2017 - Nachrichten von Juli bis September

Meldungen 2017 aus der TU Darmstadt

Januar – März April – Juni Juli – September Oktober – Dezember
  • 03.07.2017

    Eine Skulptur zum 275. Geburtstag

    Feierliche Enthüllung: Kanzler Dr. Manfred Efinger und Detlef Kraft präsentieren die neue Skulptur von Lichtenberg, die künftig die Gäste des Hauses begrüßt. Bild: Claus Völker

    „Tag der offenen Tür“ im Georg Christoph Lichtenberg-Haus

    Am 1. Juli vor genau 275 Jahren wurde der Naturwissenschaftler und Schriftsteller Georg Christoph Lichtenberg in Ober-Ramstadt bei Darmstadt geboren. Das Jubiläum nahm die TU Darmstadt zum Anlass, zum „Tag der offenen Tür“ in das Georg Christoph Lichtenberg-Haus, das Gästehaus der Universität für internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, einzuladen und dort feierlich die neue „Lichtenbergskulptur“ des Darmstädter Künstlers Detlef Kraft einzuweihen.

  • 03.07.2017

    Partnerschafts-Turbo gezündet

    Zu Besuch aus San Antiono in Darmstadt: Gemeinsames Gruppenfoto auf der Mathildenhöhe. Bild: UTSA

    TU Darmstadt und die University of Texas finden schnell gemeinsame Interessen

    Die sich anbahnende Städtepartnerschaft zwischen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und San Antonio (USA) hat auch das Interesse der beiden jeweiligen Universitäten aneinander geweckt: Nach ersten schriftlichen Kontakten hat nun kürzlich eine Delegation der University of Texas at San Antonio (UTSA) die TU Darmstadt besucht. Eine förmliche Partnerschaft ist in Reichweite.

  • 04.07.2017

    Wappnen gegen das nächste „Wanna Cry“

    Professor Matthias Hollick. Bild: Katrin Binner

    Gegen Hacker und Katastrophen: TU erforscht infrastrukturlose Kommunikation

    Wissenschaftler der TU Darmstadt um Informatik-Professor Matthias Hollick erforschen Technologien, mit denen die Zivilbevölkerung nach Hackerangriffen oder Naturkatastrophen nicht sprachlos zurück bleibt.

  • 05.07.2017

    Leistungsschub für Permanentmagneten

    Zwei der beteiligten Forscher: Leopoldo Molina-Luna (l.) und Michael Dürrschnabel arbeiten am aberrationskorrigierten Rastertransmissionselektronenmikroskop. Bild: Felipe Fernandes

    TU-Forschergruppe untersucht Struktur und Verhalten auf atomarer Ebene

    Ein Forschungsteam an der TU Darmstadt hat auf atomarer Ebene untersucht, wie sich Veränderungen im Eisengehalt auf die Mikrostruktur von Samarium-Kobalt-Magneten auswirken. Die Ergebnisse wurden jetzt in „Nature Communications“ veröffentlicht und könnten langfristig zur Entwicklung von Permanentmagneten mit verbesserter Leistung genutzt werden. Solche Magneten finden sich beispielsweise in Mikrowellen, Gyroskopen oder Satelliten-Steuerungen.

  • 05.07.2017

    Software-Fabriken und geometrische Räume

    Lasercutter. Bild: Katharina Albrecht

    Hessisches Forschungsförderungsprogramm: Zwei neue Schwerpunkte für die TU

    Software-basierte Systeme für die industrielle Produktion und mathematische Lösungen etwa für mehr IT-Sicherheit: Das sind Kernthemen der beiden neuen Schwerpunkte an der TU Darmstadt, die in den nächsten vier Jahren mit zusammen 8,3 Millionen Euro aus dem hessischen Forschungsförderungsprogramm LOEWE gefördert werden. Die Zahl der LOEWE-Exzellenzschwerpunkte an der TU Darmstadt steigt damit von sechs auf acht.

  • 06.07.2017

    Klare Karrierewege bis zur Professur

    Forscherin im Labor am Stereo-Mikroskop. Bild: Katrin Binner

    TU legt Strategie für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vor

    Die Technische Universität Darmstadt hat ihre Strategie für den wissenschaftlichen Nachwuchs in einem neuen Grundsatz-Papier vorgestellt. Im Zentrum steht die optimale Entwicklung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu hervorragend qualifizierten Forscherinnen und Forschern, die früh ein hohes Maß an Selbstständigkeit erlangen und Verantwortung tragen. Im bundesweiten Vergleich bietet die TU Darmstadt besondere Förderinstrumente für vielfältige Karrierewege in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

  • 07.07.2017

    Lückengestütztes Gedächtnis

    Prof. Dr. Lambert Alff (li) und Doktorand Sankaramangalam Ulhas Sharath (re.) an einem selbst entwickelten System zur Molekularstrahlepitaxie. Bild: Gabi Haindl

    TU Darmstadt erweitert Grundlagenwissen zu nicht-flüchtigen Speichern

    Ein Speicherelement, das auch ohne Energie seine digitalen Informationen behält, dabei aber so schnell arbeitet wie üblicher Arbeitsspeicher – daran forschen Materialwissenschaftler der TU Darmstadt.

  • 10.07.2017

    „Die Energiewende ist eine Materialwende“

    Porträt von Prof. Oliver Gutfleisch in einem Laborraum. Bild: Katrin Binner

    Fachtagung zu langfristigen Strategien für „grüne“ Energietechnologien

    Welche Einspar- und Ersatzpotenziale gibt es für kritische Metalle in Funktionsmaterialien? Mit diesem Thema befassen sich hochrangige Experten während eines Symposiums am 13. Juli an der TU Darmstadt. Der Tagungsleiter Professor Oliver Gutfleisch skizziert im Interview die wissenschaftlichen Herausforderungen.

  • 10.07.2017

    Wiedersehen im Grünen

    Alumni-Fest auf dem Campus Botanischer Garten. Bild: Gregor Rynkowski

    Alumnifest der TU Darmstadt im Zeichen der Biologie

    Am 7. Juli 2017 fand erneut das Alumni-Fest der TU Darmstadt statt. 130 Alumni folgten der Einladung von Vizepräsident Prof. Dr. Matthias Rehahn in den Botanischen Garten der TU Darmstadt.

  • 11.07.2017

    TU beruft viele Frauen auf Nachwuchs-Professuren

    Ein hoher Frauenanteil bei den Juniorprofessuren zeichnet die TU aus. Bild: Katrin Binner

    Hochschulranking nach Gleichstellungsaspekten 2017

    Mit ihrem hohen Frauenanteil bei den Juniorprofessuren zählt die TU Darmstadt im Bundesvergleich zur Spitzengruppe der Universitäten. Das ist ein Ergebnis des bundesweiten „Hochschulrankings nach Gleichstellungsaspekten 2017“ des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung (CEWS).

  • 11.07.2017

    Treffpunkt im Grünen

    Der Infopavillon im Botanischen Garten. Bild: Thomas Ott

    Eröffnung des Infopavillons als Informationspunkt im Botanischen Garten

    Im Botanischen Garten der TU Darmstadt sind die Bauarbeiten für den neuen Infopavillon abgeschlossen – das Gebäude steht nun allen Gartenbesucherinnen und -besuchern offen.

  • 11.07.2017

    EU hautnah

    Teilnehmende des Planspiels "Model European Union". Bild: Michèle Knodt

    Studierende simulieren Entscheidungsprozesse der Europäischen Union

    Beim Planspiel „Model European Union“ schlüpfen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 21 Nationen – darunter auch Studierende der TU Darmstadt und der Gutenberg-Universität Mainz – in die Rolle von EU-Abgeordneten und simulieren Abstimmungen über reale Gesetzesentwürfe.

  • 12.07.2017

    Berühmter Quantenphysiker mit Anziehungskraft

    Bild: Felipe Fernandes

    Ehrendoktorwürde der TU Darmstadt für Professor Francesco Iachello

    Die TU Darmstadt hat den international hoch renommierten Wissenschaftler Francesco Iachello mit der Ehrendoktorwürde im Fach Physik ausgezeichnet. Iachello hat seit 1991 die Josiah W. Gibbs-Professur für Physik und Chemie an der Yale University in New Haven, Connecticut (USA) inne.

  • 13.07.2017

    Unermüdlicher Beziehungsmanager

    TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel (li.) und Professor Harald Kainz, Rektor der TU Graz. Bild: Felipe Fernandes

    TU ehrt den Rektor der TU Graz als Motor der strategischen Partnerschaft

    Der Rektor der Technischen Universität Graz, Professor Dr. Dr. hc. mult. Harald Kainz, ist mit der Ehren-Athene der TU Darmstadt ausgezeichnet worden. Die Verleihung erfolgte im Rahmen einer feierlichen Vertragsunterzeichnung, mit der beide Universitäten ihre im Jahr 1985 begonnenen Beziehungen zu einer strategischen Partnerschaft ausbauen.

  • 13.07.2017

    Logische Konsequenz

    Bild: Felipe Fernandes

    TU Darmstadt und TU Graz gehen strategische Partnerschaft ein

    Die TU Darmstadt und die TU Graz haben am Mittwoch (12. Juli) im Rahmen eines Festaktes einen Vertrag über eine langfristige strategische Partnerschaft unterzeichnet. Damit werden die seit 1985 bestehenden Beziehungen, die längst viele Fachbereiche und alle Ebenen der Universität umfassen, formal weiter aufgewertet. Die TU Graz ist neben der Tongji Universität Shanghai (China) und der Virginia Polytechnic Institute and State University in Blacksburg (USA) der dritte internationale strategische Partner der TU Darmstadt.