Einleitung

M.Sc. Städtebauliche Innenentwicklung

Informationsflyer: Ihr berufsbegleitender Masterstudiengang

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Städtebauliche Innenentwicklung vermittelt Kompetenzen und interdisziplinäres Wissen zur Initiierung und Durchführung von Prozessen mit denen ein bestehender Bedarf an Wohn- und Gewerbeflächen durch die (Um-)Nutzung innerörtlicher, bereits erschlossener Flächen gedeckt wird, um so auf die Inanspruchnahme von Außenbereichsflächen (i.d.R. land- und forstwirtschaftliche Flächen) verzichten zu können. Zudem vermeidet eine erfolgreiche Innenentwicklung strukturelle Leerstände und gewährleistet die Nutzung der vorhandenen Infrastruktur, so dass sich Investitionen in die Innenentwicklung auf längere Sicht auch wirtschaftlich lohnen.

Durch das von der Politik formulierte und in den einschlägigen Gesetzen manifestierte Leitbild „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ kommt der Innenentwicklung derzeit und auch zukünftig ein hoher Stellenwert zu. Gleichzeitig sind Innenentwicklungsprozesse deutlich komplexer als solche der Außenentwicklung, da einerseits intensiver in gegebene Strukturen der Stadt und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner eingegriffen wird und andererseits die Wertsteigerungen, die durch diese Prozesse ausgelöst werden, in der Regel deutlich geringer ausfallen. Die Handhabung und wesentlichen Elemente der Entwicklung von Innenentwicklungsflächen sind daher ungleich höher und sollen aus diesem Grund ganzheitlich in dem berufsbegleitenden Masterstudiengang vermittelt werden. Neben den fachlichen Kompetenzen werden auch soziale und methodische Kompetenzen u.a. im Kommunikations- und Organisationsbereich vermittelt.

Unser Angebot auf einen Blick

  • Anwendungsorientiert, realitätsnah und aktuell durch die Verbindung zwischen Praxis und neuesten Forschungserkenntnissen
  • Vermittlung von Kompetenzen und interdisziplinärem Wissen
  • Kleine Semestergruppen mit interdisziplinärem Teilnehmerfeld
  • Adäquate Lerneffekte durch berufserfahrene, fächerübergreifend agierende Dozierende und fallbasiertes Lernen
  • Individuelle Betreuung mit starker Zielgruppen- und Bedarfsorientierung
  • „Prior Learning“ ermöglicht die Anrechnung sowie Anerkennung von bis zu 30 CP des Optionalbereichs aus bereits absolvierten Veranstaltungen oder adäquater Berufserfahrung
  • Weitestgehend zeitliche und räumliche Flexibilität durch innovatives, E-Learning gestütztes Lehr-Lern-Konzept (Blended Learning)
  • Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie
  • Studium an einer der führenden Technischen Universitäten Deutschlands

Berufliche Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Städtebauliche Innenentwicklung erweitern ihre aus der vorangegangenen Ausbildung und der einschlägigen Berufspraxis erworbenen fachlichen und fachübergreifenden Kompetenzen. Dies erlaubt den Einsatz in allen Bereichen der städtebaulichen Innenentwicklung. Dazu zählen hochqualifizierte Positionen in zum Beispiel folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Kommunalverwaltungen
  • Stadtplanungsämter
  • Planungsbüros (u.a. auch mit der Spezialisierung auf Partizipationsprozesse)
  • Wissenschaftliche Mitarbeit bei Forschungseinrichtungen (Mastertitel berechtigt zur Promotion)
  • Referentinnen und Referenten bei Ministerien
  • Öffentlicher Dienst
  • Projektentwicklung für Wohnungs- und Städtebau

Zielgruppe / Zulassungsvoraussetzung

Zielgruppe des Masterstudiengangs sind Personen die eine berufsbegleitende Qualifizierung anstreben und über einen Hochschulabschluss (Bachelor, Master, Diplom, Diplom (FH), Magister usw.) oder adäquate Berufserfahrung verfügen. Zusätzlich ist eine mindestens zweijährige Berufserfahrung erforderlich.

Der Masterstudiengang richtet sich vornehmlich an

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Verwaltungen,
  • Berufspraktikerinnen und -praktiker aus dem Feld der Projektentwicklung,
  • Institutionelle Immobilienverwalterinnen und -verwalter,

sowie allgemein an Personen aus dem Bereich

  • Architektur,
  • Bauingenieurwesen,
  • Stadtplanung,
  • Geodäsie,
  • Verwaltungswissenschaften,
  • Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Bau,
  • und verwandte Fachrichtungen.

Studienorganisation

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)

Studienumfang: 120 CP

Nächster Beginn und -dauer: Sommersemester 2022 / 4 Semester (Regelstudienzeit)

Studienformat: Blended Learning als Kombination aus Präsenz-, Selbst- und E-Learningphasen (i.d.R. 5 Präsenztage pro Modul)

Anmeldeschluss: wird noch bekannt gegeben

Kosten: 4.200 €/Semester (insgesamt 16.800 €)

Leitung: Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Linke

In den Teilnehmerentgelt sind Studienunterlagen und Prüfungsgebühren bereits enthalten.

Kontakt

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Administrative Fragen

(Zulassungsvoraussetzungen, Anrechnung/Anerkennung, Bewerbung und weitere administrative Fragestellungen)

Sachgebiet Wissenschaftliche Weiterbildung

Melanie Fritsch, M.A.
- Sachgebietsleitung –
Karolinenplatz 5
64289 Darmstadt
+49 (0)6151 16-27045
weiterbildung-organisation@zv.tu-darmstadt.de

Fachspezifische Fragen

Fachgebiet Landmanagement
Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Linke
- Studiengangleitung –
Franziska-Braun-Straße 7
64287 Darmstadt
+49 (0)6151 16-21960
landmm_sekretariat@geod.tu-darmstadt.de
www.geodesy.tu-darmstadt.de/landmanagement

Sie wollen mehr erfahren? Melden Sie sich gerne bei uns.

Wir freuen uns auf Sie!

Hier gelangen Sie zu dem Informationsflyer .