Befestigungsgewinde für Bauteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK)

Innovatives Gewinde bringt CFK-Bauteile zusammen

Innovatives Gewinde bringt CFK-Bauteile zusammen

Intellectual Property- und Innovationsmanagement

Deniz Bayramoglu, +49 6151 16-57215

Status quo

In zahlreichen Anwendung müssen stab- oder rohrförmige Bauteile miteinander verbunden werden, so auch Bauteile aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK). Klassische Gewindetypen eignen sich nur bedingt für diesen Werkstoff.

Unsere Technologie: : Die Gewindelösung für CFK-Bauteile

Durch eine neuartige Gewindekonstruktion bzw. bestimmte Fertigungsweisen wird der schubtragende Querschnitt der Zahngründe im CFK-Werkstoff erhöht und gleichzeitig der Bauraum des Gewindes minimiert.

Vorteile

  • Lösbare Verbindung von CFK-Bauteilen
  • Gewinde erreicht höhere Festigkeiten als bisherige Lösungen
  • Geringer Bauraum des Gewindes
  • Ökonomisch herstellbare Gewindelösung

Derzeitiger Entwicklungsstand

Technology-Readiness-Level: Level 3.

Proof of Concept liegt vor.

Anwendungsmöglichkeiten

Anwendungsfelder liegen im Maschinenbau, insbesondere im Leichtbau und der Antriebstechnik (Fahrzeugbau, Werkzeug-maschinen, Pumpen). Zentrales Anwendungsbeispiel ist die axiale Festlegung von Bauteilen wie Lagern auf CFK-Wellen durch CFK-Wellenmuttern.

Gewerbliche Schutzrechte/IP

Die Technologie ist schutzrechtlich gesichert.

Unser Angebot für Sie

Für die Umsetzung suchen wir einen Industriepartner, der diese Technologie für eine Produktentwicklung nutzen möchte. Sollte Weiterentwicklungsbedarf bestehen, gibt es die Möglichkeit zu einer intensiven Zusammen-arbeit zwischen dem Industriepartner und der TU Darmstadt.