Biomolecular Engineering - Molekulare Biotechnologie (M.Sc.)

 

Biomolecular Engineering – Molekulare Biotechnologie

(Master of Science)

 
 

Allgemeine Studiengangsinformationen

Abschluss: Master of Science
Dauer: 4 Semester
Sprache: Deutsch, in einzelnen Veranstaltungen Englisch
Praktikum: studieninternes Praktikum (siehe Studienplan)
Zulassungsvoraussetzungen: Voraussetzung für die Aufnahme in das Master-Programm und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist ein Abschluss als „Bachelor of Science“ im Fach Biomolecular Engineering oder ein gleichwertiger Abschluss mit einem wesentlichen Anteil an chemischen, biotechnologischen und molekularbiologischen Inhalten. Die Zulassung zu einem Master-Studiengang kann an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein. Die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier. Bei Fragen dazu sprechen Sie bitte die Fachstudienberatung an.
Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie die Hinweise für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen: Zulassung International.
Zulassungsverfahren: Eignungsfeststellungsverfahren; weitere Informationen
Teilzeitstudium: Nein
Studienbeginn: Wintersemester/Sommersemester
Bewerbungsfrist: 15. Juli (für das Wintersemester) bzw. 15. Januar (für das Sommersemester).
Benötigen Sie ein Visum für den Aufenthalt in Deutschland, so bewerben Sie sich bitte möglichst frühzeitig.
Bewerbung: Online Bewerbung
Besonderheiten: In Kooperation mit der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt sind ausgewählte Module des dortigen Master-Studiengangs Molekulare Biotechnologie belegbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kurzbeschreibung

Der Studiengang Master of Science Biomolecular Engineering bzw. Molekulare Biotechnologie bietet die Möglichkeit, sich nach eigener Wahl gezielt einzelnen und jeweils besonders aktuellen Feldern der Molekularen Biowissenschaften und der Biologischen Chemie zuzuwenden.

Biomolecular Engineering überträgt theoretisches Wissen über chemische und biologische Prozesse auf molekularer Ebene in die Praxis und schafft eine technologische Plattform für die gezielte Gestaltung biologisch aktiver Moleküle und Produktions-/Synthese- Prozesse. Es erlaubt detaillierte Einblicke in die Funktionsweise biologischer Makromoleküle und ermöglicht die Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren, die von maßgeschneiderten Enzymen bis hin zu neuen Biomolekül-basierten Analysemethoden oder Medikamenten reichen.

Studienplan (Druckversion)
Studienplan (Druckversion)

Der Studiengang Master of Science Biomolecular Engineering besteht aus chemischen, molekularbiologischen und biotechnologischen Komponenten und setzt sich aus folgenden Bereichen zusammen:

  • Wahlpflichtbereich Biologie (15 CP);
  • Wahlpflichtbereich Chemie (15 CP);
  • Wahlpflichtbereich Biologie und Chemie (15 CP);
  • Fächerübergreifende Vertiefung (12 CP);
  • Vertiefung (Biologische Vertiefung; Chemische Vertiefung; Biologische und Chemische Vertiefung) (18 CP);
  • Forschungspraktikum (15 CP).

Die sechsmonatige eigenständige wissenschaftliche Master-Arbeit (30 CP) schließt das Studium im vierten Semester ab. In den Wahlpflichtbereichen ist es den Studierenden möglich eigene inhaltliche Schwerpunkte zu setzen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.chemie.tu-darmstadt.de

 

Entscheidungshilfen

Verwandte Studiengänge

Promotionsstudium

Berufsperspektiven