Archiv Aktuelles Details breit

02.01.2014

Technische Universitäten als Treiber

Präsident der TU Darmstadt, Prof. Hans Jürgen Prömel, steht TU9-Verbund vor

In den kommenden zwei Jahren steht der Präsident der Technischen Universität Darmstadt, Professor Hans Jürgen Prömel, dem TU9-Verbund von neun führenden Technischen Universitäten in Deutschland vor.

Für 2014 und 2015 steht TU-Präsident Hans Jürgen Prömel dem TU9-Verbund vor.
Für 2014 und 2015 steht TU-Präsident Hans Jürgen Prömel dem TU9-Verbund vor.

Auf der 28. TU9-Mitgliederversammlung in Berlin war Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel einstimmig zum TU9-Präsidenten für die Amtszeit 2014/2015 gewählt worden.

Für seine Amtszeit setzt sich der Präsident der TU Darmstadt mehrere Ziele: „Ich will die nationale Sichtbarkeit von TU9 weiter stärken und auch die Zusammenarbeit der TU9-Allianz mit internationalen Netzwerken ausbauen. Zudem möchte ich die TU9-Universitäten als wichtige wissenschaftliche Akteure für den Hightech-Standort Deutschland profilieren. Wir forschen zu den großen Fragen: Klima, Energie, effiziente und ressourcenschonende Formen der Mobilität. Auch die Verbesserung der Sicherheit vor Natur- und Umweltkatastrophen steht auf unserer wissenschaftlichen Agenda. Zudem forschen wir im Bereich Information und Kommunikation zu den Bedürfnissen der Bürger und der Wirtschaft in einer globalisierten Welt“, unterstreicht Professor Hans Jürgen Prömel.

Außerdem treibe ihn „die Frage um, wie wir Deutschland als ein Ingenieurland sichern können. Die Technischen Universitäten haben eine Schlüsselfunktion: Sie sind echte Wirtschaftsmotoren und ein wichtiger Faktor für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie. Technische Universitäten sichern Arbeitsplätze.“

Bei seiner Amtsübernahme würdigte Professor Prömel seinen Vorgänger im TU9-Amt, Professor Dr.-Ing. Ernst Schmachtenberg, Rektor der RWTH Aachen. Schmachtenberg war seit 2010 Präsident die TU9-Allianz und stand für eine Wiederwahl satzungsgemäß nicht mehr zur Verfügung. Prömel hob hervor: „Mein Kollege Schmachtenberg hat uns vier Jahre exzellent positioniert und dank seiner strategischen Weitsicht wichtige Impulse in der deutschen Wissenschaftspolitik gesetzt. Dafür möchte ich ihm, auch im Namen der Präsidenten und Rektoren in TU9, sehr herzlich danken.“

Kurz-Vita Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel

Hans Jürgen Prömel, geboren am 16.9.1953 in Bienen (Nordrhein-Westfalen), studierte Mathematik und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld und wurde dort 1982 zum Dr. math. promoviert. Nach Professuren an der University of California in Los Angeles und an der Universität Bonn folgte er 1994 einem Ruf an die Humboldt-Universität zu Berlin. An der Humboldt-Universität bekleidete er von 2000 bis 2007 das Amt des Vizepräsidenten für Forschung.

Seit dem 1.10.2007 ist Professor Prömel Präsident der TU Darmstadt. Von 2008 bis 2012 amtierte er als Vizepräsident für Governance, Personalstrukturen und Organisation der Hochschulrektorenkonferenz. Seit 2012 war er TU9-Vizepräsident, seit 2013 ist er Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Technischer Universitäten/Technischer Hochschulen (ARGE TU/TH).

Über TU9

TU9 ist die Allianz führender Technischer Universitäten in Deutschland: RWTH Aachen, TU Berlin, TU Braunschweig, TU Darmstadt, TU Dresden, Leibniz Universität Hannover, Karlsruher Institut für Technologie, TU München, Universität Stuttgart.

An den TU9-Universitäten sind über 250.000 Studierende immatrikuliert, das sind rund 10 Prozent aller deutschen Studierenden. In Deutschland stammen rund 50 Prozent der Universitäts-Absolventen in den Ingenieurwissenschaften von den TU9-Universitäten, rund 51 Prozent der Promotionen in den Ingenieurwissenschaften werden an den TU9-Universitäten durchgeführt.

TU9 ist Bundessieger der Kategorie Bildung und „Ausgewählter Ort“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ 2012.

zur Liste