Nachhaltigkeit in der Lehre

Nachhaltigkeit lehren und lernen: Beides wird an der TU Darmstadt bereits in vielen Bereichen verwirklicht. In Zusammenarbeit mit den Fachbereichen sind hier entsprechende Lehrveranstaltungen mit thematischem Nachhaltigkeitsbezug gebündelt dargestellt.

Prof. Dr. Heribert Warzecha,
Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Diversität

Nachhaltigkeit ist ein gesellschaftlich hoch relevantes und aktuelles Thema, das sich an der TU Darmstadt in entsprechenden Schwerpunkten in Forschung und Lehre widerspiegelt. Ich freue mich darüber, dass vonseiten der Studierenden ein hohes Interesse an Nachhaltigkeit und Klimaschutzfragen besteht.

Bild: TU Darmstadt

Information zu den Modulen

Lehrveranstaltungen, die mit einem Häkchen in der Spalte iSP markiert sind, können von allen Studierenden der TU Darmstadt frei gewählt werden. Ob und in welcher Form die Veranstaltungen für den eigenen Studiengang anrechenbar sind, erfährt mensch in der spezifischen Studienordnung, auf TUCaN in der Anmeldung zu Modulen & Veranstaltungen sowie im Studienbüro. Der Umfang der nachfolgenden Veranstaltungen wird in Semesterwochenstunden (SWS) angegeben.

Auflistung der Lehrveranstaltungen

Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Internationale Logistiksysteme
Prof. Dr. rer.-pol. Ralf Elbert

In der Vorlesung Internationale Logistiksysteme lernen Studierende die Grundlagen intraorganisatorischer Logistiksysteme. Durch effiziente Planung und Steuerung von Logistiksystemen spricht die Vorlesung alle drei Stufen der „Pyramide der nachhaltigen Mobilität“ an. Diese umfasst Verkehrsvermeidung, Verkehrsverlagerung und Verkehrsverbesserung.
Vorlesung

2


01-12-1M01-vu

Strategic Logistics Management
Prof. Dr. rer.-pol. Ralf Elbert

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltung liegt auf logistischen Problemstellungen im Bereich des strategischen Managements, des Controllings und der Organisation. Es werden logistische Prozesse in produzierenden Unternehmen einschließlich deren Planung, Steuerung und Kontrolle behandelt. Darüber hinaus werden das Beziehungs- und Kooperationsmanagement sowie Fragen der Integration und Koordination in organisationsübergreifenden Lieferketten – auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit – behandelt.
Vorlesung

2


01-12-1M02-vl

Qualitäts- und Umweltmanagement
Apl.-Prof. Dr. Anette von Ahsen

In der Veranstaltung wird behandelt, wie Unternehmen ökologische Aspekte in ihre Entscheidungen einbeziehen können, indem sie zum Beispiel Umweltmanagementsysteme implementieren oder entsprechende Planungs- und Kontrollinstrumente anwenden. Darüber hinaus sind die verschiedenen Ausprägungen des Nachhaltigkeitsreporting Thema der Veranstaltung.
Vorlesung
Übung
2


01-14-0010-vu

Modulname
Dozent*innen

Art der Veranstaltung

SWS

iSP

Link zu TUCaN
Green IT – Nachhaltigkeit und digitale Transformation
Prof. Dr. phil. Alfred Nordmann; M. A. Annette Ripper

Dieses Seminar widmet sich der Beziehung zwischen digitaler Transformation und nachhaltiger Entwicklung. Dabei geht es gerade auch um Fragen, wie Nachhaltigkeit und digitale Transformation in diversen Wissenschafts- und Praxisfeldern gedacht werden und welche Möglichkeiten im Gespräch sind, die Beziehung beider nachhaltig und verantwortungsvoll zu gestalten.
Kurs




02-NG-0001-ku

Entlang des Nils – Soziale Effekte von Infrastrukturprojekten in den Nilanrainerstaaten von Ägypten bis Zentralafrika
Dipl.-Soz. Sybille Jahn

In dem Seminar sollen die Verflechtungen von Wasserwirtschaft, soziokulturellen Traditionen und aktuellen wirtschaftlichen Strukturen analysiert werden im Hinblick auf regionale Rivalitäten und Kooperationen.

Ausgehend von der Mündung des Nils ins Mittelmeer im Norden, über den Äquator bis zu den Quellen des Nils in den Bergen Äthiopiens und Zentralafrikas soll die lokalspezifische  Situation in den Nilanrainerstaaten untersucht, und diskutiert werden inwieweit einzelne Wasserbauwerke und internationale Initiativen für kooperative Lösungen der Nilkonflikte die sozioökonomische und politische Situation in der Region beeinflussen.
Seminar




02-TE-2001-se

Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Bioorganische Chemie (M.OC8)
Prof. Dr. rer. nat. Wolf-Dieter Fessner

Moderne Strategien und Verfahrensweisen aus der aktuellen Forschung zu biochemischen und biokatalytische Methoden in der organischen Chemie.
Vorlesung

2


- 07-05-0010-vl

Anorganische Pigmente (M.AW1)
Apl. Prof. Dr. rer. nat. Gerhard Pfaff

Die Entwicklung neuer anorganischer Materialien ist essentiell für nachhaltigere Produkte, in diesem Fall für Farbstoffe.
Vorlesung

1


- 07-03-0010-vl

Future Insight – Zukunft durch Innovation
Prof. Dr. rer. nat. Harald Kolmar; Dr. Ulrich Betz

In dieser Seminarreihe der Fa. Merck werden innovative Produkte und Verfahren aus Chemie, Pharma und Digitalisierung als Teil der Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen behandelt.
Kurs

2


- 07-07-0068-ku

Weiße Biotechnologie – M.BME1
Prof. Dr. rer. nat. Wolf-Dieter Fessner

Biotechnologie und Biokatalyse sind ein essentieller Grundpfeiler der Bioökonomie im Sinne der Entwicklung neuer nachhaltiger Wertschöpfungsketten.
Vorlesung

2


- 07-07-0207-vl

Chemische Produktionsverfahren (M.TC7)
Prof. Dr. rer. nat. Marcus Rose

Chemische Produktionsverfahren, deren Entwicklung von schwarzer zu grüner Chemie, und das Wissen um Wertschöpfungsketten der chemischen Industrie sind essentiell, da sie die Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung bilden.
Vorlesung

2


- 07-06-0008-vl

Chemische Technologie des Zellstoffs und Papiers I ( M.MC13-I)
Prof. Dr. rer. nat. Markus Biesalski

Papier und andere biobasierte Materialien bilden eine wichtige Säule für nachhaltige Technologien, um insbesondere Materialien aus fossilen Rohstoffen langfristig zu ersetzen.
Vorlesung
Übung
2


- 07-08-0015-vl
07-08-0015-ue
Homogene Katalyse (M.AC4)
Prof. Dr. rer. nat. Hans Herbert Plenio

Katalyse ist eine Schlüsseltechnologie für grüne/nachhaltige Verfahren der chemischen Industrie, weil sie neue Reaktionen ermöglicht und den Energieverbrauch senkt.
Vorlesung

2


07-03-0005-vl

Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Biodiversität und Gesellschaft
Dr. rer. nat. Florian D. Schneider

Im Seminar werden Biodiversitätskonzepte besprochen, die eng mit dem Diskurs um nachhaltige Entwicklung verbunden sind. Ebenso werden internationale Bemühungen vorgestellt, die Artenvielfalt nachhaltig zu schützen.
Seminar 10-12-0243-se
Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Ecological Engineering
Prof. Dr.-Ing. Jochen Hack

Die Veranstaltung befasst sich mit der nachhaltigen Gestaltung natürlicher und künstlicher Ökosysteme aus ingenieurökologischer Sicht mit dem Ziel sowohl gesellschaftlichen als auch ökologischen Nutzen zu fördern. Dies erfordert einerseits, dass wir die Natur verstehen und eine nachhaltige Entwicklung der natürlichen Ressourcen und Ökosysteme sicherstellen, und andererseits, dass wir die natürlichen Ressourcen zum Nutzen der menschlichen Gesellschaft nutzen. Dieser Kurs gibt eine allgemeine Einführung in die Kernprinzipien und Konzepte des ökologischen Engineerings. Spezielle Methoden und Anwendungen der Ingenieurökologie im Zusammenhang mit der Stadtentwicklung sind ein zentraler Gegenstand des Kurses. Die Kartierung und Modellierung wasserbezogener Ökosysteme und die von ihnen erbrachten Leistungen stehen dabei im Mittelpunkt. In diesem Bereich entstehen Entwürfe für nachhaltiges Regenwassermanagement, Abwasserbehandlung, Erosionsschutz, ökologische Wiederherstellung und viele andere Anwendungen.
Vorlesung
Übung
4


11-02-9223-vu

Materials Science for Renewable Energy Systems
Prof. Dr.-Ing. Oliver Gutfleisch; Prof. Dr. rer. nat. Jan Philipp Hofmann

The lecture focuses on functional high-tech materials that are specifically relevant for renewable energy systems, such as photovoltaics, wind power or water splitting.
Vorlesung

2


- 11-01-4404-vl

Porous Ceramics for Energy-Related Applications
Dr. Magdalena Joanna Graczyk-Zajac

This course aims at instructing students in a systematic, interdisciplinary and practice-oriented way about the application of porous ceramics in energy-related technologies. This subject has become a hot topic and it will continue to prosper due to the variety of important, energy related applications such as charge and gas storage media and membrane supports.
Vorlesung

2


- 11-01-2023-vl

Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Weitergehende kommunale Abwasserbehandlung
Prof. Dr. Susanne Lackner

Der Kurs behandelt aktuelle Themen der kommunalen Abwasserbehandlung und vermittelt ein vertieftes Verständnis nachgeschalteter Prozesse und deren Relevanz und Einsatzmöglichkeiten. Dazu werden Eliminationsmöglichkeiten für Nährstoffe (N,P), (antibiotikaresistente) Keime und Pathogene, anthropogene Spurenstoffe sowie Mikroplastik vor dem Hintergrund der „4. Reinigungsstufe“ auf Abwasserbehandlungsanlagen näher beleuchtet. Die weitergehende Abwasserbehandlung reduziert den Eintrag von Schadstoffen in den lokalen und globalen Wasserkreislauf und schützt somit die Ressource Wasser nachhaltig.
Vorlesung
Übung
4


- 13-K6-0003-se

Drinking Water
Prof. Dr. Susanne Lackner

Der Kurs behandelt neben den rechtlichen nationalen und internationalen Rahmenbedingungen, Grundlagenwissen zu Wasserqualitätsparametern, Wasserverbrauchsmengen und globalen Wasserressourcen. Außerdem wird die Wasseraufbereitung, -verteilung und –lagerung erläutert und Grundkenntnisse zur Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Wasserversorgungssystemen besprochen. Dabei steht der nachhaltige Umgang mit dem Trinkwasser und dessen Reserven besonders im Fokus.
Vorlesung
Übung
2
2

- 13-K6-0006-vl
13-K6-0006-ue
Energy Efficiency
Prof. Dr.-Ing. Clemens Rohde; Prof. Dr. Liselotte Schebek

Im Rahmen der Vorlesung wird das Themenfeld der Energieeffizienz auf systemischer Ebene vorgestellt. Die folgenden Themen werden dabei adressiert:

Energienachfrage:
Energiebilanzen, Effizienzindikatoren, Energienachfrageprognose

Energieeffizienz in privaten Haushalten und dem tertiären Sektor:
Gebäude (Sanierungsraten, Gebäudestand, Sanierungsstrategien), Geräte (eco-design)

Energieeffizienz in der Industrie:
Sektoraler Überblick, Querschnittstechnologien, wichtige Prozesstechnologien

Energiemanagement:
Energiebenchmarking, Energieaudits, ISO 50001, Kooperative Ansätze

Energieeffizienzpolitik:
Finanzielle Instrumente, Regulatorische Instrumente usw.
Vorlesung

2


- 13-K3-0016-vl

Reststoffe aus Abwasseranlagen – Behandlung und Ressourcenrückgewinnung
Prof. Dr.-Ing. Markus Engelhart

In der Vorlesung geht es nicht nur darum, welche Reststoffe in Kläranlagen anfallen, sondern primär darum, welche Wertstoffe sich noch darin befinden und wie diese wieder verfügbar gemacht werden können.
Die Studierenden recherchieren hierzu interaktiv aktuelle Methoden und Forschungsstände und können großtechnische Umsetzungen im Rahmen einer Exkursion kennen lernen.
Beispiele hierfür sind das Phosphor-Recycling aus Klärschlamm, welches derzeit deutschlandweit umgesetzt wird, die Herstellung von Kohle aus Klärschlamm oder die Beimischung von Textilschlamm zur Klinker-Herstellung.
Ziel ist es, dass die Studierenden einen Blick für das Potential in vermeintlichen „Abfällen“ entdecken und die vielfältigen Möglichkeiten kennen lernen, mit denen verloren geglaubte, wertvolle Stoffe wieder zur Verfügung gestellt werden können.
Seminar

4


- 13-K2-0015-se

Erdsystemforschung
Prof. Dr. Liselotte Schebek

Die Vortragsreihe gibt Perspektiven an die Hand, um Funktionsweisen, Prozesse und Krisen des Erdsystems besser zu verstehen. Für eine nachhaltige Entwicklung und die Gestaltung der planetaren Krise ist dieses Wissen hochrelevant.
Vorlesung 2 13-K3-0011-vl
Interdisziplinäres Entwicklungsprojekt für Infrastrukturlösungen
Prof. Dr. Hans-Joachim Linke

Im Rahmen der „Ingenieure ohne Grenzen Challenge“ werden jährlich wechselnde Fragestellungen aus dem Themenbereich der Entwicklungszusammenarbeit anhand eines realen Bau- oder Planungsprojektes behandelt.
Dieses Jahr liegt der Schwerpunkt der Aufgabenstellung auf der Produktivitätssteigerung der Landwirtschaft in Nepal. Ein Ansatz ist die ausreichende Bewässerung der Felder durch solarbetriebene Wasserpumpen. Je nach Bedarf der Pflanzen wird die Anlage jedoch nicht ganzjährig genutzt, wodurch sich die Möglichkeit bietet, diese anderweitig produktiv zu nutzen.
Die Aufgabe der Studierenden ist es Lösungsansätze zu entwickeln, die eine produktive Nutzung der Wasserpumpen in der Subsistenzwirtschaft bieten. Ebenso sollen Lösungsansätze entwickelt werden, um eine sichere Trinkwasserversorgung für Haushalte zu gewährleisten.
Seminar 2 13-B2-0036-se
Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Energie und Klimaschutz
Prof. Dr. -Ing. Bernd Epple

Die Lehrveranstaltung gibt einen Überblick über nachhaltige Energieumwandlungsverfahren.
Vorlesung

2


16-20-5100-vl

Energiesysteme I (Grundlagen der Energieumwandlung)
Prof. Dr. -Ing. Bernd Epple

Die Lehrveranstaltung zeigt den Weg der klassischen Energiewandlungsverfahren hin zur Nachhaltigkeit auf.
Vorlesung

2


- 16-20-5010-vl

Energieversorgung und Umweltschutz
Dr. Christof Bauer

In der Veranstaltung wird die Frage thematisiert, wie die wirtschaftliche Entwicklung einer Gesellschaft darstellbar ist, ohne die enormen Umweltschäden in Kauf nehmen zu müssen, wie sie in Deutschland noch vor 50 Jahren vorlagen und weltweit an vielen Stellen noch heute anzutreffen sind (Umweltschutz ist dabei ausdrücklich nicht auf Klimaschutz reduziert).
Vorlesung

2


16-13-3294-vl

Zukünftige Antriebssysteme
Prof. Dr. techn. Christian Beidl

Im Rahmen der Vorlesung werden Antriebssysteme vorgestellt und diskutiert, welche einerseits das Potential besitzen, eine emissionsfreie Mobiltät in der Zukunft zu gewährleisten. Andererseits wird das Thema der vermehrten CO2-Belastung erläutert und die Antriebssysteme dahingehend bewertet, inwieweit mit diesen eine CO2-/Klima-Neutralität dargestellt werden kann.
Vorlesung

2


- 16-03-3114-vl

Tutorium Simulation von Versorgungssystemen in der Produktion
Prof. Dr.-Ing. M. Weigold

Die Planung energieeffizienter und -flexibler Versorgungssysteme führt zu komplexen Systemtopologien, für deren Planung digitale Werkzeuge notwendig sind. Das Ziel des Tutoriums besteht deshalb darin, die Simulation als mögliches Werkzeug im Planungsprozess industrieller Versorgungsysteme kennenzulernen und anzuwenden.
Tutorium

4


- 16-09-3224-tt

Energieeffizienz und Energieflexibilität in der Produktion
Dr.-Ing. Philipp Schraml; Prof. Dr.-Ing. Matthias Weigold

In der Vorlesung beschäftigen wir uns, wie der Name schon sagt, mit verschiedenen Themen, um die industrielle Produktion energieeffizienter und nachhaltiger zu machen. Bei Energieflexibilität vermitteln wir den Studierenden umfangreich und praxisnah, wie die Industrie sich auf ein schwankendes Energieangebot einstellen kann, um mehr erneuerbare Energien nutzen zu können. Außerdem haben wir seit letztem Jahr eine Vorlesung zum Thema CO2-Bilanzierung ergänzt und setzen uns kritisch mit dem Thema Wasserstoff (in kleinem Rahmen und bezogen auf die Industrie) auseinander.
Vorlesung

4


- 16-09-3204-vl

Einführung in die Papiertechnik
Prof. Dr.-Ing. Samuel Schabel

Papier als nachhaltiges Material
Vorlesung

2


- 16-16-5010-vl

Flugmechanik I: Flugleistungen
Prof. Dr.-Ing. Uwe Klingauf

Effiziente und treibstoffsparende Flugverfahren
Vorlesung

3


- 16-23-5030-vl

Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Machine Learning & Energy
Prof. Dr. rer. nat. Florian Steinke

Optimierung Energieverwendung/ -ausnutzung
Vorlesung
Übung
Praktikum
2
1
1
- 18-st-2020-vl
18-st-2020-ue
18-st-2020-pr
Energiewende gestalten
Prof. Dr. rer. nat. Florian Steinke; Prof. Dr. phil. Michèle Knodt; Prof. Dr.-Ing. Stefan Nießen

Interdisziplinärer Gesamtüberblick Energiewende
Vorlesung
Seminar
Praktikum
1
1
1
18-st-2080-vl
18-st-2080-se
18-st-2080-pr
Energietechnisches Projekt: Fahrradcomputer
Prof. Dr. techn. Dr.h.c. Andreas Binder

Mikrocontrolleranwendungen für Fahrräder
Projekt

2


- 18-bi-1060-pj

Leistungselektronik 1
Prof. Dr.-Ing. Gerd Griepentrog

Technologie für PV-Wechselrichter und Windkraftanlagen, HGÜ
Vorlesung
Übung
2
2

- 18-gt-1010-vl
18-gt-1010-ue
Advanced Power Electronics
Prof. Dr.-Ing. Gerd Griepentrog

Technologie für PV-Wechselrichter und Windkraftanlagen, HGÜ
Vorlesung
Übung
2
2

18-gt-2010-vl
18-gt-2010-ue
Modulname
Dozent*innen
Art der Veranstaltung SWS iSP Link zu TUCaN
Informationstechnologie für Frieden und Sicherheit
Prof. Dr. rer. pol. Christian Reuter

Kernthema: SDG 16 – Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
Vorlesung
Übung
4


20-00-1026-iv

Seminar Informatik, Ethik und Gesellschaft
Prof. Dr. rer. pol. Christian Reuter

SDG 5 – Geschlechtergleichstellung
SDG 10 – Weniger Ungleichheiten
SDG 11 – Nachhaltige Städte und Gemeinden
SDG 16 – Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
Seminar

3


20-00-1102-se

Interdisziplinäre Studienschwerpunkte (iSP)

Die drei iSP an der TU Darmstadt bieten studiengangs- und fachbereichsübergreifende Lehrangebote an, die sich mit ökologischen, gesellschaftlichen und technischen Herausforderungen auseinandersetzen. Das Veranstaltungsangebot besteht aus eigens entwickelten Lehrformaten und einer thematischen Auswahl des gesamten Lehrveranstaltungsangebots der TU Darmstadt. Studierende können diese in den Wahlbereichen diverser Studiengänge einbringen oder im Rahmen des iSP-Zertifikatsprogrammes anerkennen lassen.

Mehr Infos zu den iSP

Bild: Bastian Habbel

Gibt es Fragen oder Anregungen?

Das Büro für Nachhaltigkeit nimmt gern Hinweise von Studierenden und Lehrenden entgegen.

Zum Kontaktformular

Blick hinter die Kulissen: Wie ist dieses Webangebot entstanden? Und warum?

Erfahre mehr in unserem Projekt-Steckbrief zu „Nachhaltigkeit in der Lehre“.

Mehr erfahren

Wissenschaft – Weitere Bereiche im Handlungsfeld