Archiv Aktuelles Details breit

15.02.2012

Aktuelle Senatsmitteilungen des Präsidenten

Senatssitzung vom 15. Februar 2012

Im Senat berichtet der Präsident regelmäßig über relevante Punkte aus dem aktuellen Universitätsgeschehen und diskutiert strategische Themen aus Hochschulpolitik, Bildung und Forschung. Themen des Berichts auf der Senatssitzung am 15. Februar 2012 waren unter anderem:

Professor Dr. Hans Jürgen Prömel, Präsident der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

Der Präsident berichtet über die Gründung eines „DB Schenker Laboratory“ mit der Deutschen Bahn AG. Damit verbunden ist die Stiftung zweier Juniorprofessuren.

In einer kurzen Einschätzung des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 14. Februar zum „amtsangemessenen“ Grundgehalt von W2-Professoren nennt der Präsident die Karlsruher Entscheidung „verständlich und in Teilen begrüßenswert“. Für die TU Darmstadt habe das Urteil aber aktuell keine Relevanz: Sämtliche in W2 eingruppierte Professorinnen und Professoren bezögen Leistungszulagen zu ihrem Grundgehalt – im Schnitt seien dies 28 Prozent zusätzlich zur Grundstufe. Nunmehr, so der Präsident, sei der Gesetzgeber gefordert, Konsequenzen aus dem Urteil zu ziehen.

Der Senat hat im vorigen Jahr 50 Berufungsberichte behandelt; bislang haben 27 Professoren und 13 Professorinnen den Ruf der TU angenommen.

Das Rückmeldeverfahren für das Sommersemester läuft reibungslos.

Vizepräsidentin Gehring berichtet über eine Fülle von Antragsskizzen von hoher Qualität im Rahmen der „Förderinitiative Interdisziplinäre Forschung.“ Es bahnten sich neue fachübergreifende Kooperationen an.

Der Kanzler stellt den Neubau eines Verwaltungsgebäudes für das Unisport-Zentrum am Lichtwiesenweg.

zur Liste