Geodäsie und Geoinformation (M.Sc.)

 

Geodäsie und Geoinformation (Master of Science)

 
 

Allgemeine Studiengangsinformationen

Abschluss: Master of Science
Dauer: 4 Semester
Sprache: Deutsch
Praktikum:
Zulassungsvoraussetzungen: Voraussetzung für die Aufnahme in ein Master-Programm und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist ein Abschluss als „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Science“ im gleichen Studiengang oder ein gleichwertiger Abschluss. Die Zulassung zu einem Master-Studiengang kann an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein. Die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier; weitere Informationen hier. Bei Fragen dazu sprechen Sie bitte die Fachstudienberatung an. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie die Hinweise für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen: Zulassung International.
Zulassungsverfahren: Sofern die Zugangsvoraussetzungen (Eingangsprüfung) erfüllt sind, gibt es keine zahlenmäßige Zulassungsbeschränkung.
Teilzeitstudium: unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Studienbeginn: Wintersemester (empfohlen) und Sommersemester (ohne Studiengarantie möglich).
Benötigen Sie ein Visum für den Aufenthalt in Deutschland, so bewerben Sie sich bitte möglichst frühzeitig.
Bewerbungsfrist: 15. Juli
Bewerbung: Online Bewerbung
Besonderheiten:

Kurzbeschreibung

Der Studiengang Master of Science Geodäsie und Geoinformation vertieft und erweitert die Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Vermessungswesens über eine Schwerpunktwahl in einem Teilgebiet des Faches. Über eine breite Auswahl an Themengebieten im Wahlbereich können zuätzliche individuelle Akzente im Studium gesetzt werden. Bei der Erstellung der individuellen Studienpläne dient ein Mentorensystem als betreuende Stütze.

Während des Studiums ermöglichen sich vom Fachbereich begrüßte Auslandsaufenthalte für Studiensemester oder zur Erarbeitung der Master-Thesis.

 
Studienplan (Druckversion)
Studienplan (Druckversion)

Der Studiengang gliedert sich in die folgenden drei Bereiche.

Im Fachlichen Pflichtbereich (Basisbereich) werden in den ersten beiden Semestern die Grundlagen aus dem Bachelor-Studium vertieft und erweitert. Das Geodätische Seminar vermittelt außerdem die Fähigkeiten, ein Fachthema unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden zu bearbeiten und anschließend in einem Vortrag zu präsentieren. Darüber hinaus wird in der Projektwoche ein fachgebietsübergreifendes Thema in Kleingruppen diskutiert und bearbeitet.

Der Wahlpflichtbereich (Schwerpunktbereich) im ersten bis dritten Semester dient der Spezialisierung in einem der zwei Felder der Geodäsie und Geoinformation. Die Schwerpunktrichtung Geodätische Metrologie befasst sich hierbei detaillierter mit geodätischen Messverfahren und deren Ergebnisevaluation. Die Spezialisierung in Geomanagement richtet ihr Augenmerk auf den Bereich Grund und Boden, schließt dabei die Immobilienbewertung, sowie die Konstruktion und Anwendung von Geo-Informationssystemen (GIS) mit ein.

Durch den fachlichen und den allgemeinen Wahlbereich ergibt sich die Möglichkeit, aus einem fachlichen Modulkatalog oder aber aus dem Gesamtkatalog der TU Darmstadt zusätzliche Veranstaltungen zu wählen.

Die Master-Thesis schließt den Studiengang ab. Die selbständige Forschungsarbeit umfasst ein gesamtes Semester und stellt einen wesentlichen Bestandteil des Master-Studiums dar.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.geodesy.tu-darmstadt.de

Entscheidungshilfen

Verwandte Studiengänge

Promotionsstudium

Berufsperspektiven