Political and economic assessment of green energy imports

Mini-Symposium Forschungsfeld 4 (Politisch-wirtschaftliche Betrachtung)

04.07.2022

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von Clean Circles sowie Vortragende aus Potsdam, Erfurt und Hamburg diskutierten am 04.07.2022 politische und wirtschaftliche Indikatoren für die Bewertung von Importen grüner Energie.

Almudena Nunez (Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung Potsdam) und Prof. Andreas Goldthau (Universität Erfurt) stellten ihren Nachhaltigkeits- und Governance-Index zur Bewertung von grünen Wasserstoffimporten in die EU vor. Prof. Franziska Müller und Tobias Kalt (Universität Hamburg) entwickeln einen Wasserstoff-Gerechtigkeitsindex. Für das Projekt Clean Circles erläuterten Mile Mišić und Prof. Kai Schulze (TU Darmstadt) die für die multikriterielle Systemanalyse entwickelten politischen und wirtschaftlichen Indikatoren.

Programm

16:00
Welcome
Prof. Michèle Knodt (Clean Circles FF4)

16:15
Assessing the EU’s green hydrogen import options: Towards a sustainability and governance index
Prof. Andreas Goldthau (University of Erfurt)
Almudena Nunez (IASS)

16:45
Hydrogen risks and hydrogen justice
Prof. Franziska Müller, Tobias Kalt (Universität Hamburg)

17:15
Political and economic indicators for multi-criteria systems analysis
Mile Mišić, Prof. Kai Schulze (TU Darmstadt)

17:45
Final discussion