Vorbereitende Schritte

Vor Ihrer Ankunft in Darmstadt müssen Sie sich mit einigen verwaltungstechnischen und praktischen Fragen auseinandersetzen. Es ist wichtig, mit der Beantragung eines Visums so früh wie möglich zu beginnen. Für alle Visumsanträge ist eine entsprechende Reisekrankenversicherung erforderlich. Auch die Suche nach einer geeigneten Unterkunft sollte frühzeitig erfolgen. Der Wohnungsmarkt in Darmstadt ist sehr angespannt.

Für ihr Einreisevisum nach Deutschland und die Aufnahme einer Beschäftigung und/oder Forschung an der TU Darmstadt benötigen Sie entsprechende Unterlagen der Universität. Nach Ihrer Registrierung, werden wir Ihre Daten prüfen und Ihnen alle relevanten Unterlagen für Ihren Termin zur Visumsbeantragung zur Verfügung stellen.

Wichtig: Wenn Sie keine EU-Staatsbürgerschaft besitzen (einschließlich Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz) und einen Arbeitsvertrag an der TU Darmstadt angeboten bekommen, benötigen Sie ein Einreisevisum nach Deutschland, welches ein Beschäftigungsverhältnis ausdrücklich erlaubt. Ohne dieses Visum können Sie Ihren Arbeitsvertrag nicht unterschreiben.

Umfassende Informationen zu den relevanten Visumkategorien sowie zum Visumantragsverfahren finden Sie unter make-it-in-germany.com Bitte informieren Sie sich auch auf der Website der zuständigen deutschen Auslandsvertretung des Landes, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Wohnsitz haben, über die zusätzlichen Anforderungen.

Eine Liste der Auslandsvertretungen Deutschlands finden Sie beim Auswärtigen Amt.

Die Suche nach einer geeigneten Unterkunft kann eine Herausforderung darstellen. Beginnen Sie daher frühzeitig mit der Suche nach einer geeigneten Wohnung.

Der Wohnraumservice unterstützt Sie bei der Suche nach kurz- oder langfristigen Mietverhältnissen und verwaltet die Gästehäuser der Universität für internationale Forschende und ihre Familien. Die Gästehäuser bieten voll ausgestattete Appartements in guter Lage und sind eine hilfreiche Einstiegsmöglichkeit für die Wohnungssuche in Darmstadt.

Die Gästehäuser sind sehr beliebt und müssen lange im Voraus reserviert werden. Informationen zu den freien Wohnungen in den Gästehäuser und Unterstüztung bei der Wohnungssuche auf dem privaten Markt erhalten Sie über den Wohnraumservice..

Wenn Sie möchten, dass Ihre Familie Sie nach oder während Ihres Aufenthaltes in Deutschland begleitet, kann das Welcome Centre Sie über die notwendigen Schritte informieren. Wir können Ihre Familienmitglieder bei der Vorbereitung der entsprechenden Unterlagen für den ersten Termin bei der Botschaft unterstützen. Außerdem unterstützen wir Sie bei den weiteren Schritten bei der Ausländerbehörde vor Ort.

Für die Antragsstellungen des Familiennachzugs sowie für die Registrierung Ihres Ehepartners bei den Behörden und für den Antrag des Aufenthaltstitels. benötigen Sie das Original Ihrer Heiratsurkunde mit Apostille,

Der Schengen Raum stellt eine Gruppe von Staaten dar, dessen Grenzen ohne Personenkontrolle überschreitbar sind. Es gilt jedoch weiterhin die Pflicht, sich bei einer möglichen Kontrolle mit einem Personalausweis oder Reisepass ausweisen zu können.

Inhaber eines Schengen-Visums können in dessen Gültigkeitsrahmen frei reisen. Ein Visum für den Flughafentransit ist jedoch nur für die Transitzonen eines Flughafens gültig.

Drittstaatangehörige mit einem nationalen Aufenthaltstitel eines Schengen-Staates haben die Möglichkeit, sich 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen in einem weiteren Schengen-Staat aufzuhalten.

Weitere Informationen, wie zum Beispiel die Mitgliedsstaaten des Schengen-Abkommens, finden Sie beim Auswärtigen Amt.

Für alle Visaanträge benötigen Sie eine entsprechende Krankenversicherung. Bitte erwerben Sie diese. Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einer geeigneten gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung für die Dauer Ihres Aufenthaltes an der TU Darmstadt.

Weitere Informationen zum Versicherungsschutz finden Sie unter „Ankunft und Orientierungt“.

  • Beschäftigte der TU Darmstadt müssen relevante frühere Tätigkeiten nachweisen können. Bitte bringen Sie alle relevanten Arbeitsverträge oder Zertifikate mit. Die Unterlagen können auf Deutsch oder Englisch vorgelegt werden.
  • Doktorand*innen müssen ihr bisheriges Studium nachweisen. Bitte bringen Sie alle Zeugnisse und Notenübersichten früherer Studiengänge mit (Bachelor, Diplom, Master o.ä.). Studiennachweise können auf Deutsch, Englisch oder Französisch vorgelegt werden. Für andere Sprachen müssen eine beglaubigte Übersetzung und ein Originaldokument eingereicht werden.
  • Stipendiat*innen müssen alle Unterlagen über ihr Stipendium vorlegen.
  • Wenn Sie schulpflichtige Kinder haben bringen Sie bitte alle bisherigen Schulzeugnisse mit.
  • Reisepass (für alle Mitreisenden)
  • Falls notwendig, ein Einreisevisum (ggf. für mitkommende Familienmitglieder)
  • Arbeitsangebot oder Universitätseinladung und Bewilligungsbescheid – Aufnahmevereinbarung falls vorhanden

Die folgenden Dokumente sind unter Umständen ebenfalls notwendig

  • Geburtsurkunden (ggf. von begleitenden Familienmitglieder)
  • Heiratsurkunde (bitte informieren Sie sich frühzeitig bei der deutschen Botschaft über die notwendigen Formalitäten, wie zum Beispiel Beglaubigung oder Übersetzung)
  • Amtlich beglaubigte Kopien der Promotionsurkunde oder Urkunden über sonstige akademische Abschlüsse (möglichst mit deutscher oder englischer Übersetzung)
  • Impfpass
  • Eine Erklärung falls sie besondere Krankheiten aufweisen, die ihren Alltag beeinträchtigen und spezieller Förderung benötigen
  • Falls Sie während Ihres Aufenthalts in Deutschland Auto fahren wollen: Internationaler Führerschein bzw. ausländischer Führerschein (je nach Land mit Übersetzung)

Um sicher zu gehen, dass Sie alle erforderlichen Dokumente bei der Einreise mit sich führen, kontaktieren Sie bitte das Welcome Centre.

Haftungsausschluss

Die Informationen auf dieser Website sind nicht rechtlich bindend.