Assistenzprofessuren an der TU Darmstadt

Assistenzprofessur mit Tenure Track (W2)

Die TU Darmstadt nutzte die Assistenzprofessuren schon länger als alternativen Karriereweg zur Professur. Das erste Tenure-Verfahren wurde 2012 erfolgreich abgeschlossen, seitdem folgten mehrere weitere Tenure-Verfahren.

  • Berufung auf eine befristete W2-Professur mit Tenure Track
  • Nach positiver Tenure Evaluation, Berufung auf eine unbefristete

Assistenzprofessur (W1)

Seit dem Jahr 2016 ersetzt die Assistenzprofessur an der TU Darmstadt die bisherige Juniorprofessur an der TU Darmstadt.

  • Berufung auf eine befristete W1-Professur in der Regel für 6 Jahre
  • Bei exzellenter Entwicklung in Forschung und Lehre kann eine Tenure Evaluation und eine Berufung auf eine unbefristete W2-Professur initiiert werden.

Berufung von Nachwuchsgruppenleiter_innen auf Assistenzprofessur (W1)

Diesen Karriereweg eröffnet die TU Darmstadt für extern geförderte Nachwuchsgruppenleiter_innen, die sich in einem wettbewerblichen Verfahren durchgesetzt haben.

  • Befristete Berufung für 5 (+1) Jahre
  • Bei exzellenter Entwicklung in Forschung und Lehre kann eine Tenure Evaluation und eine Berufung auf eine unbefristete W2-Professur initiiert werden.