Forschungsergebnisse auf den Markt bringen mit Fördermitteln (16.11.2017)

Forschungsergebnisse auf den Markt bringen mit Fördermitteln (16.11.2017)

172_ED0401

09:00 – 12:00 Uhr

Sie haben ein Forschungsergebnis, das Sie verwerten können oder möchten? Sie wissen nicht wie Sie den restlichen Forschungs- und Entwicklungsaufwand Ihrer Forschung finanzieren sollen, beziehungsweise wie Sie überhaupt aus der Idee ein Unternehmen gründen?

Dann sind Sie bei dieser Veranstaltung genau richtig. Sie erfahren in drei Stunden, welche Möglichkeiten Sie haben, eine Förderung zu erhalten und wie Sie den Antrag dafür vorbereiten. Das gute bei den vorgestellten Förderprogrammen EXIST: es handelt sich um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss. Damit sind die Förderprogramme eine risikolose Alternative, um das eigene Forschungsergebnis in Form einer Gründung zu verwerten und auf den Markt zu bringen.

Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, Ihnen eine Entscheidungshilfe und einen Überblick über die beiden Förderprogramme zu geben.

Inhalt

  • Grundlegende Information zur Förderung von EXIST
  • Förderprogramm EXIST-Gründerstipendium im Detail
  • Förderprogramm EXIST- Forschungstransfer im Detail
  • Unterstützungsangebote des Gründungszentrum HIGHEST
  • Beantwortung individueller Fragen

Zielgruppe: fortgeschrittene Promovierende sowie Postdocs aller Fachrichtungen

Referent: Bartosz Kajdas | HIGHEST Gründerberater, Dezernat Forschung und Transfer der TU Darmstadt

Termin/Zeit: Donnerstag, 16. November 2017 | 09:00 – 12:00 Uhr (halbtägig)

Ort: S1|21 (Magdalenenstraße 25), Raum A 105

Druckversion

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an: