Bundeskanzlerin trifft Roboter

05.10.2018

Bundeskanzlerin trifft Roboter

Angela Merkel am Montag zu Gast an der TU

Im Rahmen einer Hessenreise wird Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am Montag (8. Oktober) die TU Darmstadt besuchen. Merkel, der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein werden sich mit TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern der TU über Chancen der Digitalisierung für den Menschen austauschen.

Ein Rettungsroboter von Team Hector. Bild: Jan Michael Hosan / Hessen schafft Wissen
Ein Rettungsroboter von Team Hector. Bild: Jan Michael Hosan / Hessen schafft Wissen

Bei einer Vorführung kommen Such- und Rettungsroboter des Teams „Hector“ zum Einsatz, die zum Beispiel autonom nach Menschen suchen können, die verschüttet worden sind. Sie werden am Fachbereich Informatik am Fachgebiet Simulation, Systemoptimierung und Robotik unter der Leitung von Professor Oskar von Stryk entwickelt. Zudem werden Merkel und Bouffier mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern zusammentreffen. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Die Informatik der TU Darmstadt ist im bundesweiten Universitäts-Vergleich die leistungsfähigste und hat in Europa eine führende Position. Sie prägt das wissenschaftliche Profil der TU Darmstadt: Zwei der sechs Profilbereiche – Internet und Digitalisierung sowie Cybersicherheit und Schutz der Privatheit – forschen zu den für die Digitalisierung notwendigen technologischen Grundlagen. Ein Erfolgsschlüssel der Informatik an der TU Darmstadt ist die hervorragende Vernetzung mit Anwendungsdisziplinen der Ingenieur- und Geisteswissenschaften. Die Informatik ist zudem maßgeblich für die Entwicklung der neuen Felder Cognitive Science und Digital Humanities und stark international ausgerichtet.

Darmstadt ist europaweit der bedeutendste Standort für Forschung zu IT-Sicherheit. Über 450 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forschen hier an aktuellen Themen der Cybersicherheit in Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Gebündelt werden die Aktivitäten durch das Center for Research in Security and Privacy (CRISP). Dessen Sprecher ist TU-Professor Johannes Buchmann.

Vor ihrem Besuch in Darmstadt wird Merkel sich in Frankfurt über das Programm „Fit für den Rechtsstaat – Fit für Hessen!“ informieren, mit dem Hessen seit rund drei Jahren Geflüchteten die Werte des Grundgesetzes vermittelt und Starthilfe in den Rechtsstaat gibt.

zur Liste