Agiles Projektmanagement – Methoden und Werkzeuge für den erfolgreichen Umgang mit Projektkomplexität (12.-13.7.2022)

221_PM1101

Die klassischen Projektmanagement-Methoden sind der Komplexität heutiger Entwicklungsprojekte oft nicht mehr gewachsen. Als Reaktion darauf entstand die Agile Bewegung, aus der Methoden wie Scrum hervorgegangen sind. Heute arbeitet ein großer Teil der Industrie mit Agilen Projektmanagement-Methoden, und das mit überzeugendem Erfolg.

Das Hauptaugenmerk Agiler Projektmanagement-Methoden liegt seit ihrer Entstehung auf der Software-Entwicklung, doch ihr Einsatz geht zunehmend über Informatik-Themen hinaus. Vor diesem Hintergrund ist die Kenntnis Agiler Projektmanagement-Methoden gerade auch für nicht-Informatiker:innen sinnvoll – um den Horizont und den eigenen Werkzeugkasten zu erweitern, um besser für komplexe Problemstellungen mit beweglichen Zielen gewappnet zu sein, und um die Arbeit in einem Team von Wissensarbeitenden angemessen zu strukturieren und zu gestalten.

Vermittelte Kompetenzen/Lernziele:

In diesem Workshop lernen Sie die zentralen Agilen Projektmanagement-Methoden und ihren philosophischen Hintergrund kennen. Sie können zwischen komplexen und komplizierten Projekten unterscheiden und sind in der Lage, geeignete und bewährte Werkzeuge für den Umgang mit Projektkomplexität einzusetzen.

In praktischen Übungen erproben Sie Agile Herangehensweisen und erfahren so, wie Sie diese Techniken auf Ihr eigenes Projektumfeld übertragen können. In der Auseinandersetzung mit dem Agilen Teamverständnis können Sie den Paradigmenwechsel von einer ressourcen-geprägten Arbeitsweise des Taylorismus hin zum vertrauensbasierten Umgang mit Wissensarbeitenden nachvollziehen.

Inhalte:

  • Projektmanagement-Basics: Eine gemeinsame Grundlage schaffen
  • Das Cynefin Framework: Komplex vs. Kompliziert
  • Das Agile Manifest
  • Agile Grundlagen: Iterative Entwicklung, Timeboxing…
  • The New Product Development Game
  • Scrum: Rollen, Ereignisse, Artefakte
  • Retrospektiven und wie man sie durchführt
  • Der Einsatz von Scrum in Wissenschaft und Akademia
  • Extreme Programming in a Nutshell
  • Lean und Kaizen
  • Wissens-Kanban und WIP Limits

Methoden:

  • Vortrag (Flipchart, Powerpoint)
  • Gruppenübungen
  • Projektsimulation

Zielgruppe: Promovierende sowie Postdocs, die Projekte leiten wollen oder bereits mit Projekten arbeiten

Referent: Michael Cramer | facilitating Agile

Termine/Zeiten:

  • Dienstag, 12. Juli 2022 | 9:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch, 13. Juli 2022 | 9:00 – 17:00 Uhr

Ort: S1|21 Ingenium Haus (Magdalenenstr. 25), Raum A105

Kurssprache: Deutsch

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular (wird in neuem Tab geöffnet) aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an:

Michael Cramer ist Dipl.-Medieninformatiker (HFU Furtwangen und TAU Tel-Aviv) und zertifizierter Scrum Master (PSM I) und erfahrener Projektleiter in den Bereichen 3D-Visualisierung, Gaming und User Experience Design. 2004 machte er sich selbstständig mit mehr als 30 internationalen Kunden in den Bereichen Softwareentwicklung, Additive Manufacturing, Medizintechnik, Automotive, Public Healthcare und Audiotechnik. Michael ist zudem passionierter Teilzeit-Musiker und Spieleentwickler.

Sein Motto: „Fall in love with some activity, and do it! Nearly everything is really interesting if you go into it deeply enough.” – R. Feynman

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Die Veranstaltungen sind für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler der TU Darmstadt gebührenfrei.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Anmeldung:

  • Durch das Einreichen eines Anmeldeformulars ist Ihre Anmeldung verbindlich.
  • Bitte füllen Sie für jede Veranstaltung ein separates Formular aus.
  • Bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie von uns eine Information über den Status Ihrer Anmeldung.
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Eine Veranstaltung findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen.
  • Bei Verhinderung bitte umgehend absagen, damit Interessierte von der Warteliste nachrücken können.
  • Bei unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Ihre zukünftigen Anmeldungen nachrangig zu behandeln.
  • Bei Ausschreibungen auf Deutsch ist die Sprache der Veranstaltung Deutsch, bei englischsprachigen Ausschreibungen wird die Veranstaltung in englischer Sprache durchgeführt.

Für Veranstaltungen im Rahmen des Qualifikationsprogramms gilt außerdem:

  • Die Anmeldung muss vom Vorgesetzten bzw. Ihrer Betreuungsperson unterschrieben werden.
  • Sie können sich für max. fünf Veranstaltungen pro Programmdurchlauf (Semester) anmelden.
  • Bitte senden Sie uns Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung eingescannt per E-Mail.

--------

Kinderbetreuung bei Veranstaltungen

Möchten Sie eine Weiterbildung besuchen, aber Ihre Kinderbetreuung deckt die erforderlichen Zeiten nicht ab? Hier finden Sie mehr Informationen über die Angebote der TU zur Ad-hoc-Betreuung für Kinder.