Vernetzung

Karriere – Vernetzung – Information

Die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern ist ein wichtiges Ziel von Ingenium. Darunter verstehen wir sowohl die Vernetzung innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft als auch mit Akteuren aus Industrie und Wirtschaft im Hinblick auf die individuelle Karriereentwicklung.

Das Veranstaltungsprogramm Programm „Karriere – Vernetzung – Information“ bietet Kompetenzerweiterung in der Qualifikationsphase sowie karriererelevante Informationen und Orientierung, bringt Sie mit Unternehmen zusammen und unterstützt Sie so bei der Karriereentwicklung.

Mit dem Förderangebot Vernetzung möchten wir:

  • die soziale Integration und den persönlichen wie fachlichen Austausch fördern
  • Raum für interdisziplinären Austausch bieten
  • die Sichtbarkeit von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern an der TU stärken
  • Ihnen Karrierewege und -ziele innerhalb und außerhalb der Wissenschaft vorstellen
  • Ihnen dabei helfen, ein Karrierenetzwerk aufzubauen

Zum Veranstaltungsprogramm

Veranstaltungsprogramm

Das Veranstaltungsprogramm bietet Promovierenden und Postdocs der TU Darmstadt forschungs- und karriererelevante Informationen im Rahmen folgernder regelmäßig stattfindender Formate:

Impulse – Getting started and connected ist eine jährliche Veranstaltung für neue Promovierende, die in den vergangenen 12 Monaten ihre Promotion an der TU Darmstadt begonnen haben. Ziel der Veranstaltung ist es, Doktorandinnen und Doktoranden aus allen Fachbereichen der Universität schon früh miteinander zu vernetzen und ihnen die TU Darmstadt mit ihren vielfältigen Angeboten speziell für diese Zielgruppe vorzustellen. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen der Promotion und verschiedene Formate unterstützen die neuen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Start in die neue Aufgabe. Mehr

Im Rahmen von Informationsveranstaltungen möchten wir Promovierenden und Postdocs Informationen für ihren Promotions- und Forschungsalltag mit an die Hand geben und Einrichtungen vorstellen, die Unterstützung für den wissenschaftlichen Nachwuchs anbieten.

In der Gesprächsreihe Karrierewege begrüßt Ingenium Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft, die einen Einblick in die vielseitigen beruflichen Möglichkeiten nach der Promotion geben.

Bei Careers at stellen Personalabteilungen von Unternehmen Berufsfelder, Einstiegsmöglichkeiten und Perspektiven für Promovierte vor.

Mit dem Format Experience stellen wir Ihnen attraktive Unternehmen aus der Region vor. Vor Ort lernen Sie die Arbeit der Unternehmen kennen und erfahren, welche Einstiegsmöglichkeiten das Unternehmen nach der Promotion oder nach der Postdoc-Phase bietet.

Vernetzungsförderung

Ingenium fördert die Vernetzung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern.

Im Rahmen eines neuen Förderpakets für Postdocs bietet Ingenium Fördergelder u.a. für die Bildung von interuniversitären und interdisziplinären Arbeitsgruppen und Netzwerken sowie für die Organisation von Konferenzen.

Mit dem Botschafterprogramm unterstützt Ingenium den Erfahrungsaustausch zwischen Promotionsinteressierten, Promovierenden und Postdocs über fachliche und nationale Grenzen hinweg.

Externe Vernetzungsplattformen

Netzwerke sind entscheidend für wissenschaftlichen Erfolg. Hier finden Sie eine Auswahl interdisziplinärer Vernetzungsplattformen für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler:

Nachwuchsakademien

Die Junge Akademie ist weltweit die erste Akademie des wissenschaftlichen Nachwuchses. Sie eröffnet interdisziplinäre und gesellschaftlich relevante Gestaltungsräume für herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem deutschsprachigen Raum. Das europäische Äquivalent Young Academy Europe und die internationale Plattform Global Young Academy bieten Möglichkeiten zur Vernetzung über Deutschland hinaus.

German Scholars Organization

Die German Scholars Organization (GSO) ist eine gemeinnützige Organisation für deutsche Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fachrichtungen, die außerhalb Deutschlands tätig sind. Ziel der GSO ist es, eine Plattform für Kontakte anzubieten, Informationen über wichtige Entwicklungen in Deutschland weiterzugeben, interessierten Firmen und Forschungseinrichtungen, die entsprechende Stellen anzubieten haben, gezielten Zugang zu den Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern zu ermöglichen und umgekehrt, dem Nachwuchs Zugang zu diesen Institutionen zu eröffnen. Alle Serviceleistungen der GSO sind für die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern kostenlos.