2017 - Nachrichten von Oktober bis Dezember

Meldungen 2016 aus der TU Darmstadt

Januar – März April – Juni Juli – September Oktober – Dezember
  • 08.11.2016

    Brücken zwischen Journalismus und Informatikforschung

    Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Graduiertenkolleg AIPHES erforschen neuartige Methoden zur Informationsbereitung aus heterogenen Quellen. Im Bild (von links): Prof. Dr. Iryna Gurevych, Sprecherin des Graduiertenkollegs, Doktorandin Teresa Martin und Dr. Christian M. Meyer. Bild: Sandra Junker

    Der Nutzen der automatischen Textanalyse

    Das Graduiertenkolleg „Adaptive Informationsaufbereitung aus heterogenen Quellen“ (AIPHES) an der TU Darmstadt veranstaltet am 11. November einen Workshop unter dem Titel „Journalismus trifft Informatikforschung”. Journalisten diverser Medien diskutieren mit den Promovierenden darüber, wie die Forschung in der Textverarbeitung die tägliche Recherchearbeit in Redaktionen unterstützen und weiterentwickeln kann.

  • 08.11.2016

    Exzellenzstrategie: Förderlinie „Exzellenzuniversitäten“

    Zentrales Verwaltungsbäude der TU Darmstadt am Karolinenplatz 5. Bild: Patrick Bal

    Senat unterstützt die strategische Positionierung des Präsidiums

    Der Senat der TU Darmstadt hat es begrüßt, dass das Präsidium im Rahmen der Exzellenzstrategie in der Förderlinie „Exzellenzuniversitäten“ einen Antrag im Verbund der drei Rhein-Main-Universitäten klar präferiert.

  • 09.11.2016

    Neue Postdoc-Förderlinien

    Sprungfeder. Bild: Dezernat Forschung

    Am 15. November ist Bewerbungsschluss für die neuen Angebote

    Seit 2011 fördert die TU Darmstadt den wissenschaftlichen Nachwuchs unter dem Dach von Ingenium. Mit einem breitgefächerten Qualifizierungsprogramm und Angeboten zur Vernetzung werden Promovierende und Postdocs bei der Karriereentwicklung unterstützt. Nun weitet die TU die Angebote für Postdocs aus. Bewerbungsschluss für die neuen Förderangebote ist am 15. November 2016.

  • 10.11.2016

    Studentische Forschung, die uns weiterbringt

    Symbolbild für "Ausgezeichnet!" 2016. Bild: Patrick Bal

    „Ausgezeichnet!“ am 16. November prämiert Abschlussarbeiten

    Wie nutzt die Polizei Social-Media? Was kann die Baubranche vom „Werkzeugkasten Industrie 4.0“ lernen? Das Präsidium der TU zeichnet am 16. November gemeinsam mit den Preisstiftern Datenlotsen GmbH, Dreßler Bau GmbH und Liebig-Gruppe sehr gute Bachelor- und Masterarbeiten aus. Zwei der ausgezeichneten Arbeiten im Porträt.

  • 11.11.2016

    Moore, Sicherheit, Kometen

    Blick in eines der Gewächshäuser im Botanischen Garten. Bild: Jan-Christoph Hartung

    Veranstaltungstipps für die Woche vom 14. bis 20. November 2016

    Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Drei Highlights für die aktuelle Woche.

  • 16.11.2016

    Umweltfreundliche Flugzeugtriebwerke

    Bild: Felipe Fernandes

    Seit zehn Jahren kooperiert die TU Darmstadt eng mit Rolls-Royce

    Mit einer Feier zum 10-jährigen Bestehen ihres gemeinsamen Technologiezentrums haben die TU Darmstadt und Rolls-Royce die erreichten Meilensteine auf dem Weg zu effizienteren und schadstoffärmeren Triebwerken gewürdigt. Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Holger Cartsburg, Geschäftsführer von Rolls-Royce Deutschland, und Professor Dr.-Ing. Heinz-Peter Schiffer, Leiter des UTC, hoben die Bedeutung der Forschungsarbeiten für Wirtschaft und Gesellschaft hervor.

  • 17.11.2016

    Studentische Forschung, die weiterbringt

    „Ausgezeichnet!“: Preise für Bachelor- und Masterarbeiten an der TU Darmstadt

    Wenn Studierende mit ihren Leistungen klar herausragen, verdient dies öffentliche Würdigung: Das Präsidium der TU hat auch in diesem Jahr gemeinsam mit den Preisstiftern Datenlotsen GmbH, Dreßler Bau GmbH und Liebig-Gruppe sehr gute Bachelor- und Masterarbeiten ausgezeichnet. Die spannenden Themen im Überblick.

  • 18.11.2016

    HighTech für FinTech

    Frankfurter Skyline. Bild: Epizentrum, CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

    TU Darmstadt beteiligt sich an Frankfurter Tech Quartier

    Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat am Donnerstag, 17. November, in Frankfurt am Main das „Tech Quartier“ offiziell eröffnet, das sich als internationales Zentrum für Finanztechnologie-Unternehmen (FinTechs) und Treffpunkt für Investoren und Anbieter, Start-ups und Gründungsprojekte entwickeln soll. Die Bundesregierung hat Frankfurt als einen von deutschlandweit fünf Knotenpunkten der Digitalisierung („Digital Hubs“) benannt. Auch die TU Darmstadt schließt sich dem Kreis der Gründungsgesellschafter an.

  • 18.11.2016

    Sicherheit im Themenfokus des Hessischen Rundfunks

    Hochleistungsrechner. Bild: Katrin Binner

    Die TU Darmstadt übernimmt wissenschaftliche Begleitung des „Funkkollegs“

    Terrorgefahr, gehackte Computer, politische Stabilität, persönliche Risikobereitschaft: Bei der Auftaktveranstaltung des hr-iNFO-Funkkollegs Sicherheit am Donnerstag, 24. November, um 18.00 Uhr im Historischen Maschinenhaus der TU Darmstadt wird das Thema Sicherheit von vielen Seiten beleuchtet.

  • 18.11.2016

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 21.11.2016

    Unsicherheit in der Technik ist beherrschbar

    Wie lässt sich Unsicherheit in der Technik beherrschen? M.Sc. Philipp Hedrich und Riley Davis, Gaststudentin vom MIT bei Forschungsarbeiten am SFB 805. Bild: Lillie Paquette / MIT

    DFG fördert weiterhin interdisziplinären TU-Sonderforschungsbereich

    Der Sonderforschungsbereich „Beherrschung von Unsicherheit in lasttragenden Systemen des Maschinenbaus“ (SFB 805) an der TU Darmstadt kann seine erfolgreiche Arbeit in den nächsten vier Jahren fortsetzen: Er wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit weiteren zwölf Millionen Euro gefördert.

  • 21.11.2016

    Internet der Zukunft soll flexibler werden

    Smartphones liegen auf einem Tisch und sind mit "Location"-Schildern gekennzeichnet. Bild: Katrin Binner

    Sonderforschungsbereich der TU Darmstadt wird weitere vier Jahre gefördert

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat der Technischen Universität Darmstadt die fortlaufende Förderung des Sonderforschungsbereichs (SFB) „MAKI – Multi-Mechanismen-Adaption für das künftige Internet“ bewilligt. Der im Januar 2013 eingerichtete SFB 1053 wird für vier weitere Jahre mit insgesamt rund elf Millionen Euro finanziert.

  • 21.11.2016

    „Ask Aloud“ als digitale Unterstützung im Hörsaal

    Präsentation des Projekts „Ask Aloud“ im Rahmen des hochschulweiten Workshops „Digitale Lehre“. Bild: E-Learning Arbeitsgruppe

    Wahl der besten studentischen Idee beim Workshop „Digitale Lehre“

    Im November fand an der TU Darmstadt der erste hochschulweite Workshop „Digitale Lehre“ statt. Insgesamt 70 Lehrende und Studierende tauschten an diesem Tag Erfahrungen und Ideen rund um die Zukunft der digitalen Lehre an der TU Darmstadt aus.

  • 22.11.2016

    Mosaiken im neuen Glanz

    Bild: Paul Glogowski

    Fassadenkunstwerke von Bernd Krimmel am neuen Standort

    Die TU hat die beiden Mosaiken des Darmstädter Künstlers Bernd Krimmel am neuen Standort Hörsaal- und Medienzentrum (HMZ) wieder der Öffentlichkeit übergeben. An der Feierstunde am Montag (21.11.) nahmen neben TU-Kanzler Manfred Efinger auch der Künstler sowie seine Frau teil.

  • 22.11.2016

    Rettung durch Blutsauger

    KIVA-Projektwoche setzt auf Insekten als Fliegende Doktoren

    Kann und darf man blutsaugende Insekten wie Stechmücken, Schnaken und Tigermücken nutzen, um Impfstoffe und Therapeutika auf Menschen zu übertragen, die von einer Epidemie bedroht sind? Ihre Antworten auf diese Fragen präsentierten 109 Studierende der Biologie, der Philosophie und der Soziologie zum Abschluss ihrer KIVA-Projektwoche.