Der zentrale IT-Sicherheitsbeauftragte

Der zentrale IT-Sicherheitsbeauftragte (zIT-SB) der TU Darmstadt gestaltet den IT-Sicherheitsprozess und die IT-Sicherheitsorganisation an der TU Darmstadt. Er ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um grundsätzliche und strategische Fragen zur Informationssicherheit und IT-Sicherheit an der TU Darmstadt geht.

Dr.-Ing. Johannes Braun

zentraler IT-Sicherheitsbeauftragter der TU Darmstadt

Kontakt

work +49 6151 16-71151
fax +49 6151 16-71198

Work S1|22 305
Alexanderstr. 2
64283 Darmstadt

Die fünf wirkungsvollsten IT- Schutzmaßnahmen sind: Voraussicht, Aufklärung, Erkennung, Reaktion und Widerstandsfähigkeit. Machen Sie sich bewusst: IT-Sicherheit ist viel mehr als eine Frage der IT. (Frei nach Stephane Nappo)

Aufgaben des zIT-SB

Zu den konkreten Aufgaben des zIT-SB zählen:

  • Konzeption und Fortschreibung eines zentralen IT-Notfallmanagements für die TU Darmstadt
  • Gestaltung des IT-Sicherheitsprozesses und der IT-Sicherheitsorganisation inkl. aller
    IT-Sicherheitsdokumente der TU Darmstadt
  • Überwachung der Informationssicherheitsprozesse
  • Sicherstellung der Einhaltung der Kommunikations- und Meldeprozesse zu internen und externen Meldestellen
  • Konzeption und Durchführung von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen im Bereich der Informationssicherheit
  • Verfassen des jährlichen IT-Sicherheitsberichts der TU Darmstadt

Zudem ist er der Ansprechpartner für alle grundsätzlichen Fragen zur Informationssicherheit und IT-Sicherheit an der TU Darmstadt.

In IT-Notfällen und IT-Stör- sowie IT-Krisensituationen ist der zentrale IT-Sicherheitsbeauftragte weisungsbefugt gegenüber Nutzer_innen und Betreiber_innen von IT an der TU Darmstadt.