Julia
aus Deutschland & Brasilien

Über mich

Hallo, ich bin Julia und studiere Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau. Ich gehöre zu den ersten Studierenden, die digital ins Studium gestartet sind. Er war anders als ich ihn mir vorgestellt habe, aber den Umständen entsprechend hat es mir gefallen. Es gab viele Online-Aktionen, um neue Leute kennenzulernen, was sehr gut gelungen ist.

Julia,
B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen – technische Fachrichtung Maschinenbau

In meinem Studiengang, BWL/ Wirtschaftsingenieurwesen, ist die Vielfalt der Fächer gleichzeitig die größte Herausforderung UND das Interessanteste an meinem Studium. Ich lerne viele verschiedene Dinge, von Wirtschaft oder Mathe bis hin zu Recht. Manchmal ist es viel und ich bin überwältigt, aber wenn ich dann alles verstehe, ist das Gefühl richtig gut!

Portrait TU Darmstadt Ambassador Julia
Bild: Britta Hüning

Steckbrief

Nationalität:

Deutsch & Brasilianisch

Studiengang:

B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Maschinenbau

Warum ich mich für TU Darmstadt entschieden habe:

Weil es eine sehr gute Uni ist und ich immer noch in der Nähe von meiner Familie und meinen Freunden bin.

Was mir an Darmstadt gefällt:

Dass alles in der Nähe voneinander ist, es Straßenbahnen gibt, ein sehr sehenswertes „Hundertwasserhaus“ und hier viele verschiedene und coole Leute unterwegs sind

Wie ich den Start ins Digitale Semester empfunden habe:

Er war anders als ich in mir vorgestellt habe, aber den Umständen entsprechend hat er mir gefallen. Es gab viele Online-Aktionen um neue Leute kennenzulernen, was sehr gut gelungen ist.

Was sind die Herausforderungen, denen ich mich im Studium stellen muss:

In meinem Studiengang, BWL/Wirtschaftsingenieurwesen, ist die Herausforderung und gleichzeitig das Interessante daran, die Vielfalt der Fächer. Ich lerne viele verschiedene Dinge, von Wirtschaft oder Mathe bis hin zu Recht. Manchmal ist es viel und ich bin überwältigt, aber wenn man es versteht, ist das Gefühl noch besser.

Funfact über mich:

Ich kann keine geraden „Lautstärkenummern“ stehen lassen, also wird bspw. immer auf 11 oder 13 gehört.

Mein Lieblingsmotto:

Bereue nichts

Mein Lieblingsbuch:

Love Letters to the Dead von Ava Dellaira

Drei Wörter, die mich beschreiben:

offen, entspannt, lustig

Was ich meinem jüngeren Ich sagen würde:

Habe viel Spaß und glaube stets an dich.

Das wollte ich werden, als ich ein Kind war:

Ich hatte nie den einen Traumjob oder ein bestimmtes Ziel. Um ehrlich zu sein, bis heute nicht. Das einzige, was ich immer sicher war, ist, dass ich glücklich sein und ich selbst bleiben will. Ich weiß noch nicht wie und wo, aber ich weiß, dass ich meinen Weg finden werde. Im Moment fühlt es sich richtig an, hier zu sein, also wird es so sein.