Forschungslab innovativer Güterwagen m²
TU Darmstadt-Kooperationsinstitut

Das Forschungslab innovativer Güterwagen m² ist das Kooperationsinstitut zwischen DB Cargo und der TU Darmstadt. Ziel des Kooperationsinstituts ist es, die gemeinsame Forschung und Zusammenarbeit im Bereich Planung und Analyse von Logistik- und Transportdienstleistungen zu fördern und attraktive Angebote in den Bereichen Lehre, Aus- und Weiterbildung sowie Hochschulmarketing zu schaffen. Den Kern des Forschungslabs innovativer Güterwagen m² bilden gemeinsame Forschungsprojekte zwischen dem Fachgebiet für Unternehmensführung und Logistik an der TU Darmstadt und der DB Cargo AG.

Der Schwerpunkt der gemeinsamen Forschungsprojekte liegt in der datengetriebenen Planung, Steuerung und Analyse von schienengebundenen, intermodalen Transportnetzwerken. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Einführung des multifunktionalen und modularen Güterwagens (m²) der DB Cargo. Der m²-Güterwagen ist ein innovatives Konzept, welches sich durch die Trennung von modularen Tragwagen und multifunktionaler Behälter auszeichnet. Dadurch entstehen neue Anforderungen an die Planung von Depots sowie an die Steuerung der Güterwagen generell. So wird in den Projekten unter anderem die strategische Kapazitätsverteilung für Lagerstandorte der m²-Behälter optimiert sowie die Anforderungen an Steuerung und Disposition der Behälter analysiert und modelliert. Weiterführende Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie auf unseren Projektseiten!

Die Projekte des Forschungslabs innovativer Güterwagen m² verbinden innovative Technologien aus dem Schienengüterverkehr mit datengetriebenen Optimierungs- und Simulationsmodellen aus der Forschung, um so die Attraktivität des Schienengüterverkehrs zu steigern und die Verlagerung des Gütertransports von der Straße auf die Schiene zu erreichen.

Durch die Einbindung des Forschungslabs innovativer Güterwagen m² in die Innovationsallianz zwischen der DB AG und der TU Darmstadt ist das Kooperationsinstitut in einer interdisziplinären Forschungsstruktur vernetzt. Für mehr Informationen besuchen Sie uns auch auf der Seite der Innovationsallianz.

  Name Kontakt
Prof. Dr. Ralf Elbert
+49 6151 16-24431
S1|02 140
Carolina Lasse
Vice President Product Management Single Wagon and Multimodal Solutions; Projekt Lead Market Launch Multifunctional and Modular Wagon m²
+49 6131 15 61304
Raphael Hackober M.Sc.
Koordinator des Forschungslabs innovativer Güterwagen m²
+49 6151 16-24441
S1|02 143
Arne Redlin
Koordinator des Forschungslabs innovativer Güterwagen m² – DB Cargo
+49 6131 15-624212
Johannes Rentschler M.Sc.
+49 6151 16-24439
S1|02 141
Michael Gleser M.Sc.
+49 6151 16-24436
S1|02 135
Felix Roeper M.Sc.
+49 6151 16-24433
S1|02 141
Hongjun Wu M.Sc.
+49 6151 16-24442
S1|02 142
Roland Lehner M.Sc.
+49 6151 16-24437
S1|02 135
Julia Wenzel M.Sc.
+49 6151 16-24438
S1|02 136
Termin Veranstaltung Typ Thema Dozent
WiSe 2021/22 Internationale Logistiksysteme Gastvortrag Effiziente Güterwagen durch m² – The module-based platform for multifunctional wagons Dr. Holger Schmidt, DB Cargo
WiSe 2019/20 Strategisches Logistikmanagement Gastvortrag Strategische Projekte und Entscheidungen bei der DB Cargo AG Frank Erschkat, DB Cargo
WiSe 2019/20 Internationale Logistiksysteme Gastvortrag Aktuellen und innovativen Projekte bei DB Schenker Detlef Protzmann, DB Schenker
SoSe 2019 Intermodale Transportdienstleistungen Gastvortrag Aktuelle Probleme und Entwicklungen in der Koordination intermodaler Transportketten Mathias Leiner, TFG Transfracht
WiSe 2018/19 Internationale Logistiksysteme Gastvortrag Effizienz-Management durch den Einsatz von Simulation bei DB Schenker Xiaoke Jiang, DB Schenker Logistics
WiSe 2017/18 Planning in Multimodal Transportation Gastvortrag Regulation, Financing and Performance of the Railways – German Experiences and Initiatives Dr. Markus Ksoll, DB AG
SoSe 2017 Intermodale Transportdienstleistungen Gastvortrag Geschäftsmodelle von Luftfrachtspediteuren Dr. Niklas Wilmking, Schenker Deutschland AG
SoSe 2017 Strategic Decisions of Logistics Service Providers Exkursion Besuch des DB Schenker Logistics Operations Excellence Center (LOEC) in Rodgau /
SoSe 2017 Unternehmensführung Gastvortrag Strategiegestaltung bei der Lufthansa Dr. Christoph Klingenberg, Deutsche Bahn AG, ehemals Deutsche Lufthansa AG

Im Jahr 2012 wurde das ursprünglich mit „DB Schenker Lab“ bezeichnete Kooperationsinstitut zwischen der TU Darmstadt und der Deutschen Bahn AG gegründet. Das Ziel des Kooperationsinstituts war es, die gemeinsame Forschung in den Themenfeldern „Transport“ und „Logistik“ als Leuchtturm auszubauen und ergänzend relevante Angebote in den Bereichen Lehre, Aus- und Weiterbildung sowie Hochschulmarketing zu schaffen. Das DB Schenker Lab verfolgte das Ziel, stets zu den führenden Forschungsnetzwerken für Transport und Logistikdienstleistungen zu zählen.

Nach neun Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit und 19 gemeinschaftlichen Projekten wurde der Fokus der Kooperation aufgrund verstärkten Forschungsbedarfs in schienenaffinen, intermodalen Transportketten angepasst und auf die Steigerung von Effizienz und Produktivität im Schienengüterverkehr ausgerichtet. Im Zuge dieser Neuausrichtung wurde das Kooperationsinstitut im Jahr 2021 in „Forschungslab innovativer Güterwagen m²“ umbenannt.