Förderung und Stipendien

für Studierende der TU Darmstadt

Für Studierende der TU Darmstadt, die sich für ein Austauschsemester bewerben wollen, stellt sich schnell die Frage nach Förderungsmöglichkeiten und der Finanzierung. Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu dem Stipendienangebot an der TU Darmstadt sowie Links zu externen Angeboten.

Bei Semester- oder Jahresaufenthalten an europäischen Partneruniversitäten der TU Darmstadt erhalten TU Darmstadt-Studierende in der Regel einen studiengebührenbefreiten Studienplatz und ein Erasmus+ Stipendium. Dieses Teilstipendium unterstützt den Lebensunterhalt im Ausland und ist an die Vergabe und Zusage des Austauschplatzes gekoppelt.

Bei Semester- oder Jahresaufenthalten an Partneruniversitäten der TU Darmstadt außerhalb von Europa erhalten TU Darmstadt-Studierende einen studiengebührenbefreiten Studienplatz und können sich separat auf verschiedene Stipendien bewerben. Hierfür gibt es Möglichkeiten an der TU Darmstadt selbst (z.B. PROMOS, Future Leaders Scholarship) oder bei externen Stipendiengeber_innen (z.B. DAAD Jahresstipendium, Fulbright Studienstipendium). Bei vielen externen Stipendien sind Sie nicht an einen Austauschplatz der TU Darmstadt gebunden, sondern können sich davon unabhängig auf einen Austauschplatz in der Region Ihrer Wahl bewerben (Freemover-Aufenthalt).

Bei der Recherche nach geeigneten Stipendien sollten Sie auf die Stipendienleistungen (Mittel für Lebensunterhalt, Reise, Versicherung, Übernahme von Studiengebühren) und regionale Beschränkungen achten. Wichtig ist auch der Bewerbungszeitpunkt. Dieser kann bei einigen Stipendien sehr weit vor dem geplanten Aufenthalt liegen.

Externe Stipendienangebote

Die Fulbright-Kommission schreibt ein Studienstipendium für Graduate Studies aus. Bewerbungsfrist: 20. Juni für das übernächste akademische Jahr.

Das DAAD Jahresstipendium wird an leistungsstarke Studierende zum Studium an einer anerkannten Hochschule im Ausland vergeben. Dieses Programm wird für alle Weltregionen außerhalb der Europäischen Union angeboten.

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Die Kollegiatinnen und Kollegiaten erhalten ein monatliches Stipendium. Darüber hinaus stehen Fördermittel für Auslandsaufenthalte, Konferenzteilnahmen und Sprachkurse zur Verfügung.

Das Carlo-Schmid-Programm (CSP) ist ein Stipendienprogramm für Praktika bei Internationalen Organisationen und EU-Institutionen. Die Studierenden bewerben sich hierfür direkt beim DAAD. Praktikumsplätze können dabei selbstorganisiert sein oder im Rahmen der Bewerbung im Carlo-Schmid-Programm erhalten werden.

Das McCloy Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes fördert hochqualifizierte Studierende aller Fächer für ein zweijähriges Masterstudium an der Harvard Kennedy School. Neben der Qualifizierung für öffentliche und internationale Organisationen ist es Ziel des Programms, die transatlantische Verständigung zu fördern und die McCloy-Stipendiat_innen über das zweijährige gemeinsame Studium hinaus fortwirkend zu vernetzen.

Das ERP-Stipendienprogramm der Studienstiftung des deutschen Volkes fördert ein- bis zweijährige Forschungs- sowie Studienaufenthalte im Rahmen von Master- oder PhD-Programmen an US-amerikanischen Spitzenuniversitäten. Es steht Studierenden aller Fachrichtungen offen.

Das Programm „Russland in der Praxis“ fördert deutsche Studierende oder Absolventinnen bzw. Absolventen für sechsmonatige Praktikumsaufenthalte in der Russischen Föderation. Die Praktikumsplätze werden von Unternehmen in Russland zur Verfügung gestellt. Die Förderung des DAAD umfasst dabei ein monatliches Stipendium, eine Reisekostenpauschale sowie einen Russisch-Sprachkurse.

Das China-Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes fördert hoch qualifizierte Studierende aller Fächer für einen einjährigen Sprach- und Studienaufenthalt an chinesischen Universitäten. Es bietet Möglichkeit, fundierte Kenntnisse der chinesischen Sprache und Gesellschaft sowie Universitäts- und Wissenslandschaft zu erwerben und im Rahmen von selbst organisierten Berufs- oder Forschungspraktika erste Arbeitserfahrung in China zu sammeln.

Das Taiwan Summer Institute Programme ist ein Kurzzeitstipendium für deutsche Graduierte der Natur- und Ingenieurswissenschaften. Gefördert wird ein zweimonatiger Forschungsaufenthalt im August und September an universitären und außeruniversitären Forschungsinstituten in Taiwan. Teilnehmende erhalten eine monatliche Stipendienrate, einen Reisekostenzuschuss und Versicherungsleistungen.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet mit Lehramt.International zwei neue Stipendienprogramme, die Lehramtsstudierenden, aber auch Absolventinnen und Absolventen von Lehramtsstudiengängen helfen, Schule und Unterricht in einem anderen Land zu erfahren.