Optimieren von wissenschaftlichen Folien (171_KP1002)

Optimieren von wissenschaftlichen Folien (171_KP1002)

Do., 31.08. 2017

09:00 – 17:00 Uhr

Bitte beachten: Diese Veranstaltung wird durch „Gestaltung wissenschaftlicher Abbildungen“ mit Frau Dr. Mükusch als Trainerin ersetzt.

Vermittelte Kompetenzen/Lernziele:

Ziel des Trainings ist, dass Sie Ihre eigenen Forschungsergebnisse auf 10 Folien selbsterklärend visualisieren, um z.B. auf Konferenzen oder bei mündlichen Prüfungen zu glänzen.

Inhalte:

  • Im theoretischen Teil werden konzeptionelle Techniken vermittelt, mit denen Sie große Informationsmengen logisch strukturieren und selbsterklärende Folien und Gesamtpräsentationen erstellen können.
  • Im praktischen Teil nutzen Sie diese Techniken dann, um Ihre eigene wissenschaftliche Präsentation auszuarbeiten.
  • Am Ende des Trainings haben Sie einen Entwurf Ihrer eigenen Präsentation. Der weitere Arbeitsaufwand zur endgültigen Version ist dann überschaubar.

Methoden:

Ca. 50% des Trainings sind praktische Übungen mit echten Folien und Präsentationen aus dem akademischen Alltag der Teilnehmer/-innen. Auf Wunsch können Sie bereits vorhandene Präsentationen im Vorfeld an den Trainer schicken, so dass er noch spezifischer auf Ihre individuellen Herausforderungen eingehen kann.

Im Training geht es um den logischen Aufbau von wissenschaftlichen Folien und Präsentationen, es geht nicht um die Bedienung von Software wie PowerPoint oder OpenOffice!

Zielgruppe: Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdocs aller Fachrichtungen

Referent: Markus Burger | Slidewriting

Termin/Zeit: Donnerstag, 31. August 2017 | 09:00 – 17:00 Uhr (eintägig)

Ort: S1|21 (Magdalenenstraße 25), Raum A 105

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an: