Ich bin es mir wert – gut vorbereitet in Gehaltsverhandlungen (4.12.2023) – WORKSHOP WIRD NACHGEHOLT

232_KB1301

Um als kompetent WAHRgenommen zu werden, geht es nicht allein um die reine Fachkompetenz und innere Werte. „Erfolgreich sein“ ist keine ausschließlich objektiv messbare Eigenschaft, sondern besteht zu hohem Anteil auch aus subjektiver Zuschreibung anderer Personen. Nur wer seinen wahren Wert selbst erkennt, kann diesen auch glaubwürdig und authentisch nach außen bringen. Bescheidenheit und die Angst davor, aufdringlich oder gar zu fordernd aufzutreten, halten viele Menschen davon ab. Verinnerlichte Glaubenssätze über Geld, Erfolg, Macht, Wohlstand, Zurückhaltung und andere mit dem Thema „Entlohnung“ in Zusammenhang stehende Aspekte schaffen zuweilen mächtige Denkblockaden, die es zu erkennen und zu überwinden gilt. Übernehmen Sie die Eigenregie für Ihren beruflichen Erfolg, zeigen Sie Profil und verhandeln Sie souverän und wirkungsvoll ein angemessenes Gehalt!

Vermittelte Kompetenzen/Lernziele:

Die Teilnehmenden lernen Möglichkeiten und Techniken kennen, wie sie ihre Stärken und ihren Mehrwert der Leistung noch besser herausarbeiten und selbstbewusst sowie sprachlich treffend im Gehaltsgespräch argumentieren.

Inhalte:

1. Keine falsche Bescheidenheit:

  • Denkfallen, Stolpersteine des Erfolges: hemmende und fördernde innere Einstellungen bezüglich „Selbstwert“ und „Geld“ identifizieren und auflösen

2. Die individuelle Lebens- und Berufswegplanung einbeziehen:

  • Status-Quo-Analyse: Lebenssituation, Bedürfnisse, Wünsche, Anforderungen…: je genauer man weiß, wo man hin will, um so klarer und überzeugender kann man argumentieren
  • Die ganz persönliche Basis der Gehaltsverhandlung: Wie stelle ich mir meine berufliche Zukunft vor? Work-Life-Balance, Erfordernisse, Pläne, Vorstellungen…(eine ganzheitliche Sicht)

3. Die eigene Leistung nicht unter Wert verkaufen:

  • Achtung Falle! Verbale „Kompetenzverwässerer“
  • Die persönliche Erfolgsgeschichte entwerfen
  • Was sind die individuell zentralen Argumente für die eigene Gehaltsverhandlung?
  • Eigene Stärken rhetorisch gekonnt in Szene setzen: Wie Sie richtig argumentieren und Ihren Mehrwert gezielt herausarbeiten
  • Verhandlungstechniken (u.a. nach dem Harvard-Konzept)
  • Umgang mit Einwänden und „harten“ Verhandlungstaktiken, Totschlagargumenten etc.
  • Tipps, Empfehlungen für Gehaltsgespräche: Vorbereitung, Gesprächsführung, Nachbereitung
  • Gesprächscoaching (hier nur im Gruppencoaching möglich, da kein Einzeltraining)

Methoden:

Es wechseln sich Wissensvermittlung, Übungen und deren Analyse, Möglichkeiten zur Selbstreflexion, Feedback zur Fremdwahrnehmung der eigenen Persönlichkeit und Erfahrungsaustausch ab.

Zielgruppe: Promovierende aller Fachrichtungen, die über den nächsten Karriereschritt nachdenken

Trainerin: Annette Blumenschein | Beratung, Training, Moderation

Kurssprache: Deutsch

Termin/Zeit: Montag, 4. Dezember 2023 | 9:00 – 16:00 Uhr

Ort: S1|21 Ingenium Haus (Magdalenenstr. 25), Raum A105

Anmeldung: Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular (wird in neuem Tab geöffnet) aus.

Annette Blumenschein (wird in neuem Tab geöffnet) studierte BWL sowie Betriebs- und Wirtschaftspädagogik und ist ausgebildete systemisch-psychologische Coach. Sie ist seit 1995 Management-Beraterin, Trainerin und Moderatorin mit den Schwerpunkten Personal- und Organisationsentwicklung. Sie legt in ihren Workshops großen Wert darauf, mit ihrem Dasein und ihrer Arbeit einen Beitrag für menschliche Entwicklung und Entfaltung leisten zu können und findet darin Freude, Sinn und Stolz.

Ihr Motto: „Mehr Wert: Mit Kopf, mit Herz und Hand.“

Möchten Sie eine Weiterbildung besuchen, aber Ihre Kinderbetreuung deckt die erforderlichen Zeiten nicht ab? Hier finden Sie mehr Informationen über die Angebote der TU zur Ad-hoc-Betreuung für Kinder (wird in neuem Tab geöffnet).