin Binner

    TU9-Präsident Hans Jürgen Prömel zieht positive Bilanz seiner Amtszeit

    Zum Ende seiner vierjährigen Amtszeit hat der scheidende TU9-Präsident Prof. Hans Jürgen Prömel eine positive Bilanz gezogen: „Die TU9-Allianz Führender Technischer Universitäten in Deutschland hat Gewicht im wissenschaftspolitischen Diskurs. Wir setzen drängende Themen auf die Agenda und beziehen klar Stellung.“ Aktuell äußert sich der TU9-Verbund mit einer Handreichung zum Inhalt ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge und betont die Bedeutung der Profilierung und Sichtbarkeit ingenieurwissenschaftlicher Studienabschlüsse.

  • 15.12.2017

    Neue Enzyme für die Grüne Chemie

    Prof. Wolf-Dieter Fessner im Labor. Bild: Katrin Binner

    Europäischer Forschungsverbund CarbaZymes

    TU-Chemieprofessor Wolf-Dieter Fessner koordiniert den europäischen Forschungsverbund CarbaZymes. Er und seine Kollegen entwickeln Biokatalysatoren für die Chemieindustrie.

  • 14.12.2017

    Tenure-Track im Paket

    Die TU Darmstadt sucht wissenschaftlichen Nachwuchs. Bild: Katrin Binner

    TU Darmstadt schreibt zwölf Assistenzprofessuren aus

    Die TU Darmstadt richtet zwölf neue Assistenzprofessuren (W2 mit Tenure Track) ein und hat nun die Stellen zeitgleich ausgeschrieben. Die Universität beginnt damit, ihr Konzept umzusetzen, mit dem sie kürzlich im Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses erfolgreich war.