Zertifikatskurse Baurecht und Bauwirtschaft

Zertifikatskurse Baurecht und Bauwirtschaft

Hier finden Sie den Informationsflyer zu unseren zielgruppengerechten Weiterbildungsangeboten

Unser Angebot in 10 Stichpunkten

• Aktuelles Fachwissen aus den Bereichen Baurecht und Bauwirtschaft

• Empirische Beispiele stellen Praxisbezug sicher

• Innovative Lehrkonzepte garantieren einen hohen Erkenntniszuwachs

• Kleine Lerngruppen bewirken eine optimale Lernumgebung

• Individuelle Betreuung verdeutlicht die starke Bedarfs- und Zielgruppenorientierung

• Heterogener Teilnehmendenkreis gewährleistet eine breite Einsicht in vielfältige interdisziplinäre Themengebiete

• Weiterbildung an einer der führenden Technischen Universitäten Deutschlands

• Zentrale Lage im Rhein-Main-Neckar-Gebiet

• Vereinbarkeit von Weiterbildung, Beruf und Familie

• Summe der Zertifikate ergänzt durch den Wahlpflichtbereich und die Masterarbeit ermöglicht den Masterabschluss

Sie haben Interesse an einer Teilnahme? Durch eine formlose E-Mail an weiterbildung-organisation@pvw.tu-darmstadt.de werden Sie zu unserer Interessentenliste hinzugefügt. Wir freuen uns auf Sie!

Chancen- und Risikomanagement im Baubetrieb und in der Bauwirtschaft

Die Identifizierung, Bewertung sowie die Beurteilung von Chancen und Risiken sind Bestandteile des Zertifikatskurses. Es werden verschiedene Methoden der deterministischen und probabilistischen Berücksichtigung von Unsicherheiten in der Berechnung von Bauzeiten und Baukosten behandelt.

Veranstaltungsleitung: Assoc. Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. C. Hofstadler

Kalkulation, Preisbildung und Controlling in der Bauwirtschaft

Die Strukturen und Prozesse der Kosten-, Leistungs- und Ergebnisrechnung in Bauunternehmen sowie die Ermittlung von Preisen für Bauleistungen sind Inhalte des Zertifikatskurses. Der Zertifikatskurs dient der sicheren und transparenten Kalkulation und Preisbildung sowie der Entwicklung von zeitnahen Controllingprozessen für Bauleistungen.

Veranstaltungsleitung: Univ.-Prof. Dr.-Ing. C. Motzko

Privates Baurecht

Im Rahmen dieses Zertifikatskurses werden die verschiedenen thematischen Bausteine eines Bauvertrags und deren Anforderungen im Zusammenspiel von VOB- und BGB-Baurecht behandelt. Darüber hinaus werden die vertraglichen Besonderheiten des Anlagenbaus vermittelt.

Veranstaltungstermin: Dienstag, 14.01.2020 bis Freitag, 17.01.2020

Veranstaltungsleitung: Prof. Dr. R. Steding und DozentInnen

Hier gelangen Sie zu dem Anmeldeformular

Architekten- und Ingenieurrecht

Der Zertifikatskurs dient der Vermittlung vertiefender Kenntnisse von Verträgen für Planungsleistungen im Kontext der HOAI und des BGB. Außerdem werden das Leistungsbild des Projektsteuerers sowie die rechtlichen Besonderheiten bei BIM-Projekten besprochen.

Veranstaltungstermin: Dienstag, 11.02.2020 bis Freitag, 14.02.2020

Veranstaltungsleitung: Prof. Dr. R. Steding und DozentInnen

Hier gelangen Sie zu dem Anmeldeformular

Hier gelangen Sie zu den Teilnahmebedingungen

AGB und Vertragsgestaltung

Die Vertragsgestaltung sowie die Anforderungen an die gängigen Vertragsklauseln sind Bestandteile dieses Zertifikatskurses. Des Weiteren werden die Strukturen für die Auslegung und Prüfung von Verträgen vermittelt und es wird aufgezeigt wie Leistungsinhalte vertraglich fixiert werden sollten.

Sonderthemen des Baurechts

Die Themen Vergaberecht, Produkthaftungsgesetz, öffentliches Baurecht und Insolvenzrecht sind Inhalte dieses Zertifikatskurses. Darüber hinaus werden die Pflichten aus Kaufverträgen in Abgrenzung zu Werkverträgen aufgezeigt und ein Überblick über die wesentlichen Bauversicherungen vermittelt.

Juristische Aspekte von Störungen im Bauablauf

Die juristischen Ansprüche resultierend aus einer veränderten Bauzeit, deren Voraussetzungen sowie die Auswirkungen auf das Rechtsverhältnis werden im Rahmen dieses Zertifikatskurses vermittelt. Zudem werden die Unterschiede zwischen staatlichen und privaten Gerichten sowie verschiedene Möglichkeiten der Streitschlichtung dargestellt.

Baubetriebliche Aspekte von Störungen im Bauablauf

Im Zuge dieser Veranstaltung werden Methoden zur Dokumentation und Störungsbewältigung sowie die Erkennung und Beurteilung von baubetrieblichen Konsequenzen vermittelt. Ziel ist es, baubetriebliche Bewertungen von Bauablaufstörungen in Bezug auf Bauzeit und Vergütung vornehmen zu können.

Baubetriebliche Prozesse und Methoden

Der Zertifikatskurs behandelt Methoden, um Arbeitsaufgaben innerhalb eines Bauprojekts systematisch und prozessorientiert zu bearbeiten. Moderne Methoden des Bauprojektmanagements, wie z. B. Lean Construction und Building Information Modeling ergänzen die Vermittlung klassischer Projektmanagementmethoden.

Immobilienmarkt und Immobilienwertermittlung

Der Zertifikatskurs behandelt die wesentlichen Begriffe des Immobilienmarktes sowie verschiedene Verfahren zur Immobilienwertermittlung. Ziel ist es, die zur Immobilienwertermittlung erforderlichen Daten zu identifizieren sowie Immobilienwertermittlungsaufgaben selbständig zu bearbeiten.