Family Travel Support

Family Travel Support for doctoral candidates

In einem Kooperationsprojekt zwischen Ingenium, der Servicestelle für Familien und dem Gleichstellungsbüro wurde das Förderinstrument „Family Travel Support for doctoral candidates“ neu eingerichtet. Besonderen Dank gilt auch dem Sonderforschungsbereich 1053 MAKI, der im Jahr 2016 den Franziska-Braun-Preis für sein Gleichstellungskonzept erhalten hat und einen Teil des Preisgeldes zur Verfügung stellt. Mit diesem Förderinstrument soll die Vereinbarkeit zwischen Promotion und Familie weiter gefördert werden.

Wer kann sich bewerben?

Promovierende der TU Darmstadt mit familiären Verpflichtungen (sowohl Kinderbetreuung als auch Pflege von Angehörigen).

Was wird bezuschusst?

Ziel ist es, den Promovierenden trotz familiärer Pflichten die Möglichkeit zur Teilnahme an forschungsrelevanten Reisen zu ermöglichen. Darunter fallen sowohl Tagungs- und Kongressreisen als auch Forschungsaufenthalte.

Bezuschusst werden die anfallenden Kosten der Kinderbetreuung vor Ort oder Zuhause, sowie die anfallenden Reisekosten für die Kinder oder mitreisende Personen. Nicht bezuschusst werden Kinderbetreuungskosten, die von Familienangehörigen in Rechnung gestellt werden.

Der Zuschuss beträgt maximal 250 € pro Kind/Antrag.

Wie kann ich mich bewerben?

Anträge können jederzeit eingereicht werden, spätestens vier Wochen vor der Reise.

Bitte füllen Sie die Antragsunterlagen Family Travel Support aus und senden Sie diese per E-Mail an . Fügen Sie folgende Unterlagen bei:

  • Tagungsprogramm oder Einladung zu Forschungsaufenthalt
  • Kostenkalkulation der familiär bedingten Mehrkosten

Sie erhalten eine Eingangsbestätigung und Ihr Antrag wird durch das zuständige Gremium geprüft. Bei positiver Begutachtung erhalten Sie eine Rückerstattung der angefallenen Kosten bis maximal 250 € pro Kind/Antrag nach Einreichung der Originalbelege.