Austausch in die Welt

Ein Semester nach China, Brasilien oder Kanada? Genießen Sie die Mischung aus Sprachpraxis, interkultureller Kompetenz und Abenteuer. Hier informieren wir Sie über die Vorbereitung zu einem Auslandsaufenthalt an einer unseren zahlreichen Partneruniversitäten in Asien, Nord- und Lateinamerika sowie Ozeanien. Nutzen Sie Ihre Chance, wertvolle und unvergessliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln!

Ein Auslandsstudium bietet Ihnen viele Möglichkeiten, neue Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben. Neben den Studieninhalten lernen Sie ein fremdes Land und eine andere Kultur kennen, gewinnen verschiedenste Eindrücke, treffen neue Menschen und lernen eine neue Sprache.
Zudem wird in Zeiten zunehmender Internationalisierung ein Auslandsaufenthalt als Zusatzqualifikation von vielen Arbeitgebern gern gesehen.
Informationen und weiterführende Beratung zu den einzelnen Partneruniversitäten erhalten Sie von den jeweiligen Länderkoordinator_innen.

Aktuelle Information:

Aufgrund der derzeitigen Vakanz im Länderbereich Nordamerika kann es momentan zu Verzögerung in der Bearbeitung Ihrer Anfrage kommen. Vielen Dank für Ihr Verständnis. (Stand: 05.04.2019)

Wenn Sie vom Fachbereich nominiert wurden und dem Referat für Internationale Beziehungen und Mobilität mitgeteilt haben, dass Sie die Nominierung annehmen (siehe Austauschprogramme), müssen Sie sich um einen Studien- und ggf. Wohnheimplatz an der Partnerhochschule bewerben. Dort erhalten Sie sowohl Informationen über diese nächste Bewerbungsphase als auch die Bewerbungsunterlagen für einen Studien- und Wohnheimplatz.

Wichtig:

Diese Bewerbungsrunde ist zeitlich etwas aufwendiger. Beachten Sie deswegen besonders die Bewerbungsfristen und -bedingungen, die Ihnen von den Länderkoordinator_innen per E-Mail zugeschickt werden.

Die folgenden Unterlagen werden von den meisten Universitäten verlangt und können schon im Vorhinein vorbereitet werden: gültige Reisepasskopie, Passfotos, Leistungsspiegel auf Englisch, Lebenslauf in der Landessprache, Sprachnachweis der Unterrichtssprache bzw. englischer Sprachnachweis.

Hinweis:

Die Nominierung des Fachbereichs erfolgt unter Vorbehalt. Erst wenn Ihnen die Zusage für einen Austauschplatz von der Partneruniversität vorliegt, ist Ihre Bewerbung erfolgreich abgeschlossen.

An den Partneruniversitäten werden Vorlesungen in der jeweiligen Landessprache oder auf Englisch gehalten. Die TU Darmstadt legt besonderen Wert darauf, dass Studierende, die an einem Auslandsstudium teilnehmen, gute Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache (Spanisch, Portugiesisch) bzw. in Englisch vorweisen können.

Aus diesem Grund ist eine gründliche sprachliche Vorbereitung von mindestens zwei bis drei Semestern vor dem Auslandsaufenthalt unbedingt empfehlenswert.

Das Sprachenzentrum der Technischen Universität Darmstadt und die Volkshochschule bieten eine große Auswahl an Sprachkursen.

TOEFL/IELTS-Englischsprachtest

Für Nordamerika und Ozeanien ist in den allermeisten Fällen ein TOEFL oder IELTS-Englischsprachtest notwendig. Die Mindestpunktzahlen sind in der Austauschübersicht bei den jeweiligen Universitäten angegeben. Beide Tests kosten ca. 230 Euro und können nicht an der TU Darmstadt abgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich zuerst online für die Tests registrieren müssen, und dass es nach Ablegen des Tests einige Zeit (zwischen 4 und 8 Wochen) dauern kann, bis Sie das Testergebnis zugeschickt bekommen. Bitte geben Sie beim TOEFL Test den Institutional Code „B459“ der TU Darmstadt an, dann bekommt die TU Darmstadt für Sie kostenlos ein weiteres Exemplar des Testergebnisses zugeschickt, und wir können online bereits nach zwei Wochen das Testergebnis einsehen.

Semesterdaten

Viele Auslandsaufenthalte beginnen im Juli, Ende August, Anfang September bzw. Mitte oder Ende Februar. Bitte berücksichtigen Sie, dass Sie hierdurch an Prüfungen des vorangegangen Semesters nicht teilnehmen können, bzw. Prüfungen vorverlegen müssen.

Beispiel: „Wintersemester“ an der Partneruniversität: August-Dezember bzw. „Sommersemester“ an der Partneruniversität: Januar bis Mai

Reisepass

Ihr Reisepass muss mindestens sechs Monate nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland noch gültig sein.

Einreisebestimmungen

Über Einreisebestimmungen, gesundheitliche Vorkehrungen und die aktuellen politischen Situationen geben die Seiten des Auswärtigen Amtes Auskunft.

Bitte tragen Sie sich in die Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) des Auswärtigen Amts ein, das erleichtert es dem Auswärtigen Amt in Krisensituationen einen Überblick über die eventuell betroffenen deutschen Staatsbürger_innen zu erhalten.

Auslandskrankenversicherung

Bitte beachten Sie, dass Auslandsreisekrankenversicherungen in der Regel nicht ausreichend sind.

Sie benötigen zur Einschreibung an einer ausländischen Universität einen Nachweis über eine umfassende Auslandskrankenversicherung für Studierende. Die gesetzlichen Krankenkassen können diesen Versicherungsschutz außerhalb Europas nicht übernehmen. Teilweise bestehen auch seitens der Partneruniversitäten genaue Vorschriften über Krankenversicherungen, die zu beachten sind.

Nützliche Hinweise zu diesem Thema finden Sie unter Anderem in den Erfahrungsberichten Ihrer Vorgänger.

Bedenken Sie, dass die Gesundheitssysteme der Gastländer sehr unterschiedlich sind. In den USA sind medizinische Behandlungen sehr teuer, in Lateinamerika ist die Versorgung in ländlichen Gebieten nicht auf europäischem Standard.

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung, die Sie als Studierender der TU Darmstadt automatisch haben, gilt nicht im Ausland.

Haftpflichtversicherung

Prüfen Sie, in wie weit Ihr Haftpflichtversicherung auch im Ausland gültig ist. Ggf. empfiehlt sich der Abschluss einer zusätzlichen Versicherung.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Beratung zu Versicherungen anbieten können. Es gibt verschiedene Anbieter (Educare, CareMed, HanseMerkur, ADAC…), ein empfehlenswertes Versicherungspaket bietet der DAAD an.

Sicherheit während des Aufenthalts

Im außereuropäischen Ausland sollten Sie besonders vorsichtig sein, da Sie mit den lokalen Gegebenheiten nicht wie ein Einheimischer vertraut sind und eventuell auf Grund sprachlicher Barrieren Verständnisschwierigkeiten haben können. Wir empfehlen Ihnen sich vor dem Aufenthalt vorzubereiten und auch während dem Aufenthalt einige Regeln zu beachten. Anbei finden Sie ein Informationsblatt des DAAD mit den wichtigsten Informationen.

Anders als beim Erasmus+Programm der Europäischen Union erhalten Studierende, die an außereuropäischen Partneruniversitäten studieren möchten, nicht automatisch ein Stipendium. Informieren Sie sich auf unsere Seiten zu Stipendien- und Fördermöglichkeiten.

Hessen-Landesprogramme

Die Landesprogramme des Landes Hessen haben die Zielsetzung, den Austausch von Studierenden und Hochschulpersonal zwischen Hessen und Queensland (Australien), bzw. Wisconsin und Massachusetts (beide USA) zu fördern. Die Landesprogramme beruhen auf Vereinbarungen zwischen den Partnerstaaten und Hessen. Die Programme werden vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt und sind offen für Studierende aller Fachbereiche.

Ausnahmen:

Studierende der Fachbereiche Human-, Veterinär- und Zahnmedizin sind in allen Programmen ausgeschlossen.

Studierende des Fachbereiches Rechtswissenschaften sind im Hessen-Wisconsin-Programm ausgeschlossen.

Die Landesprogramme Hessen-Wisconsin, Hessen-Massachusetts und Hessen-Queensland unterscheiden sich in ihren Bewerbungsmodalitäten von den Exchange-Programmen mit den direkten Partnern der TU Darmstadt.

Da die Landesprogramme allen Studierenden Hessischer Hochschulen offen stehen, wird die Auswahl der Bewerber_innen durch eine Auswahlkommission auf Landesebene durchgeführt.

Hessen-Massachusetts und Hessen-Wisconsin

Der 1-semestrige Studienaufenthalt im Ausland kann entweder von September bis Dezember (Fall Term) oder von Januar bis Mai (Spring Term) stattfinden.

Die kompletten Bewerbungsunterlagen werden bis zum 15. November im Referat Internationale Beziehungen und Mobilität (nicht im Fachbereich!) eingereicht. Das Ergebnis des Sprachtests muss zur Bewerbungsfrist vorliegen, sowie ggf. ein vom Fachbereich bestätigtes Learning Agreement.

Hessen-Queensland

Der 1-semestrige Studienaufenthalt im Ausland kann entweder von Februar bis Juni (First Semester) oder von Juli bis November (Second Semester) stattfinden.

Die kompletten Bewerbungsunterlagen sind bis zum 1. Juni im Referat Internationale Beziehungen und Mobilität – z.H. Christian Tischer – (nicht im Fachbereich!) einzureichen. Das Ergebnis des Sprachtests muss zur Bewerbungsfrist vorliegen, sowie ggf. ein vom Fachbereich bestätigtes Learning Agreement.

Detaillierten Informationen & Bewerbungsmodalitäten

Hessen-Queensland Programm

Hessen-Wisconsin Programm

Hessen-Massachusetts Programm

FAQs zu Hessen-Massachusetts und Hessen-Wisconsin

Noch Fragen?

Werfen Sie einen Blick in unsere Frequently Asked Questions.

Downloads

Learning Agreement Das Learning Agreement benötigen Sie unbedingt für die Planung Ihres Auslandsaufenthaltes. Darin vereinbaren Sie mit der TU Darmstadt und Ihrer Gasthochschule, welche Leistungen Sie im Ausland erbringen.
Leitfaden Erfahrungsberichte Anleitung zum Verfassen von Erfahrungsberichten.
Vorlage Erfahrungsbericht Diese Vorlage können Sie bei der Erstellung des Erfahrungsberichts benutzen.