DAAD-Preis

für hervorragende Leistungen internationaler Studierender an der TU Darmstadt

Der DAAD-Preis wird an der TU Darmstadt jährlich an internationale Studierende verliehen, um hervorragende Leistungen und außergewöhnliches Engagement zu würdigen.

Ayoub Alhousin,
DAAD-Preisträger 2019

Man kann mit kleinen Beiträgen, die für andere eine große Hilfe sind, ganz viel leisten.

Internationale Studierende sind eine Bereicherung

Der mit 1.000 Euro pro Hochschule dotierte DAAD-Preis, der seit mehr als sechzehn Jahren vergeben wird, soll dazu beitragen, der großen Zahl ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen ein Gesicht zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Es soll deutlich werden, dass ausländische Studierende ein Stück von Deutschland in ihre Heimat mitnehmen und etwas von sich in Deutschland einbringen – eine Bereicherung für beide Seiten. Die Studierenden, die über ihre jeweilige Gasthochschule einen solchen Preis erhalten haben, stehen für ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen aus der ganzen Welt. Sie sind künftige Partner für Deutschland in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft.

Internationale Studierende der TU Darmstadt können für den DAAD-Preis nominiert werden, wenn sie

  • ausgezeichnete Studienleistungen sowie ein außergewöhnliches gesellschaftliches, soziales und/oder kulturelles Engagement vorweisen können
  • Bildungsausländer*in (kein deutscher Schulabschluss) und an der TU Darmstadt immatrikuliert sind
  • keine Gast- bzw. Austauschstudierende sind
  • sich im fortgeschrittenen Stadium ihres Studiums befinden. Bachelorstudium: mindestens 2. oder 3. Studienjahr Masterstudium: mindestens 2. Semester
    oder
    Jung-Examinierte (d.h. der Abschluss ist i.d.R. nicht länger als 3 Monate her) oder Promovierende sind

Hinweis: Der DAAD-Preis ist kein Forschungspreis und auch nicht für die Würdigung einer Promotionsarbeit vorgesehen

Internationale Studierende können von Professorinnen und Professoren sowie von anderen TU-Mitarbeiter*innen nominiert werden. Um eine internationale Studierende bzw. einen internationalen Studierenden zu nominieren, reichen Sie bitte das ausgefüllte Nominierungsformular sowie folgende Dokumente als PDF ein:

  • ein aussagekräftiger Lebenslauf der/s vorgeschlagenen Studierenden, inkl. Hinweise auf ein außerordentliches soziales, gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement
  • offizielle Belege des außerordentlichen sozialen, gesellschaftlichen oder interkulturellen Engagements
  • aktueller Notenspiegel (kein TUCaN Ausdruck)
  • Kopien der Abschlusszeugnisse (Bachelor, Master)
  • Nachweise zu angegebenen Leistungen, Praktika sowie Sprachkenntnisse

Bitte .

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte direkt .

Nominierungsformular

Die Frist für eine Nominierung ist der 15. September 2021

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Orientierungswoche im Herbst statt.

Details folgen zu gegebener Zeit.

Preisträgerinnen und Preisträger

Porträt von Alae Mrani auf dem Platz vor der ULB
Bild: Claus Völker

2020 – Alae Mrani

Alae Mrani, Student der Elektro- und Informationstechnik, überzeugte die Mitglieder der Auswahlkommission für den DAAD-Preis 2020 durch sein Engagement für die internationalen Studierenden an der TU Darmstadt sowie durch seine Arbeit mit psychisch Erkrankten und geflüchteten Jugendlichen.

Mehr erfahren

Verleihung des DAAD-Preises 2019: Preisträger Ayoub Alhousin (links) und Professor Ralph Bruder, TU-Vizepräsident für Studium und Lehre.
Bild: Claus Völker

2019 – Ayoub Alhousin

Ayoub Alhousin, Student des Bauingenieurwesens, war mit nicht zu unterschätzenden Hürden konfrontiert, die er durch Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft und Ausdauer bewältigt hat. Seine Unterstützung für geflüchtete Studierende, sein Engagement in der Gesellschaft und seine hervorragenden Studienleistungen haben die Kommissionsmitglieder vollständig überzeugt.

Mehr erfahren

Verleihung des DAAD-Preises 2018: Professor Ralph Bruder, TU-Vizepräsident für Studium und Lehre, und Preisträgerin Karla Salazar-Vogel. Bild: Gregor Rynkowski
Bild: Gregor Rynkowski

2018 – Karla Rocío Salazar-Vogel

Die junge Peruanerin Karla Rocío Salazar-Vogel (27), die ihren Bachelor in Psychologie an der TU Darmstadt mit einer sehr guten Note abschloss und derzeit ihr Masterstudium in Psychologie erfolgreich absolviert, ist durch ihre fröhliche, optimistische und zupackende Herangehensweise sehr beliebt und auch ein Vorbild für andere internationale Studierende.

Merh erfahren

2017 – Olena Shevkova

Olena Shevkova, Studentin der Psychologie, die das Bachelor- und das Master-Studium an der TU Darmstadt mit sehr guten Noten abschloss und ihr Studium voll über Jobs (u.a. als Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Psychologie der TU-Darmstadt) finanzierte, tat sich außerdem noch durch ein sehr vielfältiges gesellschaftliches und kulturelles Engagement hervor.

Mehr erfahren

Ivan Felipe Martinez Valencia (m.) mit Vizepräsident Prof. Ralph Bruder (re.) und Nadia El Nokraschi (li.). Bild: Claus Völker
Bild: Claus Völker

2016 - Ivan Felipe Martinez Valencia

Ivan Felipe Martinez Valencia, Student der Elektrotechnik und Informationstechnik, schloss das Bachelor-Studium an der TU Darmstadt mit einer guten Note ab. Weil er durch sein langjähriges sowie sehr vielfältiges gesellschaftliches und interkulturelles Engagement beeindruckt habe, erhielt er den DAAD-Preis 2016.

Mehr erfahren