Informatik (B.Sc.)

 

Informatik (Bachelor of Science)

 
 

Allgemeine Studiengangsinformationen

Abschluss: Bachelor of Science
Dauer: 6 Semester
Sprache: Deutsch, in einzelnen Veranstaltungen Englisch
Praktikum: Studieninterne Praktika
Zulassungsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, vergleichbare ausländische Zeugnisse; weitere Informationen
Zulassungsverfahren: zulassungsfrei
Teilzeitstudium: unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Studienbeginn: Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. Juli
Bewerbung: Online Bewerbung
Besonderheiten: Für diesen Studiengang ist eine Onlinehilfe zur Studienwahl verfügbar.

Kurzbeschreibung

Die Informatik beschäftigt sich mit der Darstellung, Speicherung, Übertragung und systematischen Verarbeitung von Informationen. In ihren formalen Grundlagen eng der Mathematik verwandt, ist sie gleichzeitig eine ingenieurwissenschaftliche Disziplin, die sich aus dem Bedarf nach schnellen und zuverlässigen Berechnungen aller Art entwickelt hat. Im Fokus des forschungsorientierten Studiengangs Bachelor of Science Informatik steht die Analyse, Gestaltung, Anpassung und Anwendung von Kommunikations- und Informationssystemen. Darüber hinaus befassen sich die Studierenden mit dem Entwurf und dem Einsatz von Soft- und Hardwaresystemen.

 
Studienplan (Druckversion)
Studienplan (Druckversion)

Kern der ersten vier Semester des Bachelor-Studiums sind Grundlagen der Informatik (z.B. Funktionale und objektorientierte Programmierkonzepte; Algorithmen und Datenstrukturen; Betriebssysteme; Einführung in den Compilerbau etc.) sowie Mathematik (Mathematik I und II für Informatik und Wirtschaftsinformatik; Mathematik III für Informatiker).

Im Wahlbereich werden diese Kenntnisse vom vierten bis zum sechsten Semester vertieft und die Studierenden können ihr eigenes Profil mit Veranstaltungen aus den sechs Schwerpunkten des Fachbereichs Informatik ausbilden. Diese sind: IT-Sicherheit; Netze und verteilte Systeme; Robotik, Computational und Computer Engineering; Software Systeme und formale Grundlagen; Visual & Interactive Computing; Web, Wissens- und Informationsverarbeitung.

Zum Wahlbereich gehört auch ein Praktikum sowie Anteile aus anderen Fachbereichen (Fachübergreifende Veranstaltungen), um die Interdisziplinarität zu stärken.

Der Sicherung des Studienerfolges dient das Mentorensystem: Alle Erstsemester des Bachelor-Studiengang werden durch Studierende in höheren Semestern, die sogenannten Mentoren, regelmäßig kontaktiert und begleitet, um alle aufgetretenen Probleme zu besprechen und Lösungen dafür zu erarbeiten. In kritischen Fällen kann diese Betreuung im zweiten Semester fortgesetzt werden.

Da mathematische Kenntnisse im Studiengang sehr wichtig sind, wird Studienanfängern empfohlen, am Online-Mathematik-Vorkurs des Fachbereiches Mathematik teilzunehmen.

Außerdem gibt es einen freiwilligen Programmier-Vorkurs der Fachschaft Informatik.

Zum Einstieg in das Studium führt die Fachschaft (Vertretung der Studierenden des Faches) die Orientierungswoche (OWO) zu Beginn des Semesters durch.

Weitere Informationen unter: www.informatik.tu-darmstadt.de

Mit dem Bachelor of Science erlangen die Studierenden einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Allerdings gilt an der TU Darmstadt der Master of Science als Regelabschluss. Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

 

Entscheidungshilfen

Verwandte Studiengänge

Aufbauende Studiengänge

Berufsperspektiven