Details

Auswahlkriterium „Wartezeit“

Die Zahl der Halbjahre nach Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) bis zur erstmaligen Einschreibung ergibt die Anzahl der „Wartesemester“. Mit dieser Anzahl von Wartesemestern werden Sie auf der Wartezeitrangliste geführt.

Die Anzahl der Wartesemester wird automatisch erhöht, sofern entsprechende Angaben im Antrag gemacht werden:

  • um mindestens ein Semester, wenn ein berufsqualifizierender Abschluss vor dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung erlangt wurde, sofern die Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16. Juli 2008 erworben worden ist. Ist die Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16. Juli 2004 erworben worden, wird die Zahl der Halbjahre um bis zu vier Semester erhöht.
    Der berufsqualifizierte Abschluss darf nicht Voraussetzung für den Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung sein.
  • um ein Semester, wenn nach dem Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung ein berufsqualifizierender Abschluss erlangt oder eine Berufstätigkeit von mindestens dreijähriger Dauer ausgeübt wurde, sofern die Berufsausbildung oder die Berufstätigkeit vor dem 16. Januar 1998 aufgenommen worden sind (auch bestandene Unter-/Offiziersprüfung)

Die Hochschule ist nicht verpflichtet, den Sachverhalt von Amts wegen zu ermitteln. Kurzfristige Änderungen der Vergabeverordnung zu diesen Punkten sind möglich.

Die Anzahl der Wartesemester vermindert sich um die Semester, die Sie bereits an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind/waren.