Archiv frühere Jahrgänge Liste

Meldungen 2008 – 2011 aus der TU Darmstadt

In der Liste finden Sie Meldungen, die zwischen 01. Januar 2008 und 31. Dezember 2011 veröffentlicht worden sind.

  • 13.07.2010

    Star-Architekt und ehemaliger TU-Professor Behnisch gestorben

    Günter Behnisch, der Architekt des Münchner Olympiastadions und von 1967 bis 1987 Professor für Architektur an der TH Darmstadt, verstarb am 12. Juli 2010 im Alter von 88 Jahren. Bild: TU Darrmstadt.

    Ein Nachruf von Professor Werner Durth

    Der Architekt Günter Behnisch, geboren am 12. Juni 1922 in Lockwitz bei Dresden, gestorben am 12. Juli 2010 in Stuttgart, prägte durch seine Bauten wie das Münchner Olympiastadion, seine Publikationen und seine Lehre maßgeblich die Baukultur der Bundesrepublik. Behnisch war von 1967 bis zu seiner Emeritierung 1987 Professor für Entwerfen, Industriebau und Baugestaltung am Fachbereich Architektur der Technischen Hochschule Darmstadt.

  • 20.07.2010

    Topmanager entscheiden über Unternehmenserfolg

    Bild: Stephanie Hogschlaeger / pixelio.de

    Langzeitstudie der TU Darmstadt belegt maßgebliche Rolle von Vorstandsvorsitzenden

    Topmanager sind maßgeblich für den Erfolg oder Misserfolg der von ihnen geleiteten Unternehmen verantwortlich. Wie eine Studie von Wirtschaftswissenschaftlern der Technischen Universität Darmstadt belegt, ist der Einfluss der Vorstandsvorsitzenden (CEOs) auf den Unternehmenserfolg deutlich größer als makroökonomische Rahmenbedingungen oder Branchencharakteristika.

  • 26.07.2010

    Hoch dynamisch

    TU-Chemikerin Christina Thiele erhält ERC Starting Grant

    Dr. Christina Thiele (35), Emmy Noether-Nachwuchsgruppenleiterin am Clemens-Schöpf-Institut für Organische Chemie und Biochemie, erhält in der dritten Ausschreibungsrunde des European Research Council (ERC) einen „Starting Independent Researcher Grant“ in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

  • 05.08.2010

    Physikhörsaalgebäude zum Denkmal erklärt

    Das Physik-Hörsaalgebäude von außen. Bild: Nikolaus Heiss.

    Im Zuge von Sanierungsplanungen der TU Darmstadt hat das Landesamt für Denkmalpflege den baugeschichtlichen, künstlerischen und technischen Wert des Physikhörsaalgebäudes in der Hochschulstraße neu bewertet. Das Ergebnis: Das Gebäude aus den Fünfziger Jahren wurde zum „Denkmal des Monats“ erklärt.

  • 11.08.2010

    Synagogen-Ausstellung der TU Darmstadt startet Tour durch USA

    Prof. Dr.-Ing. Manred Koob vor einer Projektion. Bild: Katrin Binner, TU Darmstadt.

    Auftakt im Holocaust Memorial Center in Farmington Hills bei Detroit am 29. August

    Die Ausstellung „Synagogues in Germany – A Virtual Reconstruction“ („Synagogen in Deutschland – Eine Virtuelle Rekonstruktion“) der TU Darmstadt und des Instituts für Auslandsbeziehungen ist ab Ende August in den USA zu sehen. Die erste Station ist das Holocaust Memorial Center in Farmington Hills bei Detroit, wo die Ausstellung am 29. August 2010 eröffnet wird.

  • 18.08.2010

    Friedensforscher erklären Risiken der Kernfusion

    Plasmakugel im Ausstellungsbereich Kernfusion. Bild: Ilja C. Hendel/Wissenschaft im Dialog

    „MS Wissenschaft“ macht Station in Frankfurt

    Die schwimmende Ausstellung der Initiative Wissenschaft im Dialog setzt sich in diesem Jahr mit dem Thema „Energie“ auseinander. Mit an Bord ist ein Exponat, das die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) in Kooperation mit der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt entwickelt hat. Damit regen die Friedensforscher an, die Zukunftstechnologie Kernfusion auch als weltpolitische Herausforderung zu betrachten.

  • 18.08.2010

    Bundeskanzlerin Merkel besucht TU Darmstadt

    Das Siegerhaus. (c) 2009 Stefano Paltera/Department of Energy Solar Decathlon

    Solar-Decathlon-Siegerhaus bildet Abschluss ihrer Energiereise

    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird zum Abschluss ihrer Energiereise am 27.08.10 das Plus-Energie-Haus der TU Darmstadt besichtigen, das 2009 den internationalen Solar-Decathlon-Wettbewerb für sich entscheiden konnte. Im Anschluss an die Besichtigung wird die Kanzlerin, die in Begleitung von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen reist, auf einer Pressekonferenz Bilanz ziehen.

  • 19.08.2010

    Straßenbeleuchtung: Milliarden-Kosten für Kommunen

    Leuchtdichteaufnahme einer Darmstädter Straße. Bild: TU Darmstadt

    EU verbietet ab 2015 rund die Hälfte der heutigen Straßenlampen in Deutschland

    Ab 2015 verbietet die EU den Verkauf von Quecksilberdampflampen, die in vielen deutschen Kommunen rund die Hälfte der Straßenbeleuchtung ausmachen. Die heutige Beleuchtung unterliegt damit einem großen technischen Erneuerungsbedarf. Die junge LED-Technologie entwickelt sich neben alternativen Entladungslampen zu einer vielversprechenden Lösung.

  • 27.08.2010

    Bundeskanzlerin Merkel an der TU

    Bild: Frank Arnold/TU Darmstadt

    Hoher Besuch im Plusenergiehaus

    Zum Abschluss ihrer Energiereise besichtigt die Regierungschefin heute das Plusenergiehaus „SurPlusHome“, mit dem Studenten der TU Darmstadt im letzten Jahr den renommierten Wettbewerb „Solar Decathlon“ in der US-Hauptstadt Washington gewonnen haben.

  • 30.08.2010

    Elektronik aus dem Drucker

    Von elektronischen Funketiketten und Lichttapeten

    Blutzuckermessgeräte für Diabetiker sind teuer. Das könnte bald anders werden, denn am Institut für Druckmaschinen und Druckverfahren (IDD) der TU Darmstadt arbeiten Wissenschaftler gemeinsam mit der Merck KGaA an einem Sensor, der die elektrischen Geräte erheblich kostengünstiger machen wird.

  • 31.08.2010

    Keine Panik?

    Vor allem bei jüngeren Menschen löste die Finanzkrise 2008 Panik aus. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt

    Finanzkrise löste 2008 vor allem bei jüngeren Menschen Panik aus

    Zu Beginn der Finanzkrise hat sich wirtschaftliche Panik in Deutschland vor allem bei jüngeren Konsumenten übertragen, während Ältere eher gelassen blieben. Das ergab eine Studie von Wirtschaftswissenschaftlern der TU Darmstadt.

  • 31.08.2010

    Wissen teilen

    Kooperationsvereinbarung_dpi_tu

    Deutsches Polen-Institut und TU Darmstadt verstärken Kooperation

    Das Deutsche Polen-Institut (DPI) und die Technische Universität Darmstadt werden ihre Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Weiterbildung intensivieren. Beide Partner unterzeichneten am Nachmittag einen entsprechenden Vertrag.

  • 01.09.2010

    TU Darmstadt im Wettbewerb

    Universität reicht Antragsskizzen für die Exzellenzinitiative ein

    Die Technische Universität Darmstadt bewirbt sich für alle drei Förderlinien im Rahmen der neuen Runde der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

  • 15.09.2010

    Hessen hat Energie

    Landau_12Nov_2005

    Mit Tiefengeothermie kann in ganz Hessen Strom und Wärme erzeugt werden

    Wärme und Strom können in ganz Hessen mithilfe der Tiefengeothermie erzeugt werden. Das ist das Ergebnis von Untersuchungen des Instituts für Angewandte Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt, die am Vormittag auf dem 5. Tiefengeothermie-Forum in Darmstadt vorgestellt wurden.

  • 21.09.2010

    ISRA VISION AG stiftet „ISRA Machine Vision Preis“

    Der ISRA-Vision-Vorstandsvorsitzende Enis Ersü und der Kanzler der TU Darmstadt, Dr. Manfred Efinger, unterzeichneten am Vormittag die Stiftungsvereinbarung. Bild: Patrick Bal / TU Darmstadt

    Darmstädter Studierende der Fachrichtungen Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik, Maschinenbau, Mathematik, Physik sowie Rechts- und Wirtschaftswissenschaften wetteifern ab dem kommenden Wintersemester um zwei neue Auszeichnungen für je eine herausragende Bachelor- und Diplom/Masterarbeit im Bereich der digitalen Bildverarbeitung.