Variabler Sonnenschutz aus perforierten Textilien

Variabler Sonnenschutz aus perforierten Textilien

Innovatives Sonnenschutzsystem ermöglicht variable Lichttransmission durch Nutzung textiler Gelenke

Intellectual Property- und Innovationsmanagement

Deniz Bayramoglu, +49 6151 16-57215

Robert Heitzmann, +49 6151 16-57228

Status quo

Sonnenschutzsysteme für Gebäude sind typischerweise als Lamellensysteme (Jalousien) und auf Textilbasis (Rollos) verfügbar. Jalousien leuchten den Raum nicht optimal aus und sind insbesondere im Außenbereich sehr wartungsanfällig. Herkömmliche Textilrollos leuchten den Raum besser aus, verhindern Blendeffekte jedoch nicht vollständig und ermöglichen keine Anpassung der Lichttransmission. Eine Sonnenschutzlösung, die die Vorteile sowohl von Lamellen- als auch von Rollosystemen vereint, ist derzeit nicht verfügbar.

Unsere Technologie: Adaptierbarer Textil-Sonnenschutz für innen und außen

Ein spezielles Schnittmuster im Textil ermöglicht bei Längsdehnung eine 3D-Verformung des Materials: Teile des Textils agieren als textiles Gelenk. Die Verformung kann durch definierte Zugkräfte stufenlos eingestellt werden. Die Perforierung des Textils erfolgt durch standartisierten Laserschnitt.

Vorteile

  • Stufenlose Adaption an sich ändernde Lichtverhältnisse.
  • Ansprechendes Design durch neuartiges Erscheinungsbild.
  • Kostenvorteile durch einfache Herstellung und Wartung.

Derzeitiger Entwicklungsstand

Technology-Readiness-Level: Level 2.

Prototypenversuche in Kleinserien wurden erfolgreich durchgeführt. Proof of Concept des Systems in Realgröße ist in Planung.

Anwendungsmöglichkeiten

Die Technologie eignet sich für Sonnen-schutzsysteme für Gebäude, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich und lässt sich leicht an unterschiedlichste Anforderungen anpassen.

Gewerbliche Schutzrechte/IP

Die Technologie ist schutzrechtlich gesichert.

Unser Angebot für Sie

Für die Umsetzung suchen wir einen Industriepartner, der diese Technologie für eine Produktentwicklung nutzen möchte. Sollte Weiterentwicklungsbedarf bestehen, gibt es die Möglichkeit zu einer intensiven Zusammen-arbeit zwischen dem Industriepartner und der TU Darmstadt.