Metalltechnik (B.Ed.)

 

Gewerblich-technische Bildung – Metalltechnik

(Bachelor of Education)

 
 

Allgemeine Studiengangsinformationen

Abschluss: Bachelor of Education
Dauer: 6 Semester
Sprache: Deutsch
Praktikum:
1. vor Beginn des Studiengangs (Einschreibvoraussetzung!):
Fachnahes Berufspraktikum von mindestens 52 Wochen Dauer oder einer fachnahe Berufsaufbildung gemäß der Praktikumsordnung. Das Berufspraktikum muss vor Studienbeginn vollständig abgeleistet und von den zuständigen Stellen anerkannt worden sein;
2. während des Bachelor-Studiums: Schulpraktische Studien 1.
Zulassungsvoraussetzungen:
1. Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, vergleichbare ausländische Zeugnisse, Zugang als beruflich Qualifzierter zu den Hochschulen im Land Hessen; weitere Informationen;
2. Nachweis eines fachnahen Berufspraktikums von mindestens 52 Wochen Dauer oder einer fachnahen Berufsaufbildung gemäß der Praktikumsordnung. Das Berufspraktikum muss vor Studienbeginn vollständig abgeleistet und von den zuständigen Stellen anerkannt worden sein;
3. bei der Wahl von Sportwissenschaft als allgemeinbildendem Fach bzw. als Master of Education: Zugangsvoraussetzung für die Module im Bereich Sportwissenschaft ist das Bestehen der Sporteignungsprüfung (Nachweis bis Ende des 4. Semesters); weitere Informationen.
4. Bei einigen der auf den Bachelor of Education aufbauenden Studiengänge Master of Education gelten weitere Einschreibvoraussetzungen, z.B. Sprachkenntnisse. Bitte informieren Sie sich deshalb frühzeitig über diese Studiengänge.
Zulassungsverfahren: zulassungsfrei
Bewerbungsfrist und Studienbeginn: siehe Übersicht Lehramts-Studiengängev
Bewerbung: Online Bewerbung
Teilzeitstudium: unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten: Es gibt einen Online-Brückenkurs für Studieninteressierte des Maschinenbaus.
 

Kurzbeschreibung

Bachelor of Education + Master of Education -> Lehramt an beruflichen Schulen

Das Studium Lehramt an beruflichen Schulen an der TU Darmstadt setzt sich zusammen aus zwei miteinander verbundenen Studiengängen:

  • zuerst dem Studiengang Bachelor of Education (6 Semester; berufliche Fachrichtung), und
  • daran anschließend dem Studiengang Master of Education (4 Semester; allgemeinbildendes Unterrichtsfach/Fachwissenschaft).

Erst der Abschluss von Bachelor of Education UND Master of Education ist äquivalent zum Ersten Staatsexamen in Hessen und damit obligatorische Voraussetzung für die Übernahme in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) bzw. den Schuldienst.

Hinzu tritt die Möglichkeit eines zusätzlichen Ergänzungsstudiengangs Lehramt. Dieser kann entweder parallel zum Studium oder aber nach einem abgeschlossenen Studiengang Master of Education absolviert werden.

 
Studienplan (Druckversion)
Studienplan (Druckversion)

1. Berufliche Fachrichtung:
Die berufliche Fachrichtung Metalltechnik im Studiengang Bachelor of Education gliedert sich in einen fachwissenschaftlichen Pflicht-, einen fachwissenschaftlichen Wahlpflichtbereich sowie die Fachdidaktik.

Der fachwissenschaftliche Pflichtbereich umfasst die Module Informations- und Kommunikationstechnologie im Maschinenbau, Höhere Mathematik I und II, Technische Mechanik I und II für das Lehramt, Werkstoffkunde I, Rechnergestütztes Konstruieren, Maschinenelemente und Mechatronik I und II für das Lehramt, Technische Thermodynamik für das Lehramt sowie Technologie der Fertigungsverfahren. Im fachwissenschaftlichen Wahlbereich wählen die Studierenden entweder den Vertiefungsbereich Produktionstechnik oder den Vertiefungsbereich Fahrzeugtechnik. Außerdem belegen sie Veranstaltungen im Umfang von 8 CP aus dem Angebot des Fachbereichs Maschinenbau für den allgemeinen Wahlpflichtbereich. Der fachdidaktische Pflichtbereich besteht aus den Modulen Technikdidaktik I, Anwendungsorientierte Forschung in der Technikdidaktik, Schwerpunktthemen der Unterrichtspraxis sowie Curriculare Aspekte der Fachdidaktik der Metalltechnik.

2. Allgemeinbildendes zweites Unterrichtsfach (Fachwissenschaft und Fachdidaktik):
Schon während des Bachelor-Studiengangs wird das zweite Unterrichtsfach gewählt und im Umfang von 20 CP in den Bachelor-Studiengang integriert. Dieses zweite Unterrichtsfach wird dann im Studiengang Master of Education fortgeführt.

3. Die Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften setzen sich zusammen aus Berufspädagogik, Beruflicher Bildung und den Schulpraktischen Studien 1.

Weitere Informationen:

Modulhandbuch

Vorlesungsverzeichnis

Fachbereich Maschinenbau

Mit dem Bachelor of Education erlangen die Studierenden einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Allerdings gilt in Hessen der Master of Education als Voraussetzung für die Übernahme in den Schuldienst. Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

 

Smart starten

Gut vorbereitet studiert es sich besser. Nutzen Sie insbesondere diese Möglichkeiten zur Vorbereitung auf das Studium:

hobit, TUDay, Schnuppertage für Schülerinnen

Online Self-Assessment

Mathestützkurs

Orientierungswoche (OWO) zu Beginn des ersten Semesters.

Studieninteressierten ohne Allgemeine Hochschulreife (Abitur) wird empfohlen, sich rechtzeitig mit dem Niveau und den Inhalten von Abiturprüfungsaufgaben in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie vertraut zu machen.

Entscheidungshilfen

Verwandte Studiengänge

Aufbauende Studiengänge

Berufsperspektiven