Freemover

Wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt nicht an einer unserer Partneruniversitäten planen, gehören Sie zu der Gruppe der sog. Freemover. Sie organisieren sich somit ein Studiensemester, eine Semester- oder Abschlussarbeit im Ausland komplett eigenständig.

Wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt nicht an einer unserer Partneruniversitäten planen, gehören Sie zu der Gruppe der sog. Freemover. Sie organisieren sich somit ein Studiensemester, eine Semester- oder Abschlussarbeit im Ausland komplett eigenständig.

Dies bedeutet, Sie suchen sich eine Universität in dem Land Ihrer Wahl und informieren sich direkt auf der Seite der möglichen Gasthochschule, ob dort selbstorganisierte Aufenthalte möglich sind und wenn ja, zu welchen Bedingungen. Sie können sich dafür nicht bei Ihrem Fachbereich oder im Referat Internationale Beziehungen und Mobilität bewerben. Es ist auch nicht möglich Ihnen Bescheinigungen auszustellen, dass Sie „exchange student“ sind.

Erste Informationen zu möglichen Gastländern finden Sie in der Länderliste des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Wichtig: diese Aufenthalte sind in der Regel Studiengebührenpflichtig! Informieren Sie sich daher über die genauen Kosten des Aufenthaltes.

Es gibt Optionen sich um Förderungen zu bewerben. Auch wenn Sie sich als Freemover nicht um Fördermöglichkeiten der TU Darmstadt bewerben können, bieten einige Organisationen Stipendien, durch die Ihr Auslandsaufenthalt gegebenfalls finanziell unterstützt werden kann (Externe Fördermöglichkeiten).

Die Anrechnung von Credits ist auch für selbstorganisierte Auslandsaufenthalte nach Absprache mit Ihrem Fachbereich möglich. Nehmen Sie dafür bitte Kontakt mit der oder dem Auslandsbeauftragten Ihres Fachbereichs auf.