Fallstudien souverän lösen - eine praktische Handlungsanleitung (06.12.2017)

Fallstudien souverän lösen – eine praktische Handlungsanleitung (06.12.2017)

172_KB0801

08:30 – 13:30 Uhr

Bei hochkarätigen Industriestellen für Promovierende müssen in Bewerbungsgesprächen häufig Fallstudien gelöst werden. Auch in der Wissenschaft wird diese Form der Prüfung immer öfter verwendet. Das Training versetzt Sie in die Lage, diese Aufgabe souverän zu meistern und bereitet Sie optimal auf die entscheidenden 40 Minuten Ihrer Karriere vor.

Vermittelte Kompetenzen/Lernziele:

Nach Absolvierung des Trainings können Sie jede Art von Fallstudie erkennen und sich binnen Sekunden für eine erfolgversprechende Lösungsschablone entscheiden. „Binnen Sekunden“ ist vor allem deshalb wichtig, weil Fallstudien letztlich Übungen zur Einschätzung von Denkgeschwindigkeit und Reaktionsschnelligkeit sind – genau diese Fertigkeit wird mit dem Kurs gezielt gefördert.

Inhalte:

  • Was sind Fallstudien und warum sind sie so aufschlussreich für Ihren zukünftigen Arbeitgeber?
  • Welche verschiedenen Typen von Fallstudien gibt es – und wie erkenne ich sie?
  • Wie finde ich die richtige Lösungsschablone für die verschiedenen Typen und wie wende ich sie an?

Methoden:

Ausgehend von persönlichen Erfahrungen des Trainers in einer großen Unternehmensberatung werden Sie zunächst im theoretischen Teil für Funktionsweise und gängige Muster von Fallstudien sensibilisiert. Wenn Sie diese Typisierung verinnerlicht haben, werden gemeinsam systematische Lösungswege für die verschiedenen Fallstudientypen erarbeitet und deren Anwendung eingeübt, bis Sie sich jeder Herausforderung gewachsen fühlen.

Zielgruppe: Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen, die über den nächsten Karriereschritt nachdenken

Referent: Dr. Markus Burger | Slidewriting

Termin/Zeit: (halbtägig) Mittwoch, 06. Dezember 2017 | 08:30 – 13:30 Uhr

Ort: S1|21 (Magdalenenstraße 25), Raum A 105

Druckversion

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an: