Das Deutschlandstipendium an der TU Darmstadt - Wir leisten uns gerne Talente!

TU-Talente mit dem Deutschlandstipendium fördern

Bild: Claus Völker
Bild: Claus Völker

Unter den rund 26.000 Studierenden der TU Darmstadt gibt es viele Talente, die neben hervorragenden Noten eine ganze Menge zu bieten haben. Das wissen auch Unternehmen und private Förderer – und möchten unseren talentierten Studierenden von Anfang an unter die Arme greifen.

Exakt diese Talente sollen mit dem Deutschlandstipendium unterstützt werden. So möchte es das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und stellt der TU Darmstadt für das Wintersemester 2017/2018 398 Stipendien in Aussicht. Dazu werben Fachbereiche die Hälfte der Stipendiengelder von privaten Förderern ein. Dann legt der Bund die andere Hälfte oben drauf.

Nachwuchskräfte mit dem Deutschlandstipendium gewinnen

Warum engagieren sich Unternehmen im Rahmen des Deutschlandstipendiums? Wie erfolgreich ist das Deutschlandstipendium als Personal-Recruiting-Instrument? Dieser Frage ging TU-Student Maximilian Klöckner im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie nach, die am Fachbereich Corporate Finance von Professor Schiereck mit Unterstützung des Referats Alumni und Universitätsförderung entstand.

Im Fokus stehen bei der Mehrheit der befragten Unternehmen Kontakte zu Nachwuchskräften, gefolgt von der Aufwertung der Unternehmensreputation, Kontakte zu Hochschule und Wissenschaft sowie gesellschaftliche Verantwortung.

Dass dies funktioniert, zeigte die Studie ebenfalls. 50 % der befragten Unternehmen boten Stipendiatinnen und Stipendiaten Einblicke im Rahmen eines Praktikums, 44 % der befragten Unternehmen konnten Stipendiatinnen und Stipendiaten Gelegenheit zum Bearbeiten einer universitären Abschlussarbeit geben. 31 % der Unternehmen konnten Stipendiatinnen und Stipendiaten nach dem Abschluss als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen.

Die gesamte Studie „Warum engagieren sich Unternehmen im Deutschlandstipendium?“ wurde der Öffentlichkeit während der Unternehmenskontaktmesse konaktiva 2017 erstmals vorgestellt. Hier können Sie die Studie anfordern:

Ja, ich möchte die Studie erhalten. Bitte senden Sie an:

Ich möchte die DLS-Studie auf folgendem Wege erhalten: *

Bitte informieren Sie mich über weitere Recruiting-Instrumente. Ich interessiere mich für:

Ich bin einverstanden, dass das Team Universitätsförderung meine Daten zu den oben genannten Zwecken gemäß hessischem Datenschutzgesetz digital erfasst, speichert und bearbeitet.

Bitte geben Sie den nachfolgenden Sicherheitscode ein (nur Großbuchstaben und Zahlen!):
Captcha neu laden
Die mit (*) markierten Felder sind Pflichtfelder. Bitte füllen Sie alle aus.

Folgende Institutionen sind Förderer des Deutschlandstipendiums 2017/2018:

  • Adam Opel AG
  • arcadis Germany GmbH
  • Atotech Deutschland GmbH
  • BASF SE
  • Berufsbildungswerk Philipp Jakob Wieland
  • Bickhardt Bau AG
  • Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
  • BSI Business Systems Integration Deutschland GmbH
  • Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt
  • Clariant Produkte (Deutschland) GmbH
  • Datenlotsen Informationssysteme GmbH
  • Deutsche Bahn Stiftung gGmbH
  • Deutsche Bank AG
  • d-fine GmbH
  • Ed. Züblin AG
  • Endress + Hauser Messtechnik GmbH & Co. KG
  • Ernst Freiherr von Ledebur
  • Essity
  • Fritz und Margot Faudi-Stiftung
  • Faber Bau GmbH
  • GOLDBECK GmbH
  • HAL Allergie GmbH
  • Heraeus Holding GmbH
  • HORNBACH – Baumarkt AG
  • Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH
  • HPC AG
  • Infraserv GmbH & Co. Höchst KG
  • ING-DiBa AG
  • Ingenieursozietät Prof. Dr.-Ing. Katzenbach
  • Jakob Wilhelm Mengler-Stiftung
  • KFT Chemieservice GmbH
  • KSB AG
  • LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG
  • Lufthansa Technik AG
  • MEWA Textil-Service
  • Miele & Cie. KG
  • MLP Finanzdienstleistungen AG
  • osd GmbH & Co. KG
  • Preh GmbH
  • Rauscher GmbH
  • SAP SE
  • Schenck RoTec GmbH
  • Sigi und Hans Meder Stiftung
  • SolidLine AG
  • sovanta AG
  • Sparkasse Darmstadt
  • STRABAG AG
  • Vereinigung von Freunden der TU zu Darmstadt e.V.
  • vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH
  • ZES Zimmer Electronic Systems GmbH