Das Computer Emergency Response Team

Das Computer Emergency Response Team der TU Darmstadt (TUDa-CERT) koordiniert das Vorgehen bei IT-Sicherheitsvorfällen und IT-Missbrauch. Es ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um konkrete Maßnahmen zur Prävention oder die Bearbeitung von IT-Sicherheitsvorfällen geht.

Dipl.-Inform. Jochen Becker

Leiter TUDa-CERT, Stellv. zIT-SB

Kontakt

work +49 6151 16-71021
fax +49 6151 16-71198

Work S1|22 116
Alexanderstr. 2
64283 Darmstadt

Aufgaben des TUDa-CERT

Zu den konkreten Aufgaben des TUDa-CERT zählen:

  • Konzeption und Einführung von Maßnahmen, um Sicherheitsvorfälle präventiv zu verhindern und eintretende Schäden auf ein Minimum zu begrenzen
  • übergreifende Koordination des Vorgehens bei Sicherheitsvorfällen und Computermissbrauch
  • Selbständiger Eingriff zur Gefahrenabwehr im IT-Notfall
  • Regelmäßiges Erstellen eines Lagebildes zur IT-Sicherheitssituation an der TU Darmstadt.

In IT-Notfällen und IT-Stör- sowie IT-Krisensituationen ist das Computer Emergency Response Team der TU Darmstadt weisungsbefugt gegenüber Nutzer_innen und Betreiber_innen von IT an der TU Darmstadt.

Zusammensetzung des TUDa-CERT

Das TUDa-CERT besteht aus folgenden entscheidungsberechtigten Mitgliedern:

  • Leiter des TUDa-CERT
  • Mindestens drei weitere IT-Sicherheitsexpert_innen aus z.B. den Bereichen Netz, Identity-Management, E-Mail-Server und Gateway, kritische Infrastruktur und Fachbereich(e) oder Einrichtungen mit ausgeprägter IT-Infrastruktur.

Auf Beschluss des TUDa-CERT kann es bei Bedarf um Expert_innen für Betriebssysteme oder zusätzliche Bereichsvertreter_innen erweitert werden, sollte aber die Anzahl von fünf Personen nicht überschreiten