Das Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt - Wir leisten uns gerne Talente!

TU-Talente mit dem Deutschlandstipendium fördern

Bild: Claus Völker
Bild: Claus Völker

Unter den rund 26.000 Studierenden der TU Darmstadt gibt es viele Talente, die neben hervorragenden Noten eine ganze Menge zu bieten haben. Das wissen auch Unternehmen und private Förderer – und möchten unseren talentierten Studierenden von Anfang an unter die Arme greifen.

Exakt diese Talente sollen mit dem Deutschlandstipendium unterstützt werden. So möchte es das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und stellt der TU Darmstadt für das Wintersemester 2017/2018 398 Stipendien in Aussicht. Dazu werben Fachbereiche die Hälfte der Stipendiengelder von privaten Förderern ein. Dann legt der Bund die andere Hälfte oben drauf.

Nachwuchskräfte mit dem Deutschlandstipendium gewinnen

Warum engagieren sich Unternehmen im Rahmen des Deutschlandstipendiums? Wie erfolgreich ist das Deutschlandstipendium als Personal-Recruiting-Instrument? Dieser Frage ging TU-Student Maximilian Klöckner im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit nach, die am Fachbereich Corporate Finance von Professor Schiereck mit Unterstützung des Referats Alumni und Universitätsförderung entstand.

Die gesamte Studie wird der Öffentlichkeit während der Unternehmenskontaktmesse konaktiva am 10. Mai 2017 von 12.30 – 14.00 Uhr im Kongresszentrum darmstadtium erstmals vorgestellt. Im Anschluss ist sie hier abrufbar.

Studie: Warum engagieren sich Unternehmen im Rahmen des Deutschlandstipendiums?

Folgende Institutionen sind Förderer des Deutschlandstipendiums 2017/2018:

  • arcadis Germany GmbH
  • Berufsbildungswerk Philipp Jakob Wieland
  • Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt
  • Faber Bau GmbH
  • KSB AG
  • Sigi und Hans Meder Stiftung
  • STRABAG AG