Darmstädter Tage der Fotografie

Seit 2005 findet in Darmstadt das Fotofestival Darmstädter Tage der Fotografie statt. Seit 2019 werden die Darmstädter Tage der Fotografie unter dem Dach der TU Darmstadt organisiert.

Vier Darmstädter Fotografen haben im Jahr 2005 den Förderverein Darmstädter Tage der Fotografie e.V. gegründet. Die Idee, in Darmstadt ein Fotofestival zu etablieren, entstand aus dem Projekt „Stadtfotograf“, welches von der Werkbundakademie Darmstadt ausgelobt wird. Während einer Auftaktveranstaltung im Jahr 2004 im Design Zentrum Hessen wurde diese Idee einer sich jährlich wiederholenden, dreitägigen Veranstaltungsreihe erstmals publik gemacht. Seitdem laden die Initiatoren Fotografen und Fotokünstler ein, um sich mit ihrem Werk dem Publikum zu präsentieren. Das Festival findet seit 2010 alle zwei Jahre statt. Die Darmstädter Tage der Fotografie zählen heute zu den wichtigsten Fotofestivals in Deutschland. Die Initiatoren haben es geschafft, ein sympathisches und überzeugendes Fotofestival 14 Jahre lang zu etablieren und mit Kompetenz und Leidenschaft über einen so langen Zeitraum konstant erfolgreich durchzuführen.

Seit 2019 werden die Darmstädter Tage der Fotografie vom Kunstforum der TU Darmstadt organisiert.