Archiv 2014 Liste

Meldungen 2014 aus der TU Darmstadt

Auf der Seite finden Sie Meldungen, die ab dem 01. Januar 2014 veröffentlicht worden sind.

  • 04.02.2014

    Feststellung der Prüfungsunfähigkeit nochmals auf dem Prüfstand

    Zentrales Verwaltungsgebäude der TU Darmstadt am Karolinenplatz 5. Bild: Patrick Bal

    Universität diskutiert Neuregelung für ein substanzielles ärztliches Attest

    Die in den vergangenen Monaten innerhalb der TU Darmstadt abgestimmte Regelung, wonach Studierende im Krankheitsfall künftig eine detaillierte ärztliche Bescheinigung zur Bestätigung einer Prüfungsunfähigkeit vorlegen müssen, wird nicht wie geplant in Kraft treten. Das Präsidium nimmt die jüngst aufgekommene Kritik an einzelnen Textpassagen sehr ernst. In den nächsten Monaten soll unter breiter Mitwirkung der TU-Mitglieder an einer Neuregelung gearbeitet werden.

  • 05.02.2014

    Drittmittel-Kurve steigt an

    Grafik: Aufsteigende Kurve zeigt die Drittmitteleinnahmen in den vergangenen Jahren.

    TU nahm 2013 mit 160,3 Millionen Euro soviel Fördergelder wie noch nie ein

    Die TU Darmstadt hat im Jahr 2013 insgesamt 160,3 Millionen Euro aus Drittmitteln auf ihren Konten verbucht – so viel wie nie zuvor. Die Einnahmen konnten im Vergleich zum Vorjahr um 10,7 Prozent gesteigert werden.

  • 06.02.2014

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 11.02.2014

    Wer baut die schnellste Kiste?

    Die Gewinner des Wettbewerbs: Dank robusten Aufbaus und innovativen Kettenantriebs hatte das Team "EMKraftstößel" am Ende die Nase vorn. Bild: Patrick Bal

    Abschlusswettbewerb des Projektseminars „Praktische Entwicklungsmethodik“

    Maximal vier handelsübliche Batterien vom Typ AA sowie ein Budget von 75 Euro – das waren die Rahmenbedingungen, die Studierenden am Fachbereich Elektro- und Informationstechnik der TU Darmstadt im Wintersemester 2013/14 gestellt wurden. Entwickeln sollten sie eine sich selbst fortbewegende Kiste. Der Clou: Steht die Kiste still, darf der Antrieb von außen nicht zu sehen sein.

  • 12.02.2014

    Fachwissen fürs Elektronenhirn

    Experte für Sprachtechnologie: Chris Biemann erhält den IBM SUR Award (v.l.n.r. Prof. Reiner Hähnle, Dekan Fachbereich Informatik, Dr. Martin Mähler, Leiter Wissenschaftsbeziehungen IBM Deutschland und Prof. Chris Biemann). Bild: Patrick Bal

    TU-Sprachtechnologe Chris Biemann erhält den IBM SUR Award

    Professor Chris Biemann, Sprachtechnologe an der TU Darmstadt, wird mit einem IBM Shared University Research Award ausgezeichnet. Der Preis ist mit 50.000 US-Dollar dotiert. Damit wird die Weiterentwicklung einer Software gefördert, mit der Computer selbständig lernen, Sprache zu „verstehen“.

  • 17.02.2014

    Eric Bodden ist Heinz Maier-Leibnitz-Preisträger 2014

    Professor Eric Bodden. Copyright: Katrin Binner

    Informatiker erhält DFG-Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zeichnet Professor Dr. Eric Bodden (33) mit dem Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2014 aus. Damit würdigt die DFG die außergewöhnlichen wissenschaftlichen Leistungen des Informatikers im Bereich der sicheren Softwareentwicklung.

  • 20.02.2014

    Setzen sich neue Technologien am Markt durch?

    Prof. Dr. Oliver Hinz vom Fachgebiet Wirtschaftsinformatik | Electronic Markets am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

    Wirtschaftsinformatiker Oliver Hinz erhält Jackstädt-Stipendium

    Prof. Dr. Oliver Hinz vom Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der TU Darmstadt erhält für außerordentliche Leistungen in der Betriebswirtschaftslehre ein Stipendium der Jackstädt-Stiftung in Höhe von knapp 100.000 Euro.

  • 20.02.2014

    Generation „Gefällt mir“ – Wie die Jugend klickt

    Zwei Hände halten ein Smartphone und ein Tablet in die Kamera, im Hintergrund sind abgestellte Fahrräder zu sehen. Bild: Paul Glogowski

    TU und hr-iNFO untersuchen die Social-Media-Nutzung von Jugendlichen

    Posten, liken, chatten: Wirtschaftsinformatiker der TU Darmstadt und hr-iNFO ergründen, wie Schülerinnen und Schüler Facebook nutzen. Ausgangspunkt sind zwei aktuelle Studien.

  • 25.02.2014

    Wanted – Talente gesucht

    Mann spielt Querfllöte. Copyright: Patrick Bal

    Kunst und Kultur auf dem Campusfest TU meet & move

    Von Singen bis Feuer spucken: Wir suchen Künstler, Musiker und Bands für das Campusfest TU meet & move am 4. Juni 2014. Auf die Talente wartet eine große Bühne und ein begeistertes Publikum. Das Fest im Sommer bietet Wettbewerbe, Auszeichnungen und weitere Programmpunkte für die TU Angehörigen.

  • 26.02.2014

    Benetzung im Team ergründen

    Führung durch die Labore. (von links): Hans-Jürgen Butt (MPIP), Victoria Dutschk (U. Twente), Tatiana Gambaryan-Roisman (TU Darmstadt), Thodoris Karapantsios (U. Thessaloniki), Giles Crowley (Unilever Research & Development). Foto: Sebastian Keuth

    Neues EU-Projekt CoWet bringt Wissenschaft und Industrie zusammen

    Funktionale Textilien, Kosmetik für Haar- und Hautpflege oder Inkjet-Druckverfahren: Die Anwendungsfelder der Forschungsprojekte des zum 1. Januar 2014 gestarteten Marie-Curie Training Netzwerks „Complex Wetting Phenomena“ (CoWet) sind vielseitig. Am 24. und 25. Februar 2014 trafen sich alle Partner aus Wissenschaft und Industrie zum gemeinsamen Kick-Off.

  • 03.03.2014

    Wissenschaftliches Schreiben

    Hände halten einen Stift. Copyright: Paul Glogowski

    Lehrangebot für effektive und erfolgreiche Abschlussarbeiten

    Die Bachelorarbeit als Schreibprozess: Im Projekt „Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben“ werden Studierende der Ingenieurwissenschaften beim Verfassen ihrer Abschlussarbeit unterstützt. Auch bei der „Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" am 6. März wird das Thema aufgegriffen.

  • 04.03.2014

    Hochschulgruppe des Monats

    Student Patrick Scholl und Nachhilfekind Joshi. Copyright: Studenteninitiative für Kinder Darmtadt e.V.

    Studenteninitiative für Kinder e.V.

    Dem gemeinnützigen Verein Studenteninitiative für Kinder gehören deutschlandweit 3500 Studierende an. Seit kurzem ist die Ortsgruppe Darmstadt aktiv: Unter dem Motto „Ein Student, ein Kind, eine Stunde pro Woche“ geben Studierende bedürftigen Jugendlichen ehrenamtlich Nachhilfe – von der Idee profitieren beide Seiten.

  • 04.03.2014

    Mikrowellenradar überwacht rutschige Hänge

    Der Hang "Steinlehnen" in Nordtirol, im Vordergrund das Mikrowellenradarsystem in seiner Schutzhütte. Bild: Sabine Rödelsperger / TU Darmstadt

    Geodäten der TU Darmstadt forschen in den Alpen

    Wenn ganze Berghänge ins Rutschen geraten, droht Gefahr. Vorhersage und Überwachung dieser Massenbewegungen sind nicht immer einfach. In einem internationalen Projekt kombinierten Wissenschaftler der TU Darmstadt in Nordtirol Rechenmodelle mit Mikrowellenradarsystemen – mit vielversprechenden Ergebnissen.

  • 05.03.2014

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 06.03.2014

    TU Darmstadt auf der CeBIT 2014

    CeBIT Fahne. Bild: Deutsche Messe

    Universität präsentiert sechs Forschungsprojekte

    Eine sichere Alternative für die Kommunikation im Internet nutzen, den Muskeleinsatz beim Training genau beobachten, sich in der virtuellen Welt fit machen für Bürgerbeteiligung und für den ersten Arbeitstag im neuen Unternehmen – die TU Darmstadt zeigt vom 10. bis 14. März auf der CeBIT, wie es geht.