FAQ

einfachsTUdieren für Erstsemester

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Studienstart

Sie können sich den Campus schon jetzt virtuell ansehen. Im Internet gibt es außerdem einen Campusplan mit allen Gebäuden. Sehen Sie sich den schon einmal an; dann ist der Umstieg auf „Präsenz“ später nicht mehr schwierig. Und freuen Sie sich auf Darmstadt, denn es ist eine absolute Studierendenstadt mit vielen Möglichkeiten für Freizeit, Kultur und Sport.

Informationen zu dem Hörsaal finden Sie direkt in TUCaN unter der Veranstaltung. Die Übungsräume können im Einzelfall auch erst nach der Anmeldung im Stundenplan eingesehen werden.

Aktuell (Stand 31.08.20) ist die Mensa in Teilen wieder geöffnet. Aktuelle Informationen dazu finden Sie auf den Mensa-Webseiten des Studierendenwerks Darmstadt.

Die Anmeldefristen kann man auf der Website der USZ finden. Derzeit gibt es auch digitale Sportangebote.

Nutzen Sie die Webseite „einfachsTUdieren“ als Startseite. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen und Ansprechpartner zum Studienstart entweder direkt oder verlinkt.

Die TU-ID ist Ihre Identifikationsnummer und Schlüssel an der TU Darmstadt, die Sie durch das gesamte Studium begleitet. Sie brauchen die TU-ID, um sich in TUCaN zu Modulen und Prüfungen anzumelden oder auch auf der Lernplattform Moodle. Mit der TU-ID können Sie interne Infoseiten lesen, die für Studierende der TU Darmstadt freigeschaltet sind.

Die Athene-Karte ist quasi Ihr Ausweis an der TU Darmstadt. Sie bezahlen damit Ihr Mensaessen bargeldlos, können Bücher in der ULB ausleihen, können Ihr Druckkonto aufladen und vieles mehr. Nähere Informationen zum Antrag, Nutzung sowie der Abholstelle: Athene-Karte

Die Orientierungswoche (OWO) wird meist von Studierenden höherer Semester aus den Fachschaften für Sie als neue Studierende organisiert. Die OWO besteht aus einem Set von Veranstaltungen, die in der Regel in der Woche vor Beginn der Lehrveranstaltungen stattfinden, in diesem Wintersemester also vom 26. bis 30. Oktober 2020.

Sie als neue Studierende an der TU Darmstadt erhalten bei Ihrer OWO alle relevanten Informationen aus erster Hand, können nützliche Kontakte zu anderen Erstsemestern aufbauen und erleichtern sich so den Start ins Studium. Der Besuch der Orientierungswoche ist deshalb für Studienanfänger*innen in der Regel außerordentlich hilfreich und wird dringend empfohlen! Auch wenn zurzeit davon ausgegangen werden muss, dass die Orientierungsveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie im kommenden Wintersemester leider nur digital stattfinden können.

Wann in Ihrem Fachbereich eine Orientierungswoche angeboten wird, sehen Sie in der Übersicht. Zur Teilnahme an der OWO sollten Sie bereits Ihre TU-ID aktiviert haben.

Das Semesterticket gilt bereits ab 1. September, vorausgesetzt, Sie haben den Semesterbeitrag dann schon bezahlt. Alle Informationen zum Semesterticket finden Sie auf der Seite des Allgemeinen Studierendenausschusses, des AStA. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich direkt an den AStA.

Ja, es stehen Vorkurse, insbesondere für Mathematik und Programmieren zur Verfügung. Es wird empfohlen, insbesondere für technische und naturwissenschaftliche Studiengänge sowie Informatik einen der angebotenen Vorkurs zu besuchen. Die Kurse beginnen meist fünf Wochen vor Semesterbeginn.

Die Preise für den Mathevorkurs VEMINT variieren je nach Studiengang. Informationen zur den Preisen und der Anmeldung finden Sie hier.

Am Wichtigsten ist dafür immer der Besuch der Orientierungswoche. Die Orientierungswoche findet nach aktueller Planung vom 26.-30.10.2020 statt. Nehmen Sie unbedingt daran teil. Daran anknüpfend können Sie sich dann mit den Leuten weiter vernetzen, die Sie dort kennengelernt haben. Sollten die Corona-Präventionsmaßnahmen im Laufe des Wintersemesters eines Tages gelockert werden können, so sind Sie bereits gut vernetzt. Neben dem Studium bieten auch die Hochschulgruppen gute Vernetzungsmöglichkeiten.

Fristen im Semester wie z.B. Start der Lehrveranstaltungen oder Prüfungsanmeldephasen finden Sie in der Übersicht.

In der Orientierungswoche, kurz OWO, vom 26.-30.10. wird Ihnen genau erklärt, wie Sie den Stundenplan mit der Campus-Management-Software TUCaN zusammenstellen können.
Sie können aber auch schon vorher etwas dafür tun: In der Studiengangbeschreibung Ihres Studiengangs finden Sie eine farbige Modulübersicht, aus der Sie entnehmen können, welche Veranstaltungen Sie im ersten Semester besuchen sollten. Daneben ist auch das Vorlesungsverzeichnis verlinkt. Im Vorlesungsverzeichnis sehen Sie, wann die Veranstaltungen stattfinden.

Ja, in den TUCaN-FAQ finden Sie alle Informationen und Klickanleitungen zur Bedienung von TUCaN.
In Kürze werden dort und auch in diesem Absatz neue Video-Tutorials zu den wichtigsten Funktionalitäten von TUCaN ergänzt.

Das hängt ganz vom Studiengang ab. Allgemein kann gesagt werden, dass ein Studium ein Vollzeitjob ist. Im Durchschnitt hat man 1/3 Präsenzzeit und 2/3 Selbststudium zum Vor- und Nachbereiten des Lernstoffes.

Ein Modul ist ein in sich abgeschlossener Lernblock, der eine oder mehrere Lehrveranstaltungen und eine oder mehrere Prüfungen umfasst. Für jedes Modul und jede Lehrveranstaltung muss man sich in TUCaN einzeln anmelden. Das Modul wird mit einer Gesamtnote abgeschlossen. Diese Note kann sich aus den Bewertungen mehrerer Prüfungsleistungen zusammensetzen. Jedem Modul ist eine festgelegte Anzahl von Credit Points (CP) zugeordnet; diese sind im Studien- und Prüfungsplan festgelegt.

(Lehr-)Veranstaltungen sind der Überbegriff für Vorlesungen, Übungen, Seminare, Proseminare, Exkursionen etc. Eine Lehrveranstaltung hat konkrete Termine und Raumangaben und wird nach erfolgter Anmeldung im TUCaN-Stundenplan online angezeigt.

Weitere Infos zu Modulen und Lehrveranstaltungen

Der Studienverlaufsplan zeigt an, welche Veranstaltungen verpflichtend (Pflichtmodule) und welche aus mehren Modulen wählbar (Wahlpflichtmodule) sind. Nähere Informationen finden Sie in den Studiengangbeschreibungen.

TUCaN ist die Campus-Management-Software, mit der Sie sich zu den Modulen und Lehrveranstaltungen sowie zu den Prüfungen anmelden bzw. bei Bedarf auch abmelden können.

FAQ zu TUCaN

Das Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 20/21 steht ab dem 1. Oktober 2020 in TUCaN zur Verfügung. Ab dann ist die Anmeldung zu den Modulen und Veranstaltungen möglich. Insbesondere zu Übungen empfiehlt es sich frühzeitig anzumelden, da dann die Auswahl an Terminen noch groß ist.

Die An- und Abmeldefristen der Prüfungen finden Sie unter den Prüfungsdetails; weitere Infos zu den Prüfungen in den FAQ.

Das ist für alle neu, aber mit Rücksicht auf die Gesundheit der Studierenden und Lehrenden derzeit nicht anders möglich. Viele Lehrveranstaltungen, vor allem Vorlesungen, standen bereits vor den Corona-Beschränkungen als Aufzeichnungen digital zur Verfügung.

Auf einer separaten Seite bündelt die TU Darmstadt alle aktuellen Informationen zum Coronavirus für Studierende.

Am Wichtigsten für alle Erstis ist der Besuch der OWO, der Orientierungswoche im jeweiligen Studiengang, vom 26.-30.10.2020. Während der OWO wird der Aufbau des Studiengangs erklärt, es gibt Informationen zu Prüfungen und zum Lernen, und Sie lernen die wichtigsten Ansprechpartner kennen.

Während des Studiums gibt es viele Anlaufstellen, die Sie bei Problemen oder mit Fragen aufsuchen können. Wer bei welchem Anliegen hilft finden Sie in der Übersicht der Unterstützungsangebote.

Die Lehrkräfte bieten regelmäßig Sprechstunden an, in denen Sie Fragen zum Lernstoff stellen können. In einigen Studiengängen gibt es auch professorale Mentor*innen, die Ihnen bei Fragen zum Studium beratend zur Seite stehen.

Einige Veranstaltungen können vereinzelt auf Englisch angeboten werden. Englisch ist die Sprache der Wissenschaft, so dass oft englische Fachliteratur gelesen werden muss. Das Sprachenzentrum bietet Englischkurse an.

Im Wahlpflichbereich können bereits im Bachelorstudium erste Schwerpunkte gelegt werden.

Ja, informieren Sie sich im Fachbereich auf der OWO.

Ferien sind sicher zwischen Weihnachten und in der ersten Januarwoche. Ansonsten können Prüfungen in der vorlesungsfreien Zeit liegen.

Nähere Hinweise dazu finden Sie auf im unter Technische Ausstattung.

Es ist ein wissenschaftlicher Taschenrechner empfehlenswert, eventuell reicht der aus der Schule noch. Aber Achtung: Es kann sein, dass der Taschenrechner, der in einer konkreten Prüfung verwendet werden darf, nicht grafikfähig sein darf.

Nein. An der TU Darmstadt sind die Veranstaltungszeiten s.t. („sine tempore“ = „ohne Zeit“) Das heißt zu den angegebenen Zeiten beginnt auch die Veranstaltung.

Auf der Seite Informationen zum Coronavirus für Studierende bündelt die TU Darmstadt alle Informationen zum Coronavirus.

Schauen Sie am besten regelmäßig dort nach, dann verpassen Sie keine Änderungen.

Aktuelle Hinweise finden Sie auch im Telegram-Kanal Nachrichten vom Vizepräsidenten für Studium und Lehre der TU Darmstadt.

Das ist für alle neu, aber mit Rücksicht auf die Gesundheit der Studierenden und der Lehrenden derzeit nicht anders möglich. Dadurch, dass das Sommersemester 2020 bereits digital durchgeführt worden ist, hat die TU Darmstadt schon Erfahrung sammeln können. Und viele Lehrveranstaltungen, vor allem Vorlesungen, standen bereits vor den Corona-Beschränkungen als Auszeichnungen digital auf Moodle zur Verfügung.

Wenn der weitere Verlauf der Pandemie Lockerungen ermöglichen sollte, wird die TU Darmstadt sie unter Berücksichtigung der Sicherheitserfordernisse nach Möglichkeit umsetzen.

Auf einer separaten Seite bündelt die TU Darmstadt alle aktuellen Informationen zum Coronavirus für Studierende.

Vom 26.-30.10. findet für jeden Studiengang eine Orientierungswoche statt. In dieser „O-Woche“, kurz OWO, wird Ihnen alles Wichtige zum Studienstart erklärt, also was Sie im ersten Semester an Veranstaltungen belegen müssen, wen Sie bei Fragen ansprechen können und wie sie sich virtuell zurechtfinden können. Das WiSe wird, wie das SoSe auch, digital stattfinden.

Das digitale Sommersemester war eine Herausforderung für alle Beteiligten, sowohl Studierende als auch Lehrende. Aber es wurden viele gute Ideen umgesetzt. Einen Einblick können Sie in den e-learning Blog Best Practice von Studierenden und Lehrenden erhalten.

Ja, Prüfungen finden nach aktuellem Stand (31.08.2020) statt. Die Durchführung der Prüfungen wurde im Sinne der Corona-Präventionsmaßnahmen angepasst, z.B. so, dass immer der Mindestabstand gewahrt bleibt. Es gibt eine Webseite, auf der die TU Darmstadt die Klausurdurchführung unter Corona-Bedingungen erläutert.

Laborpraktika und Exkursionen soll es geben. Für sie wird es ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept geben.

Das hängt wesentlich davon ab, wie sich die Situation in Bezug auf das Corona-Virus in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird. Präsenzlehre soll wie im Sommersemester 2020 möglich sein, aber nur wenn unabdingbar (z. B. Laborpraktika, Exkursionen). Präsenzveranstaltungen werden mit entsprechenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen stattfinden.

Derzeit sehr gut. Es sind Zimmer in den Wohnheimen frei! Zudem bieten private Vermietungsanzeigen in Zeitschriften, das Portal www.wg-gesucht.de und auch Facebook-Gruppen Möglichkeiten bei der Wohnungsfindung.

Digitale Lehre geht von überall auf der Welt. Jedoch erfordern Präsenzveranstaltungen wie Praktika Ihre Anwesenheit in Darmstadt und an der TU Darmstadt. Auch die Prüfungen finden in Präsenz unter Einhaltung der Hygieneregeln statt.

Die Zimmer im Wohnheim fangen bei 200 € an. Je nach gewünschtem Komfort können die Mietpreise auch höher sein.

Die Lebenshaltungskosten variieren je nach Lebensstil zwischen 600 € und 800 €.

Mit dem Semesterticket können alle ÖPNV-Transportmöglichkeiten genutzt werden. Die Busse fahren zwischen dem Campus Stadtmitte und Lichtwiese in kurzen Abständen. Auch stehen Leihfahrräder für einen kleinen Betrag zur Verfügung. Das Semesterticket ist in ganz Hessen für Fahrten mit dem ÖPNV, einschließlich RB und RE, gültig.

Ja, einige bieten derzeit sogar ein digitales Programm.

Es gibt keine kostenfreien Parkplätze, es ist besser mit dem ÖPNV zu fahren. Auf der Lichtwiese gibt es ein begrenztes Kontingent für das Parkhaus. Die Parkplätze im öffentlichen Raum sind kostenpflichtig.

Hilfe zum BAföG-Antrag finden Sie auf der Webseite des Studierendenwerk Darmstadt.

Prinzipiell kann man gleich ab dem 1. Semester als studentische Hilfskraft arbeiten. Stellenangebote finden Sie auf der Webseite Stellenwerk Darmstadt.