Master-Studiengänge

Vertiefung und zweiter Studienabschluss

Die Studiendauer beträgt in der Regel vier Semester. Voraussetzung für die Aufnahme in ein Master-Programm und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist ein Abschluss als Bachelor im gleichen Studiengang der Technischen Universität Darmstadt oder ein gleichwertiger Abschluss.

Studienangebot Master-Studiengänge

Teilzeitstudium

In fast allen Studiengängen ist ein Teilzeitstudium möglich. Näheres erfahren Sie bei der Koordinierungsstelle Teilzeitstudium. Die Beantragung ist unabhängig vom Bewerbungsverfahren.

Mehr Informationen zu den Abschlüssen

Voraussetzung für die Aufnahme in ein Master-Programm und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist ein Abschluss als „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Science“ im gleichen Studiengang der Technischen Universität Darmstadt oder ein gleichwertiger Abschluss.

Das aufbauende Master-Studium dient der wissenschaftlichen Vertiefung und führt zum zweiten Studienabschluss. Ein Master-Studiengang kann eine forschungsorientierte oder eine anwendungsorientierte Ausrichtung haben. Der Masterabschluss berechtigt zur Promotion und ist den (bisherigen) Abschlüssen „Diplom“ und „Magister Artium“ gleichwertig.

Die Technische Universität Darmstadt bietet für das Lehramt an beruflichen Schulen Abschlüsse im zweistufigen Bachelor-Master-System an.

Im Master-Studium werden die Studien aus dem „Bachelor of Education“ weitergeführt und mit einem Fach (Unterrichtsfach) kombiniert. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad „Master of Education“ ab.

Der Master-Abschluss ist der 1. Staatsprüfung gleichgestellt und qualifiziert für den Einstieg in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) für ein Lehramt an beruflichen Schulen.

Zum Master-Studium werden unter bestimmten Voraussetzungen auch Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen mit Auflagen zugelassen.

Die Technische Universität Darmstadt bietet Master-Studiengänge zur wissenschaftlichen Weiterbildung an. Die Studiengänge sind nicht-konsekutiv, kostenpflichtig und berufsbegleitend.

Beratungsmöglichkeiten zu den Weiterbildungs-Studiengängen:

Wissenschaftliche Weiterbildung